opti dienstleistungs gmbh, köln als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

3 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

3 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

2 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von opti dienstleistungs gmbh, köln über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Toller Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Der Arbeitgeber hat für alle Mitarbeiter Masken bereitgestellt sowie die Verwaltung von der Pflicht, jeden Tag ins Büro zu kommen, entbunden. So kann jeder Mitarbeiter selbst entscheiden, ob er oder sie gewillt ist, im Büro zu arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist ruhig und entspannt. Man hilft sich, wenn es benötigt ist und arbeitet ziel- und teamorientiert. Nichtsdestotrotz hat jeder ein gut ausgestattetes Büro (Einzel- und Zweierbüros), in das er oder sie sich zurückziehen kann, wenn es nötig ist.

Work-Life-Balance

Es gibt klar geregelte Arbeitszeiten und freitags ist sogar schon um 14 Uhr Feierabend.

Karriere/Weiterbildung

Kleine Verwaltung in der deswegen keine von vorneherein festgelegten Karrierestufen zu erreichen sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Übertarifliche Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge vorhanden!

Kollegenzusammenhalt

Wie oben schon gesagt: jeder kann auf seine Art und Weise in der Kollegialität arbeiten: mal in Einzelarbeit aber eben auch teamorientiert und lösungsbewusst.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind immer erreichbar und haben für jeden ein offenes Ohr. Zwar geht es sicherlich auch mal stressig zu, nichtsdestotrotz ist man bemüht, jedem ein freundliches Arbeitsumfeld zu schaffen.

Kommunikation

Sowohl Erfolge als auch Fehler werden offen angesprochen und konstruktiv kommuniziert. Man darf Fehler machen, muss sie aber natürlich auch einsehen.

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältige, abwechslungsreiche Aufgaben, aber manchmal natürlich auch langweilige. Das gehört aber zum Büroalltag dazu, wie ich finde.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

kompetenter Arbeitgeber

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die pünktliche Bezahlung, die leichte Bewerbung.
Leider habe ich meinen guten Job hier in der Firma aus privaten Gründen aufgeben müssen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Fahrtkostenerstattung im Winter, wenns mit dem Fahrrad nicht mehr geht.

Verbesserungsvorschläge

Noch ein wenig mehr Zeit für die Reinigungsarbeiten. Dann erhöht sich der gute Standard noch mehr.

Arbeitsatmosphäre

Das Klima in unseren Objekt mit meinen Kollegen war freundlich. Die Zeit für die Arbeit hat auch ausgereicht, sodass wir keinen übertriebenen Zeitdruck hatten

Work-Life-Balance

War bei mir absolut möglich, da ich in einem Objekt gearbeitet habe, dass sehr früh zu reinigen war, sodass ich danach meine Tocher ohne Probleme zum Kindergarten bringen konnte.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dazu kann ich kaum was sagen, jedoch hatten wir Reinigungschemikalien mit ECO-Label

Kollegenzusammenhalt

bis hin zu sehr gut. Ich habe vier Jahre in der Firma gearbeitet und auch in meinem Objekt gab es Personalwechsel. Mit den meisten hat man sich innerhalb von wenigen Tagen auch privat sehr gut verstanden und ausgeholfen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der ist gegeben, auch auf Bedürfnisse wird eingegangen, INSOFERN man sie den auch anspricht und kommuniziert.

Vorgesetztenverhalten

Stets freundlich, jedoch sehr knapp / kurz

Arbeitsbedingungen

Zeit / Stress / Geld war nicht das Beste jedoch vollkommend in Ordnung und mehr als Mindestlohn in Deutschland

Kommunikation

Die Kommunikation mit dem Team war in Ordnung, neben beruflichen Tipps konnte man auch privat gute Gespräche führen. Die Kommunikation mit dem Hausmeister und der Objektleitung war stets freundlich, jedoch rein beruflich und oft knapp

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wurde immer pünktlich zum 14/15 des folge Monats bezahlt
Habe bei einem Kollegen mitbekommen, dass die Stundenanzahl falsch berechnet wurde, da wurde unverzüglich nachgezahlt.
Bei mir war immer alles in Ordnung. Lohnbescheid kommt per Objektleitung oder im Krankheitsfall per Post

Gleichberechtigung

In unserem Objekt war die Gleichberechtigung groß geschrieben. Neben mir haben Männer sowie Frauen gearbeitet, verschiendenen Alters, verschiedene Herkunft. Alle auf Tariflohn

Interessante Aufgaben

Zwar gibt es durch den Zeitplan immer wieder andere Aufgaben zu erledigen, jedoch ist es letztendlich immer: reinigen

leider sehr menschenfeindlich, besonders gegenüber ausländischen Bürgern. Zahlungsmoral am Boden.

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

die Kollegen freundlich

Work-Life-Balance

recht schwere arbeit, stramm organisiert, nach Familie oder Zeitplanung wurde nicht gefragt

Kollegenzusammenhalt

scheinbar in Ordnung

Vorgesetztenverhalten

Ziele sind immer zu erreichen, wenn man bis zum Letzten geht.

Kommunikation

sperrlich bis unfreundlich

Gehalt/Sozialleistungen

katerstrophe

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung fängt hier bei den Stunden an. wenn man im Minijob arbeitet, weil man keinen anderen Vertrag bekommen kann, dann ist man ganz weit hinten. Minijober sind die wenigsten angesehenen. Erst ein vollzeitvertrag ist im mittleren Feld von akzeptanz angesiedelt.

Interessante Aufgaben

Die Neuen werden immer auf die schwersten Arbeiten gesetzt. denn sie haben ja noch keine Ahnung. Und man nutzt sie aus.


Karriere/Weiterbildung