Kein Logo hinterlegt

Pinetco 
GmbH
Bewertung

Viele Möglichkeiten auch für Berufsanfänger, alle bemüht zu helfen und individuelle Wege zu finden

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr eigenverantwortliches Arbeiten und dadurch viel Weiterentwicklung möglich, niemand wird kleingehalten, es wird immer gemeinsam nach dem höheren Ziel gestrebt, starkes Freunde-Gefühl im Team

Verbesserungsvorschläge

man kann es nicht jedem Recht machen, hier hätte man sich vlt. noch klarer positionieren können und bestimmte Personen gar nicht erst einstellen sollen

Arbeitsatmosphäre

Gutes Teamgefühl, Transparenz bei fast allen Dingen, wir hatten immer gemeinsam Spaß

Kommunikation

Es lief viel über slack, keine Geheimnisse, manches ging natürlich mal unter

Kollegenzusammenhalt

Kollegen und auch "Vorgesetzte" (fühlt sich nicht nach dieser Hirarchie an) waren wie Freunde

Work-Life-Balance

Grundsätzlich wurde darauf geachtet, gab aber immer viel zu tun und manche Phasen waren stressig

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte haben sich immer für meine persönlichen Ziele interessiert und gemeinsam mit mir Wege gesucht, wie die bei Pinetco erreicht werden können. Es gab kein Gefühl der Hirarchie, man hat einfach zusammen gearbeitet. Es gab regelmäßige Gespräche über die Wünsche und Weiterentwicklung

Interessante Aufgaben

Sehr vielfältiges Aufgabenfeld, man konnte sich einbringen wo man Stärken gesehen hat und einbringen wollte

Gleichberechtigung

habe nie erlebt, dass jemand diskriminiert worden wäre, egal ob jung, alt, Mann, Frau oder Herkunft

Umgang mit älteren Kollegen

eher junges Team und wenig ältere Kollegen, hier könnte man im Recruiting vlt. mehr drauf achten

Arbeitsbedingungen

schönes Büro und gute Geräte, Lage nicht so gut in Wuppertal

Umwelt-/Sozialbewusstsein

waren immer bemüht umweltbewusst zu handeln, z. B. veganes Essen jeden Mittwoch in wiederverwendbarer Verpackung statt Pizza zu bestellen

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt in größeren Unternehmen besser, aber es gab Altersvorsorge und die Möglichkeit für Individualisierung zB über Firmenwagen für manche (nicht nur Vorgesetzte)

Image

Aufgrund der Recruiting-Strategie und dem eigenverantwortlichen Arbeiten sind einige Ex-Kollegen unzufrieden gegangen (sieht man hier) und beschweren sich über Dinge, die für mich nicht die Realität wiederspiegeln

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich selbst dafür einsetzen, es gibt keinen festgelegten Pfad und oder Schulungsbudgets. Wenn man sich dafür einsetzt ist fast alles möglich