On-apply GmbH als Arbeitgeber

  • Frankfurt am Main, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Etwas für sehr junge Mitarbeiter

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die freundliche, offene Art mit extrem flachen Hierachien, eine generell stark ausgeprägte Hilfsbereitschaft! Es werden seitens der Geschäftsführung einfallsreiche Events und Feiern zelebiert, die man woanders vielleicht nicht erleben würde.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitnehmer sind einer zu deutlichen Transparenz ausgesetzt, das ist zumindest nicht jedermanns Sache...

Verbesserungsvorschläge

Ein bißchen mehr Privatsphäre am Arbeitsplatz: Hier bekommt jeder von jedem alles mit. In wöchentlichen Meetings müssen sich alle Vertriebsmitarbeiter offenbaren; das geht soweit, dass jeder die Umsatzzahlen (egal, ob diese gut oder schlecht sind) des Mitarbeiters einsehen kann. Ein No Go!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist weitgehend angenehm; das Unternehmen gibt sich sichtlich Mühe, diese erfolgreich umzusetzen; das Unternehmen setzt auf eine familiäre Atmosphäre: In der Mittagspause wird beispielsweise gemeinsam gekocht.

Kommunikation

Die Kommunikation unter den Kollegen/innen ist weitgehend sehr gut. Leider ist die Kommunikation am Telefon mit Kunden häufig stark gestört, weil es einfach zu unruhig, zu laut ist. Es wird viel infantiler Quatsch geplaudert, was sich für eine konzentrierte Arbeit als nachteilig erweist.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist - von wenigen Ausnahmen abgesehen - löblich und positiv!

Work-Life-Balance

Erstklassig!

Vorgesetztenverhalten

Überwiegend fair, freundlich und transparent.

Interessante Aufgaben

Es gibt zwei bereiche: Einen prinzipiell interessanten Software-Vertrieb und einen eher öden, stupiden
Anzeigenverkaufsbereich; wer hier im Bestandskundensegment unterwegs ist, ist gut bedient, Neukundengewinnung gestaltet sich aufgrund der wenig originellen Produkte (eben Stellenanzeigen) als schwierig...

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung kann in diesem Start-Up-Unternehmen zweifellos als vorbildlich betrachtet werden!!

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden genauso akzeptiert wie die ausschließlich jungen Spunde (das Unternehmen besteht ausschließlich aus solchen - ob GF oder Angestellte). "Ältere" beschleicht aber das Gefühl, sich quasi einem Jugendzentrum aufzuhalten: Da wird in den Pausen zusammen mit der Geschäftsführung (!) Mario Kart gespielt, die Mittagstischgespräche beinhalten beispielsweise Themen über den derweil coolsten Rapper, wie "blau" Wochenende war und wie viele Follower man bei Facebook und Co hat. Damit muss man sich ggf. arrangieren können. Besser nichts für Bewerber 35 + ...

Arbeitsbedingungen

Diese sind gut (Ausstattung, Unterstützung usw.); leider ist es aber zu laut und zu unruhig..

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durchschnittlich...

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt und die Sozialleistungen sind gemessen an dem Job im "grünen Bereich"...

Image

Kann als gut bezeichnet werden...

Karriere/Weiterbildung

Man wird überwiegend gut unterstützt, wer jedoch Erwartungen an eine steile Karrieretreppe hegt, bewirbt sich besser woanders...