Offenbach Post als Arbeitgeber

  • Offenbach, Deutschland
  • BrancheMedien
Kein Firmenlogo hinterlegt

7 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,3Weiterempfehlung: 17%
Score-Details

7 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ein Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Offenbach Post über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Keine Wertschätzung

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

30 Tage Urlaub
Ausreichend Parkplätze
Lage
Pünktliches Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Wertschätzung der Mitarbeiter
Teilweise schlechte Bezahlung
Kein Tarifvertrag
Urlaubs- und Weihnachtsgeld wurde bei Neuverträgen abgeschafft
Keine Schulungen
Keine wirklichen Aufstiegschancen

Verbesserungsvorschläge

Nach aussenhin verkauft sich das Haus als "modern", aber da sind sie noch weit weg.
Jungen Menschen wird hier keine Perspektive geboten und dann wundert man sich, dass junge Menschen das Haus verlassen oder bzw nicht bei dem Unternehmen arbeiten möchten.
Homeoffice anbieten
Firmenhandy
Mehr Benefits wie z.B. kostenfreie Getränke für die Mitarbeiter
Teamevents
Moderner Büroausstattung

Arbeitsatmosphäre

Jeder Mitarbeiter macht einfach seine eintönige Arbeit. Viele sind schon seit über 20 Jahren im Unternehmen und werden dieses auch nicht verlassen. Lob gibt es von Vorgesetzten nicht.
Hohe Fluktuation. Viele gute und vorallem noch etwas jüngere kollegen haben in den letzten Monaten das Haus verlassen.
Mitarbeiter wurden auch schon fristlos gekündigt.

Image

Nach aussen "hui" und innen "pfui". Besser kann man es nicht beschreiben.
Viele Mitarbeiter reden schlecht und sich unzufrieden. Viele davon möchten das Haus nicht verlassen (zu alt, bequemlichkeit)

Work-Life-Balance

Urlaub kann jederzeit eigentlich spontan genommen werden. Überstunden macht hier eigentlich fast keiner. Die Stifte werden pünktlich fallen gelassen. 30 Tage Urlaub.

Karriere/Weiterbildung

Keine Möglichkeiten. Hier wird mit man als Mitarbeiter nicht gefördert. Karriere macht man nur, wenn man das Unternehmen verlässt.

Gehalt/Sozialleistungen

Lächerliches Gehalt. Der Aufwand und Ertrag stimmen überhaupt nicht. Azubis werden mit einem Gehalt von 1800 Euro Brutto abgespeist.
Kollegen verdienen unterschiedlich obwohl man die gleichen Aufgaben hat.
Versprochene Gehaltserhöhungen werden nicht eingehalten und dann wird noch behauptet, dass nie was vereinbart wurde. Externe Leute werden immer besser bezahlt.
Das Unternehmen bietet zumindest vermogenswirksame Leistungen an.
Gehalt kommt jedoch pünktlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird halt viel Farbe und Papier verbraucht, geht aber auch bei Printmedien nicht anders.

Kollegenzusammenhalt

Ist von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich. Manche Kollegen aus manchen Abteilungen arbeiten gegen einen und nicht miteinander. Im grossen und ganzen versteht man sich jedoch mit den meisten Kollegen.
Viele Kollegen sind schon mindestens 15 Jahre oder länger im Haus tätig.

Umgang mit älteren Kollegen

Wurden zum Teil schon rausgeekelt. Undanbbares Verhalten.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation findet kaum statt. Mitarbeiter werden nicht geschätzt.
Gute Mitarbeiter werden nicht gehalten. Hohe Fluktuation in den letzten Monaten.

Arbeitsbedingungen

Keine höhenverstellbare Tische, jeder hat unterschiedliche Office/Outlook-Versionen (aus Kostengründen)
Kein Firmenwagen
Kein Firmenhandy
NICHT MAL GETRÄNKE werden kostenfrei gestellt.
IT fast nie zu erreichen und kriegen fast nie etwas hin. Amateure.

Kommunikation

Da gibt es nicht viel zu sagen.

Gleichberechtigung

Bisher nichts aufgefallen. Männer und Frauen werden eigentlich gleich schlecht behandelt.

Interessante Aufgaben

Kaum abwechselnden Aufgaben. Die Branche hat keine grosse Zukunft.

Nicht für diese Firma arbeiten.

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man ist so sehr von sich überzeugt, das man nicht sieht was in der Firma passiert. Das Klima ist der Chefetage egal. Hauptsache es geht Ihnen gut.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Gleichberechtigung. Einsatz und Initiative sollten geschätzt und gewürdigt werden. Die Chefetage sollte nicht den Kontakt zu den Mitarbeitern verliere, was leider schon passiert ist.

Arbeitsatmosphäre

Das Klima wird immer schlechter. Es gibt Kollegen die haben dicht gemacht und machen nur noch "Dienst" nach Vorschrift.

Image

Nach aussen zeigt man sich als TOP Unternehmen.

Work-Life-Balance

Nicht vorhanden

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten nicht vorhanden. Karriere macht wer sich hoch buckelt.

Gehalt/Sozialleistungen

So gut wie keine Sozialleistungen. Bei Gehaltsgesprächen zählen nicht die Argumente und Leistungen sondern das "schleimen".

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Jeder gegen jeden.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es kaum, da sie zusehen weg zu kommen.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise völlig überfordert und nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen.

Arbeitsbedingungen

Ein modernes Unternehmen ist was anderes.

Kommunikation

Wissen wird nicht weiter gegeben oder sogar bewusst verschwiegen.

Gleichberechtigung

Nur eine Frau in gehobener Position. Frauen werden für gleiche Arbeit schlechter bezahlt.

Interessante Aufgaben

Nicht vorhanden. Mitdenken nicht erwünscht.

Erfahrungen sammeln

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2017 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Unbedingt anfangen, junge Kollegen ernster zu nehmen und ihnen etwas bieten. Auch ein Lob tut nicht weh und fördert vielleicht die Mitarbeiterbindung.

Arbeitsatmosphäre

Kommt ganz auf die Redaktion an, in meiner Stamm-Redaktion aber war es super.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind gewöhnungsbedürftig - auch die Sonntagsdienste. Allerdings gibt es auch für jeden Wochenenddienst einen Ausgleichstag.

Karriere/Weiterbildung

Im Volontariat werden Seminare angeboten, danach kommt nichts mehr.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt - wenn man keinen Altvertrag hat - ist ein Witz, muss man einfach so sagen. Fragen nach mehr Geld werden auf die lange Bank geschoben...

Kollegenzusammenhalt

Siehe oben.

Umgang mit älteren Kollegen

Da die älteren Kollegen bessere Verträge haben, als alle jungen, neuen Leute, muss man hier fünf Sterne geben...

Vorgesetztenverhalten

Sehr, sehr unterschiedlich. Für den Großteil sind Wertschätzung und Lob ein Fremdwort. Viele der direkten Vorgesetzten reißen es aber wieder raus.

Arbeitsbedingungen

Eigentlich muss man sich alles selbst besorgen.

Kommunikation

Extremer Flurfunk.

Interessante Aufgaben

Interessante, vielfältige Aufgaben bringt der Beruf des Journalisten mit sich.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Finger weg!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Schlecht. Keiner traut dem anderen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist ein Fremdwort für den Bereich wo ich war.

Vorgesetztenverhalten

Arrogant

Arbeitsbedingungen

Ein Dach über dem Kopf und warm im Winter. Dafür voll mit Staub Farbe und im Sommer unerträgliche Hitze.

Kommunikation

Bei der Produktion sprächen wenig Leute Deutsch, aber das schlimmste ist das die die Deutsch sprächen such für was besonderes halten und nicht mit den Rest kommunizieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn und das war's

Interessante Aufgaben

0
nichts
Nada


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Seriös und anerkannt

3,0
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrat und gute Struktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechtes Weiterbildungsangebot


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Bz 63

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mitarbeiterbewertung: 3,0 von 5 Sternen

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben