pema elektrotechnik gmbh Fragen & Antworten zum Unternehmen

pema elektrotechnik gmbh

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber pema elektrotechnik gmbh? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

4 Fragen

kununu fragt: Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund von Corona ergriffen?

Gefragt am 17. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 21. April 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

Frühzeitig wurden die Mitarbeiter über mögliche Auswirkungen informiert. Verhaltensregeln wurden vorgegeben, ein sofortiger Reisestopp verhängt. Kunden und Lieferanten wurden darauf hingewiesen, dass Besuche auf ein Nötiges reduziert werden. Nach Bekanntwerden der Schulschließungen wurden alle Mitarbeiter mit Kindern ins Home Office versetzt. Die Arbeitsplätze wurde auseinander gezogen und Mitarbeiter umplaziert. Den übrigen Mitarbeitern wurde es selbst überlassen, sofern möglich, ob sie von zuhause arbeiten möchten. Absetzung von sonstigen Meetings und Umstellung auf Videokonferenzen. Alle Mitarbeiter wurden wöchentlich informiert über die aktuelle Situation mit vollständiger Transparenz. Schulung im Umgang mit Lieferanten und sonstigen Dienstleistern. Desinfektionsspender wurden installiert, Hinweisschilder und Verhaltensempfehlungen aufgehängt. Mitarbeiter, die aus dem Urlaub zurückkamen, wurden in Abstimmung in bezahlter Quarantäne gelassen, um das Risiko zu minimieren. Einführung von Maskenpflicht beim Verlassen des persönlichen Arbeitsplatzes. Bereitstellung der Masken für alle Mitarbeiter.

Antwort #2 am 21. April 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

Frühzeitige regelmäßige Mailings und enger Austausch mit Kunden und Lieferanten; gemeinsames Vorgehen bei Änderung der Situation; Proaktives Handeln

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie unterstützen Sie Mitarbeiter (zB Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 17. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 21. April 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

Unsere Eltern wurden sofort ins Homeoffice versetzt nach Bekanntwerden der Schulschließungen. Arbeit im Homeoffice erfolgt auf Vertrauensbasis. Wir erwarten nicht, dass die Mitarbeiter ihre volle Arbeitsleistung hier bringen. Die Arbeitszeiterfassung wird hier sehr locker gesehen, da wir die Mehrbelastung ganz klar erkannt haben. In ersten Linie müssen die Eltern Ihre Kinder organisieren und betreuen.

Antwort #2 am 20. Mai 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

Die Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen haben aber auch im privaten Umfeld unsere Mitarbeiter vor enorme Herausforderungen gestellt. Die Oma, die nicht besucht werden oder keine Betreuung wahrnehmen darf, die geschlossene Schule und "Homeschooling" oder die geschlossene Kita, Regenwetter und kein vorhandener Garten. All das sind die privaten Probleme, die neben der Homeofficesituation unseren Müttern alles abverlangen. Wir dazu uns entschieden, unsere Mütter mit sofortiger Wirkung zu entlasten ohne Urlaub aufzubrauchen oder negative Flexzeit zu erzeugen, die kaum möglich aufgearbeitet werden kann. Mit der „pema Corona Elternzeit“ erhalten unsere Mütter pro Monat die Arbeitszeit einer Woche als Flexzeit gutgeschrieben, die sie zur freien Verfügung einsetzen können, um sich auch adäquat um den Nachwuchs kümmern zu können oder auch mal für sich Zeit zu haben.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie fördern Sie den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 17. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 21. April 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

In dieser Zeit ist uns eine regelmäßige und transparente Kommunikation sehr wichtig. Regelmäßige Updates, Hintergrundinformationen, Videobotschaften an die Belegschaft der ausländische Tochtergesellschaft, persönliche Telefonate mit den einzelnen Mitarbeitern im Homeoffice und flexible Auslegung der Arbeitszeiten. Wir versuchen hierdurch unseren Mitarbeitern zumindest ein wenig Sicherheit zu bieten. In dieser Zeit ist es wichtig, dass man sich solidarisch zeigt und Ängste ernst nimmt. Gemeinsam erfolgreich, gemeinsam durch die Krise!

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen und Learnings?

Gefragt am 17. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 21. April 2020 von Nic Hahn

pema elektrotechnik gmbh, Mitglied der Geschäftsleitung | Prokurist

Die größten Überraschung stellt tatsächlich die hohe Volatilität der Ereignisse dar und deren nötige Reaktionen. Mehrfach täglich wurden Entscheidungen wieder revidiert und anders getroffen, um der geänderten Situation Sorge zu tragen. Ein großes Learning wird sein, dass der strikte Weg der Digitalisierung weiter beibehalten werden muss. Gerade in dieser Zeit zeigt sich die Stärke unserer bisherigen IT-Struktur. Dennoch sind einige Potenziale noch vorhanden, die auch weiterhin forciert werden sollen.

Als Arbeitgeber antworten