OTTO Life Science Engineering GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Junges Unternehmen, mit viel Potenzial

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man hat sehr viele Freiheiten. Niemand prüft deine Arbeitsschritte. Man übernimmt Verantwortung für seine Arbeit. Falls Fehler geschehen, so werden diese offen angesprochen und man geht konstruktiv damit um.

Verbesserungsvorschläge

Evtl. Mordernisierungen im Bereich der IT/ Elektronik - insbesondere im Hinblick auf Tablets. Nahezu jeder Kollege verwendet ein Notizbuch. Ein Upgrade auf Tablets für die Erstellung digitaler Notizen, Erinnerungen, etc. wäre durchaus sinnvoll.

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich wohl, man wird geschätzt, und man kann Probleme offen ansprechen.

Kommunikation

Die verschiedenen Gewerke sind eng vernetzt und man ist täglich im Kontakt zu den Kollegen.

Kollegenzusammenhalt

Man kann bei Fragen immer direkt auf die Kollegen zugehen. Die Zusammenarbeit ist dadurch sehr gut.
Nach der Arbeit wird im Sommer oft Volleyball gespielt.

Work-Life-Balance

Es ist ein Projektgeschäft - verbunden mit den üblichen Vor- und Nachteilen.
Jedoch! :
Man wird nicht schief angeschaut, wenn man früher gehen möchte. Private Termine kann man wahrnehmen, ohne sich rechtfertigen zu müssen. Kollegen können nach Bedarf auch im Homeoffice arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Durch flache Hierarchien kann man immer mit den Vorgesetzten sprechen. Ziele werden klar gesetzt. Einzige Kritik an dieser Stelle ist, dass manche Entscheidungen nicht nachvollziehbar sind, und die Beweggründe nicht ausreichend kommuniziert werden. -> Man muss selbst das Gespräch suchen.

Interessante Aufgaben

High-Tech-Facilities in der Pharmaindustrie - Von der Planung bis zur Realisierung betreut man solche Bauprojekte.

Gleichberechtigung

Die Geschäftsführung ist männlich. Die Baubranche ist überwiegend männlich. Ich persönlich (männlich) habe dennoch nicht das Gefühl, dass Frauen schlechter behandelt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Wir haben nur wenige wirklich alte Kollegen. Aus meiner Sicht werden diese genau so behandelt, wie jeder andere - gut.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind relativ groß. Jedes Büro ist klimatisiert. Die Computer und die Ausstattung sind neu.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir unterstützen die Pharmaindustrie - Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, wie verwerflich oder gut man das findet. Als Büro selbst sind wir durchaus "grün". Es wird viel digital gearbeitet und gelöst. Auf unnötige Papierverschwundung wird geachtet. Geschäftsreisen kann man nach Wunsch öffentlich durchführen.

Image

"Otto" - Manchmal kommt es unter Freunden/Laien zur Verwirrung. Branchenintern genießt die Firma jedoch ein gutes Ansehen.

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich selbst aktiv darum kümmern, dass man relevante Weiterbildungen sucht und auch besucht. Die finanzielen Aspekte werden von dem Unternehmen übernommen.


Gehalt/Sozialleistungen