Workplace insights that matter.

Login
Philotech GmbH Logo

Philotech 
GmbH
Bewertung

Ein Dienstleister im Bereich der Softwareentwicklung wie andere.

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Philotech GmbH in Taufkirchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Inhaltlich ehrgeizige Projekte. Gute Infrastruktur. Fähiges und hilfsbereites Personal - insbesondere in der Projektbearbeitung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Verständnis für die technischen Zwänge in Projekten lässt bei der Verwaltung (Personalabteilung, Controlling, etc.) Einiges zu wünschen übrig.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf berechtigte und vernünftige Anforderungen und Vorschläge der einzelnen MA eingehen.
Einige Strukturen sind vorhanden z.B. Mitarbeiterbesprechungen. Ihr Potential wird nicht ausgeschöpft.
Mehr Strukturen / Prozesse / Maßnahmen müssen auf die Beine, um der wachsenden Anzahl der MA in den letzten Jahren Rechnung zu tragen und ihnen eine Stimme zu geben.

Arbeitsatmosphäre

In projektzugehörigen Arbeitsgruppen: gut/sehr gut. Mit der Firmenver-waltung: durchwachsen.

Kommunikation

Auf der einen Seite: anerkennenswerte Bestrebungen die höheren globalen Ziele des Unternehmen regelmäßig zu vermitteln.
Auf der anderen Seite: Pannen bei der Vermittlung von Infos, die Mitarbeiter konkret betreffen, wie dem Einsatz in (künftigen) Projekten oder Fortbildungsmaßnahmen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen (Ingenieure, SW-Entwickler) sind hilfsbereit und unterstützen sich gegenseitig.

Work-Life-Balance

Es wird von MA einer Dienstleiterfirma in dieser Branche, dass sie hoch motiviert sind, inkl. sehr hoher Zusatzbelastung, wenn der Zeitplan - auch unverschuldet oder aus verständlichen Gründen - hinterherhinkt.

Vorgesetztenverhalten

Das Verständnis für technische Zwänge der Projekte könnte / sollte verbessert werden.

Interessante Aufgaben

Die Projektinhalte sind ehrgeizig und vielfältig.

Gleichberechtigung

Zu wenig Frauen in der Projektbearbeitung (Ingenieur, Softwareentwickler) . Zu wenig Männer in der Verwaltung (Sekretariat, etc.)

Umgang mit älteren Kollegen

Die Branche Softwareentwicklung ist generell einseitig auf "jung-und-dynamisch" getrimmt. Erfahrungen und Situationen der Älteren bleiben eher unberücksichtigt. Ob dies gut oder schlecht ist, ist Ansichtssache.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsmaterial (Computer, Software, Internetzugriff, etc.): gut/sehr gut.
Die technische Möglichkeiten für die Mobilarbeit in Projekten sind aufgrund vertraglicher Zwänge gewährleistet.
Die Personalführung wehrt sich gegen die Teleheimarbeit aus Gründen, die technisch nicht nachvollziehbar sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir sind keine besonderen Maßnahmen bekannt, die Philotech in dieser Hinsicht hervorhebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittlich.

Image

Die MA geben ihr Bestes, um den Ruf der Firma zu verteidigen. Die technische Kompetenz ist groß. Diesbezüglich herrscht großer Konsens.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungsmaßnahmen werden aufgrund von Projekt- bzw. Kunden- Zwänge ad hoc und eher kurzfristig entschieden. Wünschenswert wäre ein mit dem jeweiligen MA abgestimmtes Konzept, das seine Entwicklungswünsche auch berücksichtigt.
Ein berufliches Fortkommen gibt es für die meisten MA nicht. Man bleibt - in jeder Hinsicht - auf dem Niveau, auf dem man angestellt wurde. Wer mehr will, muss die Firma wechseln.

Arbeitgeber-Kommentar

Tobias Miesen, Personalreferent
Tobias MiesenPersonalreferent

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

danke für deine Bewertung auf kununu.com. Dein Feedback ist uns wichtig, denn es hilft uns dabei, uns stetig zu verbessern und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter (m/w/d) zu steigern.

Um die Gründe für deine Bewertung nachvollziehen und uns mit den Kritikpunkten auseinandersetzen zu können, insbesondere auch um zu verstehen, was du mit den technischen Zwängen meinst, würden wir uns von der Personalabteilung stellvertretend für die Verwaltung freuen, wenn Du ein vertrauliches Gespräch mit uns suchen würdest.

Wir freuen uns über deine Kontaktaufnahme.