Navigation überspringen?
  

P. Döhle Schiffahrts-KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Verkehr / Transport / Logistik
Subnavigation überspringen?

P. Döhle Schiffahrts-KG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Image
1,00
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

keine flex. Arbeitszeit kein Homeoffice Kantine bei 1 von 1 Bewertern keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung keine Betr. Altersvorsorge keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen kein Betriebsarzt kein Coaching kein Parkplatz keine gute Verkehrsanbindung keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents keine Internetnutzung keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 28.Juli 2013 (Geändert am 03.Sep. 2014)
  • Mitarbeiter

Kollegenzusammenhalt

An Bord sieht es erheblich besser aus als die Komunikation mit der landseitigen Administration. Man scheint dem Glauben aufgesessen zu sein, daß nur dort hart gearbeitet wird.

Gleichberechtigung

Landseitiges Geschäft, Nautik und dann Maschine - dies entspricht der Reihenfolge der Wertigkeit in vielerlei Hinsicht.

Arbeitsbedingungen

Investitionen nur landseitig. Schiffe und Seeleute haben kein Prestige mehr.

Verbesserungsvorschläge

  • Landseitig ist unter vielen Mitarbeitern bekannt, daßß die Ellenbogen schon gut eingesetzt werden müssen. Hier gilt jedoch vor allem, der Arbeitsdruck ist schiffsseitig enorm höher. Besatzungsgrößen, welche normal nur für Notsituationen zu dulden sind, finden hier zwecks Sparmaßnahmen dauerhaft und wiederkehrend Gültigkeit (Thema: Schiffsbesatzungversordnung). Es zählt allein die Rendite. Daß es auch geht, unter wesentlich menschlicheren Bedingungen an Bord zu arbeiten, während anständige Gewinne erziehlt werden, zeigt nicht allein und zuletzt die weltgrößte Reederei. Ernste Maßnahmen zum Erhalt eines guten Zustandes der Kabinen an Bord. Auch hier bedarf es gelegentlicher Investitionen. Auch uneingeschränkte Internetverbindung an Bord aller Schiffe sollte längst Standard sein. Sparmaßnahmen nicht alleine auf dem Rücken der Seeleute austragen. Schlechte und wenige Ersatzteile sowie billiges Werkzeug müssen permanent durch Mehrarbeit an Bord kompensiert werden. Ein weiterer Dauerbrenner als Klassiker: Während auf Brücke möglichst moderne Werkzeuge und Hilfsmittel recht problemlos zur Verfügung gestellt werden, darf klassisches Werkzeug der Maschinenabteilung gern aus China kommen und minderer Qualität entsprechen. Im kommenden Quartal wird sich dann beschwert, warum schon wieder Werkzeug bestellt wird.

Pro

Seefahrt ist ein spannendes und herausforderndes Geschäft, welches unwahrscheinlich viel zu bieten hätte, wärden die Umstände an Bord menschlicher und zeitgemäß.

Contra

Vorgesetztenverhalten von Landseite sehr abgehoben und wenig qualifiziert.
Einsparungen werden nur auf Schultern des Personals an Bord ausgetragen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten
  • Firma
    P. Döhle Schiffahrts-KG
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2013
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
Du hast Fragen zu P. Döhle Schiffahrts-KG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!