PetCom Tierernährung GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Hinterhältig und miese Konditionen

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktlicher Lohn und Umgang mit Urlaub ist auch unproblematisch.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Soziale Kompetenz ist durch den Hohen Druck von Oben so gut wie nicht existent. Es wird alles vorgespielt aber keine Wahrheit und Ehrlichkeit gelebt. Was zählt sind die Zahlen, koste es was es wolle. Solche Hierarchien sind zum Scheitern verurteilt.

Verbesserungsvorschläge

4 Schicht System sofort komplett abschaffen. 24h Produktion ist hier unnötig und erzeugt nur größere Standzeiten.
Personalleitung sollte sich direkt uns vertraulich mit AN auseinander setzen, mindestens ein Mal in der Woche. Man hat Angst auch nur etwas beim nächsten Vorgesetzten anzusprechen weil man niemanden trauen kann. Die nächsten Vorgesetzten haben wegen dem Zeitdruck sowieso keinen Kopf für andere Probleme.

Arbeitsatmosphäre

Lob? Fehlanzeige
Wenn etwas gut und vorausschauend erledigt wird, einfach abgenickt. Wenn die Maschinen nur eine Minute stehen wird direkt Massiv Druck aufgebaut.

Kommunikation

Unterste Sorte. Man wird in WhatsApp Gruppen gezwungen und darin in der Schicht für alle sichtbar Nur auf Fehler hingewiesen. Selbst nach Feierabend darf man sich hier noch etwas anhören, ist in jeder Schicht Gang und gebe.

Kollegenzusammenhalt

Es wird getratscht, gelästert aber vor einem direkt nichts gesagt, auch bei Anfrage zum Schichtleiter heißt es lieber Fehler vertuschen und beim Vorgesetzten petzen anstatt ehrlich dem gegenüber zu sagen damit aus Fehlern gelernt wird.
Einige Kollegen ausgenommen aber je höher die Position desto mehr werden andere Kollegen als Idioten dargestellt.

Work-Life-Balance

Freizeit ist dir wichtig? Hier kommst du zu gar nichts
Im rollenden 4-Schichtbetrieb darf man 7 Tage am Stück arbeiten.
Beispiel: Montag Beginn Frühschicht bis einschließlich Mittwoch
Donnerstag Freitag Spätschicht
Samstag Sonntag Nachtschicht
Auf dem Plan folgt dann "Mo,Di frei". In Wirklichkeit fängt am Sonntag die Nachtschicht um 22 Uhr an und geht bis in den Montag morgen. Also darfst du dich freuen dass dein "freier Tag" auf dem Plan eigentlich ein Arbeitstag ist. Dann heißt es Mittwoch morgen wieder raus in die Frühschicht.

Die nächste Schicht geht dann los mit 2 tagen Frühdienst, 3! Tage Spätdienst und 2 Tage Nacht.
Die folgende endet dann mit 3 Tage Nachtdienst und nach der 3ten Schicht bekommt man 2 Nächte frei.

Kurz gesagt: Das System ist darauf ausgelegt die Arbeiter an Ihre Psychischen und Körperlichen Grenzen zu bringen und dabei bewegt sich das Unternehmen auf einem schmalen Grat beim zulässigen Gesetz. Wenn dir wenig Freizeit für Wenig Lohn egal ist, geh nach Petcom. Hier wirst du gut verarscht.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien werden hier vorgegaukelt. Schichtleiter sind Hinterhältig, Produktionsleitung tut freundlich aber Pass bloß auf was du sagst.
Es gibt Ausnahmen aber Freundlichkeit ist hier meist nur vorgegaukelt, wenn man es dann überhaupt erleben darf.

Das schlimmste kommt noch. Die Abteilungen werden von den höchsten Vorgesetzten angestiftet, Fotos während der Schicht von Arbeitsplatz zu mache . Das wird dann auch in WhatsApp Gruppen oder in EMails breit getreten. Direkt wirst du nie darauf angesprochen, nur nach Feierabend.

Interessante Aufgaben

Egal mit welchen Erfahrungen du in den Betrieb kommst, du bist eine Ameise die Ihren Dienst erfüllen soll, sonst wirst du aussortiert.
In der Verpackung besteht die arbeit aus Pappen in die Maschine legen und Fehler beseitigen, d.h. die Hälfte der Zeit bist du am Fegen oder am rummlaufen damit die Maschinen bloß nicht 10 Sekunden stehen.

Bei der Beutelverpackung steht Folienwechsel bei den Maschinen an. Kleinere Wartungen darfst du auch erledigen. Ansonsten rummstehen und bloß nicht die Maschine Verlassen. Wenn du auf Klo musst, schön beim Vorgesetzten fragen ob das in Ordnung geht.

Gleichberechtigung

Du bist ein Stück arbeitsgut, leicht auszutauschen weil die Arbeit nichts an Vorkenntnissen benötigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden verarscht und hinter deren Rücken lächerlich gemacht

Arbeitsbedingungen

Rückenprobleme? Hier kriegst du mehr davon
Psychisch belastend? Viel Spaß bei dem ununterbrochenen Wechsel zwischen den Schichten.
Du wirst hier nur in deiner menschlichen Belastbarkeit geprüft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nur nach außen vorgegaukelt. Kunststoff und alles mögliche kommt in schwarze Tonnen, Futter das eigentlich entsorgt werden müsste wird zurück ins System gefördert.
Sozialbewusstsein nur ein Schein.

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubs/Weihnachtsgeld und der Lohn kommt auch pünktlich. Hier gibt es nichts zu meckern. Das einzige was einen hier arbeiten lässt.
Bezahlung ist für die arbeit miserabel. Mehr als 11,50 Einsteigerlohn ist nicht drin, steigt nach der Probezeit auf 12€ Brutto.
Zuschläge sind minimal, 25% für Nachtschicht, 50% für Sonntage

Image

Kommt aus den 90ern und wird nur schlecht gepflegt

Karriere/Weiterbildung

Im Vorstellungsgespräch wird viel erzählt. Selbst interne Bewerbungen bei bereits bestehender Anstellung werden nicht kommentiert oder auf Anfrage wird man vertröstet bis man ausgewechselt werden kann.