Workplace insights that matter.

Login
Orizon GmbH Logo

Orizon 
GmbH
Bewertung

Unprofessionell und falsch!

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Orizon in Stralsund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

An meinem tatsächlichen Arbeitgeber vor Ort kann ich abschließend nichts Positives mehr finden. Daran haben Sie auch hart gearbeitet. Im Zusammenhang mit meiner Kündigungsabwicklung habe ich mich, nach mehreren erfolglosen Versuchen, mit der hiesigen Niederlassung vernünftig reden zu können, an die Regionalleitung gewandt. Dort erhielt ich auch direkt am nächsten Tag ein Schreiben, in welchem man sich für die negativen Erfahrungen, na ja, "entschuldigte" und mir zusagte, dass man meinen Schilderungen nachgehen werde, dass das so nicht im Sinne der Firma sei. Nach dem "lassen Sie uns hierzu in zwei Wochen noch einmal kommunizieren", habe ich zwar auch nichts mehr gehört, aber ich gehe davon aus, dass Gespräche erfolgt sind. Da ich inzwischen meine letzte Abrechnung erhalten habe, ist das Thema auch erledigt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass er seine Mitarbeiter im Kundeneinsatz völlig im Stich lässt. Die ungerechtfertigte Forderung bezüglich der Brille und auch vermeintliche Fehltage habe ich bereits genannt. Zum Ende meiner Mitarbeit gab es dann noch Differenzen, bezüglich Resturlaub und Überstunden. Erst waren angeblich 2 Tage Urlaub weniger übrig, als es tatsächlich der Fall war, dann stimmte die Stundenaufrechnung zu meinen Ungunsten nicht. Ich habe hier mehrfach nachgefragt, aber keine Antwort oder Aufklärung erhalten. Ich war mir zum Schluss nicht sicher, ob ich mutwillig übervorteilt werden sollte, oder die Verantwortlichen einfach immer wieder Pech beim Rechnen hatten. Weiterhin wurde ich im Krankenstand (ab dem 3.Tag) massiv unter Druck gesetzt. Sowohl durch Anrufe, als auch per Whattsapp. Als ich meine Kündigung abgegeben habe (wobei mir eine Vorgesetzte die persönliche Abgabe ausdrücklich verweigern wollte und sie auch nicht angenommen hat) und um Klärung der Stunden gebeten habe, wurde ich angerufen und angebrüllt, dass ich viel zu unwichtig sei, als dass sie sich mit mir weiter behängen wollten und "auch diese Stunden" würden mir "noch" geschenkt werden. Unprofessioneller geht es nicht!

Verbesserungsvorschläge

Der Arbeitgeber sollte vielleicht seine eigenen, internen Mitarbeiter mal in Bezug auf Mitarbeiterführung und allgemeine Umgangsformen besser schulen.

Arbeitsatmosphäre

Die ersten beiden Monate ganz ok. Danach nur noch schlecht.

Kommunikation

Schlecht, bis nicht existent. Es hat generell nur einmal ein Treffen zwischen Zeitarbeitsfirma, Auftraggeber und Mitarbeitern gegeben, von dem ich durch einen Kollegen erfahren habe. Dieses Treffen erfolgte vor meinem regulären Dienstbeginn; ohne Zufallsbegegnung mit dem Kollegen auf dem Flur hätte ich davon nichts gewusst und hätte nicht teilnehmen können.

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte an meinem Einsatzort nur zwei Kollegen von dieser Firma. Mit dem Einen nicht ein Wortwechsel, mit dem Anderen lediglich der Austausch, dass auch er unzufrieden ist.

Work-Life-Balance

Weder Urlaub, noch Überstunden konnten wie gewünscht genommen werden. Die Verantwortung hierfür wurde auf den Auftraggeber abgeschoben. Eine vernünftige Absprache und Austausch zwischen den beiden Firmen hat es aber auch nicht gegeben. So wurde uns anfänglich gesagt, wir brauchen den Urlaub nur beim Auftraggeber einreichen, dieser würde das an den Arbeitgeber weiter melden. Dies ist nicht erfolgt. Auch ein (vom Auftraggeber gewünschter) Überstundenabbau wurde nicht an den Arbeitgeber gemeldet, sodass dann auf einmal ein "unentschuldigt fehlen" in der Abrechnung stand.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetztenverhalten in Konfliktfällen? Miserabel! Mobbing beim Auftraggeber durch eine Vorgesetzte wurde von mir gemeldet. Die erste Reaktion war Empörung und "Nein, das geht gar nicht. Da kümmere ich mich drum." Nach mehreren Wochen ohne jegliche Rückmeldung und für mich Spießrutenlauf beim Auftraggeber habe ich mal nachgefragt, was denn im Gespräch raus gekommen sei. Mir wurde auch ein 4-8Augen-Gespräch zugesagt, was nicht erfolgt ist. Auf meine Nachfrage kam dann nur "Ihr müsst euch halt beide n bisschen zusammenreißen."

Arbeitsbedingungen

Ich habe eine Bildschirmarbeitsplatzbrille beantragt und auch direkt bewilligt bekommen. Das war klasse. Die Vorgabe lautete, dass ich bei dem Optiker unter 100€ Gesamtkosten bleiben sollte, was ich auch tat. Die von mir ausgesuchte Brille lag bei insgesamt 67€. Der Auftrag wurde im Januar erteilt, im Februar erhielt ich die Brille. Im Mai erhielt ich dann auf einmal per Whattsapp die Info, dass meine Brille +- 190€ gekostet hätte und mir diese etwa 90€ vom nächsten Gehalt abgezogen würden. Anbei eine Rechnung ohne Namen, ohne Mitarbeiternummer, oder Auftrag, aber Monate später datiert. Ich habe dann meine Belege eingereicht und nie wieder etwas davon gehört.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war ok, Geld pünktlich.

Image

Die guten Bewertungen decken sich zumindest nicht mit meinen Erfahrungen. Wie die Mitarbeiter über die Firma reden, kann ich nicht wirklich beantworten, da ich, wie oben bereits geschrieben, nur zwei Kollegen aus dieser Firma an meinem Einsatzort hatte. Mit dem Einen habe ich nicht geredet, der Andere ist meines Wissens nach auch in der Umorientierung, oder bereits gegangen.

Arbeitgeber-Kommentar

Orizon-Team
Orizon-Team

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
vielen Dank für Ihr detailliertes Feedback. Wir bedauern, dass Sie mit Ihrer Arbeitssituation nicht zufrieden waren. Um gemeinsam über mögliche offene Punkte zu diskutieren möchten wir Ihnen gerne ein Gespräch anbieten. Senden Sie uns dazu eine E-Mail an feedback@orizon.de, wenn Sie es wünschen.

Viele Grüße, Ihr Orizon-Team