Navigation überspringen?
  

HARTMANN GROUPals Arbeitgeber

Deutschland,  9 Standorte Branche Medizin / Pharma
Subnavigation überspringen?

HARTMANN GROUP Erfahrungsbericht

  • 12.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Spannende Zeiten

3,00

Arbeitsatmosphäre

Teilweise hat die Atmosphäre in den letzten Jahren etwas gelitten. Nachdem aber nun einige Veränderungen stattgefunden haben, fühlt es sich für mich eben so an, als würde etwas frischer Wind ins Haus kommen. Das tut gut! Auch habe ich aktuell das Gefühl, dass etwas starrre Strukturen, Prozesse, Arbeitsweisen und Einstellungen, die in den letzten Jahren die tagtägliche Arbeit beeinflusst haben, sich zum Positiven verändern. Ich hoffe diese positive und frische Prise bleibt in der Zukunft so bzw. verstärkt sich noch.

Vorgesetztenverhalten

Mit meinem bisherigen Vorgesetzten hatte ich wirklich Glück. Das Verhältnis war meistens gut bis sehr gut. Aber ich habe schon das Gefühl, dass man seine Zeit bei den Vorgesetzen teilweise auch einfordern muss.

Kollegenzusammenhalt

In meinem aktuellen Team fühle ich mich sehr wohl. Es gibt aber auch Kollegen im Bereich, die die Idee der gemeinsamen Zielverfolgung noch nicht ganz so verstanden haben und auf jedem kleinen Fehler herum reiten (obwohl ihnen natürlich auch mal ein Fehler passiert).
Hier muss man lernen auch mal dagegen zu halten und in den Konflikt zu gehen.

Interessante Aufgaben

In meiner letzten Position waren die Aufgaben eher langweilig, da es immer wieder das gleiche war. Ich bin froh, dass ich die Position wechseln konnte und die Möglichkeit habe nun wieder etwas Neues zu lernen. Grundsätzlich gibt es viel Arbeit. Leider hat man bei manchen Kollegen und Vorgesetzten das Gefühl sie wollen Arbeit, auf die sie keine Lust haben, bei einem abladen. Dagegen muss man sich wehren. D.h. auch hier muss man lernen für sich selbst einzustehen, Nein zu sagen und auch einfach mal in den Konflikt gehen.

Auf der anderen Seite gibt es sehr interessante Aufgaben. Und wenn man penetrant genug ist und immer wieder drauf beharrt, dass man diese Aufgaben übernehmen möchte, dann wird es sogar manchmal tatsächlich war.

Kommunikation

Die Kommunikation in einigen Bereichen, aber auch bezogen auf das gesamte Unternehmen, kann sicher noch verbessert werden. Teilweise ist der Flurfunkt einfach schneller, als die offzielle Kommunikation. Auch etwas mehr Offenheit und Transparenz kann nicht schaden.

Gleichberechtigung

Manchmal ist es leider nicht nachvollziehbar, warum bestimmte Personen auf einem bestimmten Niveau einsteigen oder dorthin befördert werden.
Leider gibt es auch noch einige Personen im Unternehmen, die manchmal soetwas sagen wie "Wie kann denn das sein, dass sie auf diesen Position kommt. Sie ist ja eine Frau."

Diese Denkweisen sind mir komplett fremd und den Kollegen würde es sicher nicht schaden, wenn sie mal im Jahr 2018 ankommen.

Karriere / Weiterbildung

Auch dies ist ein Punkt, wo bei HARTMANN die Eigeninitiative stark gefordert ist. Man muss aufstehen und sagen, was man will - denn es wird kaum jemand gefördert, der nur abwartet (und motzt). Daher fordert ein, was ihr braucht und wollt. Aber klar, das muss natürlich auch immer gepaart sein mit guter Leistung! Ein Arbeitsverhältnis ist ja auch Geben und Nehmen.

Rückblickend war es teilweise hart und mir hat es Überwindung gekostet immer wieder nach Weiterbildungen und Entwicklung zu fragen, aber ich bin meinen Vorgesetzten auf die Nerven gegangen bis es geklappt hat. Und es hat sich gelohnt für ihn und für mich.

Was ich bei HARTMANN schade finde ist, dass die "zweite Reihe" oft vergessen wird. Es gibt wirklich gute Leute hier, die einen super Job machen und ohne die HARTMANN nicht funktionieren würde. Aber das sind nicht unbedingt die, die im Rampenlicht stehen wollen. Und das ist auch ok! Aber bitte vergesst diese Menschen nicht! Denn sie sind enorm wichtig!

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist ok. Mehr wäre natürlich schon noch schön, aber ich kann davon leben.

Arbeitsbedingungen

Laptop und Arbeitsplatzausstattung ist gut. Die Büros sind leider teilweise nicht auf dem neuesten Stand. Schnelles Internet würde die Effizienz auch noch deutlich steigern.
Und schöne Pausen- und Aufenthaltsräume würden die Leistung der Mitarbeiter sicher positiv beeinflussen. Denn die Ecken mit den Snach-Automaten - also mal ganz ehrlich, aber schön sind die nicht! Die Kantine ist gut, aber richtig zum Wohlfühlen auch kein Ort. Etwas mehr Bänke an der Brenz wären auch noch schön, um auch einfach mal die Sonne genießen zu können und mal kurz den Kopf frei zu bekommen.

Auf mich wirkt HARTMANN eher funktional. Irgendwie ist der Gedanke, dass die Mitarbeiter besser und kreativer arbeiten, wenn sie sich wohl fühlen, noch nicht ganz angekommen. Da könnte man schon noch einiges machen. Ich hoffe dies wird im neuen Standort-Konzept berücksichtigt.

Work-Life-Balance

Es gibt einige gute Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Diese sollten auch noch mehr bekannt gemacht werden, denn richtig bekannt sind diese Themen bisher nicht.

Was wirklich toll für mich ist, ist die Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit. Dies bietet mir viel Flexibilität und schafft mir Freiraum, den ich sehr schätze. Leider wird die Möglichkeit von Homeoffice bzw. Arbeiten von zu Hause nicht einheitlich gehandhabt. Bei einigen Kollegen ist es kein Problem, bei anderen wird es nicht erlaubt. Oft sind die Argumente und Gründe dafür nicht wirklich nachvollziehbar. Das ist schade und gibt hier deutlich Punkteabzug, da Heidenheim einfach nicht für jeden zum Wohnen attraktiv ist. Und die Mitarbeiter teilweise wirklich weite Strecken zum Pendeln in Kauf nehmen.

Image

In meinem privaten Umfeld kennt HARTMANN nicht wirklich jemand. Vielleicht mal jemand, der im Krankenhaus war. Aber ansonsten ist HARTMANN eher weniger bekannt, vor allem wenn man nicht aus der Gegend ist. Klar, regional ist es schon einer der größeren Arbeitgeber. Wie dieser hier wahrgenommen wird, kann ich nicht beurteilen.

Verbesserungsvorschläge

  • Weniger Kontrolle, mehr Vertrauen
  • Fehler dürfen passieren und bieten Möglichkeiten zum Lernen
  • Führungskräfte mit zeitgemäßen Ansichten zu Gleichberechtigung
  • Ein Standortkonzept, das auch die menschlichen Bedürfnisse berücksichtigt (Ruheräume, schöne Pausenräume etc.)
Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Paul Hartmann AG
  • Stadt
    Heidenheim an der Brenz
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, Lieber Kollege, vielen Dank für Ihr sehr ausführliches Feedback. Dieses hilft uns zu verstehen, in welchen Punkten wir noch besser werden können. Danke dafür! Gerne möchten wir noch mehr über Ihre Erfahrungen und Eindrücke in unserem Unternehmen wissen. Vielleicht haben Sie ja Lust auf einen weiterführenden Austausch? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail: feedback@hartmann.info!

Viele Grüße, Ihr HARTMANN HR-Team

Paul Hartmann AG