PetCom TierernÀhrung GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

8 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,6Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

8 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von PetCom TierernĂ€hrung GmbH & Co. KG ĂŒber den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Egal was kommt es kann nur besser werden!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

WofĂŒr möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Definitiv nicht fĂŒr die 50 Flyer auf denen immer wieder das selbe steht.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Alle sind in ihre Larifahrihaltung zurĂŒckgekehrt. Nach mir die Sinnflut.
Niemand geht mit gutem Beispiel voran, Leute werden auseinander gesetzt, in das nĂ€chste BĂŒro mit genau so vielen Mitarbeitern.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstĂŒtzen?

Maßnahmen auch mal gezielt durchsetzen. Angeblich soll bei jedem Mitarbeiter jeden Tag Fieber gemessen werden. Hat nicht mal an Tag 1 funktioniert.

ArbeitsatmosphÀre

Mit falschem LĂ€cheln und vorgegaukelter Freundlichkeit rammt man einem das Messer in den RĂŒcken

Image

Viele der gleichen Meinung. Denjenigen denen es gut geht verehren diese Firma weil sie ĂŒberall anders auf die Schnute fliegen wĂŒrden.

Work-Life-Balance

Kommt drauf an wie "gnĂ€dig" man zu dir ist (heißt wie dringend man dich braucht, was dir aber um Himmelswillen nie jemand sagen wĂŒrde. Lob ist ein Fremdwort)

Karriere/Weiterbildung

Kein Schleimer keine Chance..
Je tiefer der Mitarbeiter drin steckt, desto besser fĂŒr seine Position und sein Gehalt.
... Vielleicht gibt's ja dann noch nen Firmenwagen wenn man ganz drin ist...

Gehalt/Sozialleistungen

VWL ja, Urlaub und Weihnachtsgeld ja.
Lohn kommt immer pĂŒnktlich.
Bezahlung miserabel, alle verdienen unterschiedlich trotz selbem Beruf.

Kollegenzusammenhalt

Kommt ganz auf den Kollegen an. Die wenigsten ja. Der Rest definitiv nein.

Umgang mit Àlteren Kollegen

Eigentlich schlecht aber Hut ab die "Ă€ltere" Belegschaft weiß sich zu helfen

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf den Vorgesetzten an... Meistens ein Griff in die Toilette.

Kommunikation

Damit Person A erfĂ€hrt was sie hören soll muss das alles erst ĂŒber Person B, C & D und am Ende ist auch das wieder nicht richtig

Gleichberechtigung

Wenn es Minus Sterne geben wĂŒrde...

Interessante Aufgaben

Interessant kann man das nicht mehr nennen. LÀstig und unnötig treffen den Nagel auf den Kopf


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

HinterhÀltig und miese Konditionen

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

PĂŒnktlicher Lohn und Umgang mit Urlaub ist auch unproblematisch.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Soziale Kompetenz ist durch den Hohen Druck von Oben so gut wie nicht existent. Es wird alles vorgespielt aber keine Wahrheit und Ehrlichkeit gelebt. Was zÀhlt sind die Zahlen, koste es was es wolle. Solche Hierarchien sind zum Scheitern verurteilt.

VerbesserungsvorschlÀge

4 Schicht System sofort komplett abschaffen. 24h Produktion ist hier unnötig und erzeugt nur grĂ¶ĂŸere Standzeiten.
Personalleitung sollte sich direkt uns vertraulich mit AN auseinander setzen, mindestens ein Mal in der Woche. Man hat Angst auch nur etwas beim nĂ€chsten Vorgesetzten anzusprechen weil man niemanden trauen kann. Die nĂ€chsten Vorgesetzten haben wegen dem Zeitdruck sowieso keinen Kopf fĂŒr andere Probleme.

ArbeitsatmosphÀre

Lob? Fehlanzeige
Wenn etwas gut und vorausschauend erledigt wird, einfach abgenickt. Wenn die Maschinen nur eine Minute stehen wird direkt Massiv Druck aufgebaut.

Image

Kommt aus den 90ern und wird nur schlecht gepflegt

Work-Life-Balance

Freizeit ist dir wichtig? Hier kommst du zu gar nichts
Im rollenden 4-Schichtbetrieb darf man 7 Tage am StĂŒck arbeiten.
Beispiel: Montag Beginn FrĂŒhschicht bis einschließlich Mittwoch
Donnerstag Freitag SpÀtschicht
Samstag Sonntag Nachtschicht
Auf dem Plan folgt dann "Mo,Di frei". In Wirklichkeit fĂ€ngt am Sonntag die Nachtschicht um 22 Uhr an und geht bis in den Montag morgen. Also darfst du dich freuen dass dein "freier Tag" auf dem Plan eigentlich ein Arbeitstag ist. Dann heißt es Mittwoch morgen wieder raus in die FrĂŒhschicht.

Die nĂ€chste Schicht geht dann los mit 2 tagen FrĂŒhdienst, 3! Tage SpĂ€tdienst und 2 Tage Nacht.
Die folgende endet dann mit 3 Tage Nachtdienst und nach der 3ten Schicht bekommt man 2 NĂ€chte frei.

Kurz gesagt: Das System ist darauf ausgelegt die Arbeiter an Ihre Psychischen und Körperlichen Grenzen zu bringen und dabei bewegt sich das Unternehmen auf einem schmalen Grat beim zulĂ€ssigen Gesetz. Wenn dir wenig Freizeit fĂŒr Wenig Lohn egal ist, geh nach Petcom. Hier wirst du gut verarscht.

Karriere/Weiterbildung

Im VorstellungsgesprÀch wird viel erzÀhlt. Selbst interne Bewerbungen bei bereits bestehender Anstellung werden nicht kommentiert oder auf Anfrage wird man vertröstet bis man ausgewechselt werden kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Urlaubs/Weihnachtsgeld und der Lohn kommt auch pĂŒnktlich. Hier gibt es nichts zu meckern. Das einzige was einen hier arbeiten lĂ€sst.
Bezahlung ist fĂŒr die arbeit miserabel. Mehr als 11,50 Einsteigerlohn ist nicht drin, steigt nach der Probezeit auf 12€ Brutto.
ZuschlĂ€ge sind minimal, 25% fĂŒr Nachtschicht, 50% fĂŒr Sonntage

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird nur nach außen vorgegaukelt. Kunststoff und alles mögliche kommt in schwarze Tonnen, Futter das eigentlich entsorgt werden mĂŒsste wird zurĂŒck ins System gefördert.
Sozialbewusstsein nur ein Schein.

Kollegenzusammenhalt

Es wird getratscht, gelĂ€stert aber vor einem direkt nichts gesagt, auch bei Anfrage zum Schichtleiter heißt es lieber Fehler vertuschen und beim Vorgesetzten petzen anstatt ehrlich dem gegenĂŒber zu sagen damit aus Fehlern gelernt wird.
Einige Kollegen ausgenommen aber je höher die Position desto mehr werden andere Kollegen als Idioten dargestellt.

Umgang mit Àlteren Kollegen

Werden verarscht und hinter deren RĂŒcken lĂ€cherlich gemacht

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien werden hier vorgegaukelt. Schichtleiter sind HinterhĂ€ltig, Produktionsleitung tut freundlich aber Pass bloß auf was du sagst.
Es gibt Ausnahmen aber Freundlichkeit ist hier meist nur vorgegaukelt, wenn man es dann ĂŒberhaupt erleben darf.

Das schlimmste kommt noch. Die Abteilungen werden von den höchsten Vorgesetzten angestiftet, Fotos wÀhrend der Schicht von Arbeitsplatz zu mache . Das wird dann auch in WhatsApp Gruppen oder in EMails breit getreten. Direkt wirst du nie darauf angesprochen, nur nach Feierabend.

Arbeitsbedingungen

RĂŒckenprobleme? Hier kriegst du mehr davon
Psychisch belastend? Viel Spaß bei dem ununterbrochenen Wechsel zwischen den Schichten.
Du wirst hier nur in deiner menschlichen Belastbarkeit geprĂŒft.

Kommunikation

Unterste Sorte. Man wird in WhatsApp Gruppen gezwungen und darin in der Schicht fĂŒr alle sichtbar Nur auf Fehler hingewiesen. Selbst nach Feierabend darf man sich hier noch etwas anhören, ist in jeder Schicht Gang und gebe.

Gleichberechtigung

Du bist ein StĂŒck arbeitsgut, leicht auszutauschen weil die Arbeit nichts an Vorkenntnissen benötigt.

Interessante Aufgaben

Egal mit welchen Erfahrungen du in den Betrieb kommst, du bist eine Ameise die Ihren Dienst erfĂŒllen soll, sonst wirst du aussortiert.
In der Verpackung besteht die arbeit aus Pappen in die Maschine legen und Fehler beseitigen, d.h. die HĂ€lfte der Zeit bist du am Fegen oder am rummlaufen damit die Maschinen bloß nicht 10 Sekunden stehen.

Bei der Beutelverpackung steht Folienwechsel bei den Maschinen an. Kleinere Wartungen darfst du auch erledigen. Ansonsten rummstehen und bloß nicht die Maschine Verlassen. Wenn du auf Klo musst, schön beim Vorgesetzten fragen ob das in Ordnung geht.

Mobbing . Schlechter Umgang mit Mitarbeitern

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Mobbing ohne Ende . Es wird einem deutlich gezeigt, dass man die Arbeit nicht schÀtzt . Es werden Fotos von Mitarbeitern gemacht um sie vor den Chefs schlecht zu machen .


ArbeitsatmosphÀre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit Àlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Man kann nur abraten

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Sozialkompetenz, Mobbing ohne Ende, nicht kritikfÀhig

VerbesserungsvorschlÀge

Der Konzern(PHW) sollte die FĂŒhrung ersetzen und nen Cut machen, sonst ist bald Schluß.

ArbeitsatmosphÀre

Hier gehört Mobbing und Intrigen von oben zum Alltag

Image

Man ist bemĂŒht, aber die Fluktuation im Personalbestand spricht BĂ€nde.

Work-Life-Balance

Überstunden sind an der Tagesordnung, werden aber meistens vergĂŒtet.

Karriere/Weiterbildung

Wenig Chancen, außer man schleimt sich ein oder trĂ€gt nen kurzen Rock

Gehalt/Sozialleistungen

MĂ€ĂŸig aber regelmĂ€ĂŸig

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur gegenĂŒber der Öffentlichkeit

Kollegenzusammenhalt

Bröckelt seit geraumer Zeit, viele haben aufgegeben oder wurden gefeuert.

Umgang mit Àlteren Kollegen

Will man unbedingt loswerden

Vorgesetztenverhalten

Eine einzige Katastrophe, menschenverachtend, hier wird ĂŒber Leichen gegangen, private Existenzen werden kaltlĂ€chelnd vernichtet, KĂŒndigungen an der Tagesordnung.

Kommunikation

Findet nur selten statt, meistens erst, wenn es zu spÀt ist.

Gleichberechtigung

Wer kuscht und schleimt kommt weiter

Interessante Aufgaben

Gelegentlich neue Projekte


Arbeitsbedingungen

es geht voran, die Segel sind neu und werden gehisst

4,1
Empfohlen
FĂŒhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die pĂŒnktliche Zahlung, flexible Arbeitszeit im Bedarfsfall, sicherer Job, Mehrwert durch Betriebsfahrrad

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

im Moment nichts

VerbesserungsvorschlÀge

etwas mehr an Kommunikation wĂŒrde GerĂŒchten entgegenwirken

ArbeitsatmosphÀre

es sind noch nicht alle Stellen besetzt, deswegen ist manchmal der Streeelevel hoch

Image

je nachdem mit wem man spricht, hier in meinem BĂŒrobereich ist alles OK, auf der FlĂ€che nicht immer - ist halt normal

Work-Life-Balance

es gibt Projekte die wichtig sind, ansonsten herrscht ein flexibler Rahmen, die Familie wird berĂŒcksichtigt,

Karriere/Weiterbildung

Seminare werden angeboten, oder können frei gewĂ€hlt werden, eine geförderte Ausbildung fĂŒr ungelernte wird auch ermöglicht

Gehalt/Sozialleistungen

jeder muss fĂŒr sich sprechen, die Zahlung ist sehr pĂŒnktlich, und fĂŒr den Ort und die Position angemessen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

wir arbeiten nachhaltig, trennen den Abfall, verwerten und recyceln was das Zeug hÀlt, wir verbrauchen allerdings auch viel Energie

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungshierarchie Top, in den Abteilungen meistens auch

Umgang mit Àlteren Kollegen

warum sollte der Generationenkonflikt nur zu Hause ausgetragen werden?, das Wissen der Àlteren MA ist wertvoll und wird Ernst genommen, wenn man sie denn fragt.

Vorgesetztenverhalten

kommt auf jeden einzelnen an, wie es in den Wald reinruft.......

Arbeitsbedingungen

durchweg gute ArbeitsplÀtze in unserem Bereich, in Containern halt

Kommunikation

wir arbeiten daran, es existieren noch viele GerĂŒchte und Halbwahrheiten, die GF ist nicht immer vor Ort

Gleichberechtigung

jede und jeder kann es bis "nach oben" schaffen

Interessante Aufgaben

vielfÀltig, immer spannend

Key Account Manager

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Exzellente Kundenstruktur, interessante Aufgabenfelder mit hoher Eigenverantwortung und flachen Hierarchien.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bessere Kommunikation zwischen verschiedenen Standorten.


ArbeitsatmosphÀre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit Àlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

einfach Fair

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

es gibt ungeahnte Möglichkeiten, man muß sich nur trauen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

im Moment nichts problematisches

VerbesserungsvorschlÀge

mmh, das muss jeder selbst herausfinden

ArbeitsatmosphÀre

Top Arbeitgeber, wenn es lĂ€uft, genießt man Freiheiten - es liegt an jedem Einzelnen selbst

Image

ich kann mich hier sehr gut mit dem Unternehmen identifizieren

Work-Life-Balance

wenn möglich, wird jeder individuell berĂŒcksichtigt

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung steht im Fokus und ist gewĂŒnscht

Gehalt/Sozialleistungen

hier stecken noch Verbesserungen im Verborgenen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit wird groß geschrieben

Kollegenzusammenhalt

im Großen und Ganzen herrscht meistens Einigkeit

Umgang mit Àlteren Kollegen

es gibt sehr viele kompetente MA ĂŒber 45

Vorgesetztenverhalten

alles was klar vorgetragen wird, hat gute Chancen weiterzukommen

Arbeitsbedingungen

es gibt wenig zu meckern, man kann nicht 100% haben

Kommunikation

Manchmal ist weniger - eben doch nicht mehr, hier wird dran gearbeitet

Gleichberechtigung

jeder bekommt die gleiche Chance

Interessante Aufgaben

Das Ergebnis zÀhlt, die Aufgabenstellung ist nicht immer ganz einfach

Wachendes Unternehmen mit Start Schwierigkeiten

2,6
Empfohlen
FĂŒhrungskraft / Management

ArbeitsatmosphÀre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit Àlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben