Omnitrend GmbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

Kein Firmenlogo hinterlegt

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich am Arbeitgeber Omnitrend GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

0/500

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

1 Frage

Warum steht im Vertrag nicht zu wann der Lohn gezahlt wird, warum kommt der immer zu anderen Tagen?

Gefragt am 8. Juni 2018 von einem Werkstudenten

Tom Franke, Personalreferent, Omnitrend GmbH

Antwort #1 am 11. Juni 2018 von Tom Franke

Omnitrend GmbH, Personalreferent

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter, in jedem unserer Arbeitsverträge ist der Zeitpunkt der Auszahlung des Arbeitsentgelts geregelt, mehrheitlich jedoch am Anfang des Folgemonats. Der genaue Tag der Auszahlung hängt davon ab, wie schnell die Abrechnung der individuellen Projektstunden sowie etwaiger Zuschläge erfolgen kann. Hier spielen unter anderem die Anzahl neuer und ausgeschiedener Mitarbeiter sowie die Anzahl von Wochenend-, Nacht- und Feiertagseinsätzen eine Rolle. Da in der Regel jeder Mitarbeiter von Monat zu Monat unterschiedliche Einsatzzeiten hat, kann die Abrechnung auch unterschiedlich lange dauern. Mit freundlichen Grüßen

Antwort #2 am 11. Juni 2018 von einem Werkstudenten

Weshalb ist es in anderen Firmen, ebenfalls mit Schichten möglich, den Lohn zur selben Zeit auszuzahlen? Besonders da es Arbeitsrechtlich verlangt ist. Bekommen Sie Ihren Lohn pünktlich? Zudem gibt es im Standort Leipzig keine Nachtschicht. Sie möchten pünktliche Mitarbeiter, da ist es doch das mindeste, das der Lohn pünktlich kommt und nicht immer zu wann anders. In 1000000 verschiedenen Firmen ist dies möglich, aber bei euch nicht? Selbst die Deutsche Bahn zahlt pünktlich.

Antwort #3 am 11. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Da gebe ich dem Vorredner recht. Es ist eigentlich Pflicht, den Lohn pünktlich zu erhalten und dies im Vertrag festzuhalten, zu wann dies folgt. Selbst das Arbeitsamt zahlt pünktlich. Im Standort Leipzig wird an Feiertagen nicht gearbeitet. Es ist eine Schwäche ausrede und Vorwand. Das kann und sollte sich nicht einmal unternehmen schimpfen. Selbst groß Konserne mit weitaus mehr Mitarbeitern und Bonus zuschlägen ist es möglich den Lohn pünktlich zu zahlen. Erzählen Sie einmal Ihren Mietern das die Miete diesmal noch später kommt und nicht sagen können wann, da die Buchhaltung es immer mal zu anderen Tagen macht. Unmöglich!

Antwort #4 am 11. Juni 2018 von einem Werkstudenten

Warum steht nur im Vertrag nichts wann der kommt? Zum 12 oder 13 ist nicht Anfang des Monats. Auf Nachfrage kann es keiner beantworten, es heißt nur "Wir bekommen den ja eh eher" von den vorgesetzt. Unter allem Niveau ist das. Ohne die Mitarbeiter hättet ihr nur auch kein Geld. Ich hoffe es spricht sich herum, absolut unorganisiert, in allem und unsicheres Geld. Pünktliche lohn Auszahlung ist auch so unselbstverständlich!

Tom Franke, Personalreferent, Omnitrend GmbH

Antwort #5 am 11. Juni 2018 von Tom Franke

Omnitrend GmbH, Personalreferent

Ihren Ausführungen entnehme ich, dass Sie bei uns eine Arbeit auf Abruf ausüben und dafür einen minutengenauen Stundenlohn erhalten. Damit dieser Lohn gezahlt werden kann, muss eine entsprechende Lohnabrechnung erfolgen. In unserem Unternehmen gibt es jeden Monat eine zentrale Lohnabrechnung. Diese beginnt immer nach Monatsende und unter der Maßgabe, dass alle Projektzeiten ordentlich erfasst und kontrolliert wurden. An welchem Standort und bei welchen Aufgaben die abzurechnenden Zeiten angefallen sind, spielt dabei für die notwendige Dauer der Abrechung keine Rolle. Entscheidend sind vielmehr die Gesamtmenge der Lohnempfänger, erforderliche An- und Abmeldungen, individuelle Korrekturen und wie bereits aufgeführt die Anzahl an Sonderzeiten. Auf der anderen Seite haben wir einige Gehaltsempfänger mit einem fixen Monatslohn, die zum Monatsende einen Abschlag auf ihr Gehalt erhalten. Gleichzeitig gebe Ihnen recht, dass eine Auszahlung zum 12. oder 13. des Folgemonats recht spät ist und aufgrund der arbeitsvertraglichen Regelungen früher erwartet wird. Sie können davon ausgehen, dass unsere Lohnbuchhaltung stets bemüht ist, die Zeitspanne bis zur Auszahlung regelmäßig so kurz wie möglich zu halten. Das gelingt uns jedoch seit Jahresanfang, auch aufgrund eines neuen und nach wie vor rumzickenden Lohnprogramms, leider nicht immer. Ich kann in diesen Fällen nur um Ihr Verständnis und Ihre Geduld bitten. Mit freundlichen Grüßen

Als Arbeitgeber antworten