Workplace insights that matter.

Login
PlusServer GmbH Logo

PlusServer 
GmbH
Bewertungen

184 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 74%
Score-Details

184 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

125 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 45 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Guter Ansatz, aber in der Umsetzung leider zuviel Office Politics und Negativität

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Lage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Teamleitung

Verbesserungsvorschläge

Teamleitung auswechseln


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nach außen und unten wird "Agilität" propagiert, aber die Umsetzung wirkt halbherzig

1,7
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Kollegenzusammenhalt auf MA und unterer Führungsebene ist gut

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das patriarchische Verhalten des höheren Managements im Technikbereich, dort ist man den (Management-) Aufgaben nicht gewachsen.

Verbesserungsvorschläge

Plusserver sollte sich mehr um die Mitarbeiter kümmern. Stattdessen werden immer, wirklich immer, nur die Interessen des Investors und die eigenen Interessen vorangestellt, die Mitarbeiter und Führungskräfte auf den unteren Leveln spielen keine Rolle und sind einfach nur Ressourcen. Nach dem Austausch der obersten Führung im Sales und im Finanzbereich steht auch dringend ein Austausch auf weiteren C-Level Positionen an, hier sollten der Investor und die Verantwortlichen die Augen nicht verschließen, es ist einfach zu offensichtlich.

Arbeitsatmosphäre

Eher schlecht. Viele Mitarbeiter und auch eine ganze Reihe von Führungskräften haben resigniert und arbeiten nur noch stumpf ihre häufig wenig interessanten Tagesaufgaben ab. Änderungen sind nur schwer zu erreichen. Verbesserungsvorschläge sind offiziell sehr willkommen ...

Image

Wird immer schlechter, die Firma ist auf dem absteigenden Ast. Man lebt von alten Bestandskunden / -produkten, neue Produkte schlagen im Markt nicht ein und sind wenig konkurrenzfähig.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich ok, aber unliebsamen Mitarbeitern macht man es gerne schwer, z.B. durch Urlaubsblockaden. Die zeitliche Belastung durch Rufbereitschaften ist durch Weggang von Mitarbeitern und deren Nichtersetzen gestiegen und durchaus erheblich.

Karriere/Weiterbildung

Für Mitarbeiter einigermaßen ok, für Führungskräfte eher mau. Karrierewege für Führungskräfte im Technikbereich sind durch ein veraltetes Management, dass seine Positionen beharrlich verteidigt, verbaut. Insbesondere der Technik C-Level scheint seinen Aufgaben und den Anforderungen der Zeit nicht gewachsen zu sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr schlecht. Gehälter wurden bei den meisten Mitarbeitern in den letzten Jahren nicht angepasst, Gespräche darüber führen zu nichts, da Anpassungen immer durch den C-Level genehmigt werden müssen und dort alles blockiert wird. Als Führungskraft hat man weder ein Budget noch irgendwelche Handlungsmöglichkeiten. Im krassen Gegensatz dazu stehen willkürliche Gehaltsanpassungen bei einzelnen Mitarbeitern direkt durch den C-Level, ohne Rücksprache und an den Führungskräften vorbei.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielt keine Rolle: Im Normalfall spielen niedrige Kosten eine größere Rolle als Umwelt- oder soziale Aspekte

Kollegenzusammenhalt

Auf den unteren Leveln durchaus ok, man vertraut einander und arbeitet auch gut zusammen, aber nach oben zum D-Level und vor allem zum C-Level gibt es einen deutlichen Disconnect.

Umgang mit älteren Kollegen

Eher schlecht, in den letzten 4 Jahren habe viele Mitarbeiter das Unternehmen verlassen

Vorgesetztenverhalten

Im Technikbereich gilt "Befehl und Gehorsam", es gibt wenig Mitbestimmungsmöglichkeiten, als Führungskraft hat man leider nur die mehr oder weniger schöne Aufgabe, die Anliegen der GL / C-Level Manager nach unten zu vertreten und durchzudrücken. Mitarbeiter sollen am liebsten engmaschig kontrolliert werden, und auf Führungskräfte, die das nicht tun, wird vom C-Level massiv Druck ausgeübt. Wer allerdings den konservativen Führungsstil der 90er und 00er Jahre bevorzugt, ist bei Plusserver gut bedient.

Arbeitsbedingungen

Mit einem Wort: Standard. Nicht herausragend, nicht schlecht, Durchschnitt.

Kommunikation

Quantitativ ok, es gibt viele Informationen auf diversen Kanälen. Transparenz ist damit leider nicht so richtig verbunden, Negatives wird gerne auch mal schön geredet, Hauptsache, das Unternehmen steht in Richtung Investor gut da und das (Top-) Management bietet dort keine Angriffsfläche.

Interessante Aufgaben

Nach zahlreichen Zukäufen aus den vergangenen Jahren schleppt die Firma viele Altlasten mit sich herum. Diese müssen von den Mitarbeitern am Laufen gehalten werden, während für neue technisch interessantere Aufgaben keine Ressourcen vorhanden sind bzw. aufgebaut werden, stattdessen wird hier mit Dienstleistern gearbeitet. So werden viele Mitarbeiter und Führungskräfte vergrault.


Gleichberechtigung

Teilen

Guter Arbeitgeber im stetigen Wandel

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Dresden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die allgemeine Atmosphäre ist gerade an unserem Standort sehr gelassen und dennoch produktiv.

Image

Die Meinung ist leider je nach Mitarbeiter sehr gespalten.
Der Eine findet das Unternehmen top, der Nächste wartet nur auf ein besseres Angebot.
Dabei ist die Plusserver am Ende einfach ein guter Provider im Spagat zwischen Legacy-Welt und der aktuellen Produktpalette.

Work-Life-Balance

Schichtarbeit schränkt die Work-Life-Balance natürlich ein. Das weiß man aber vorher.
Ist man gerade nicht in einer der drei Schichten, kann man seinen Alltag außerhalb einer Kernarbeitszeit flexibel gestalten.
Gerade die Möglichkeit Urlaub auch mal kurzfristig nehmen zu können und nicht ein Jahr im Voraus planen zu müssen, ist ein großes Plus. Dafür ist die Anzahl der Urlaubstage nicht mehr zeitgemäß.
Seit Corona ist das Arbeiten auch im Home-Office möglich und wird gern genutzt.

Karriere/Weiterbildung

Ein Aufstieg innerhalb des Unternehmens ist möglich, jedoch sind die Kriterien und Pfade nicht genau definiert oder kommuniziert.
Weiterbildungen werden gefördert und die Kosten für Schulungen und Zertifikate vom Unternehmen getragen. Man muss dafür ein gewisses Maß an Eigeninitiative mitbringen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind einer der Hauptgründe bei Plusserver zu arbeiten.
Es gibt natürlich wie überall schwarze Schafe, aber sonst kann man auch Standort übergreifend immer auf die Kollegen zählen.
Man spricht verdient von der Plusserver-Familie.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind top. Man redet auf Augenhöhe und kann sich jederzeit an sie wenden.
Manchmal könnten sie gern etwas strenger sein.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitslaptops sind auf dem neusten Stand. Das Büro in Dresden ist ausreichend belüftet, gut beleuchtet und allgemein modern eingerichtet.

Kommunikation

Innerhalb der Abteilung und des Standorts funktioniert das noch ganz gut. Geht es darüber hinaus, werden Informationen nicht immer rechtzeitig oder klar genug kommuniziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Für einen jungen Facharbeiter ist das Gehalt definitiv im Rahmen.
Dafür, dass man von der Plusserver ausgebildet wurde und somit schon über einiges Spezialwissen verfügt, jedoch etwas zu niedrig.
Es gibt Verpflegungs- und Fahrtkostenzuschüsse, diese könnten aber höher sein.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Auf dem Weg in eine rosige Zukunft? Man hat es in der Hand.

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vielfalt an Themen und die Stimmung in der Mannschaft untereinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man traut sich zu wenig selbst zu, unterschätzt seine Fähigkeiten. Man traut den Mitarbeitern zu wenig zu, dabei sind wir eine schlagkräftige Truppe. Mehr Vertrauen würde gut tun.

Verbesserungsvorschläge

Liebe GF, hört auf immer auf schön-Wetter zu machen. Die Belegschaft ist nicht blind, taub oder blöd. Nur wenn wir zu unseren Herausforderungen stehen, können wir sie zusammen bewältigen.

Arbeitsatmosphäre

Mit den Kollegen funktioniert es in der Regel super. Es wird sich gegenseitig unterstützt und man findet immer jemanden, der einem weiterhelfen kann.

Image

Man versteckt sich zu unrecht hinter den großen Konkurrenten, macht aber auch nichts dagegen. Der Markenauftritt ist leider miserabel.

Work-Life-Balance

Wie überall Mal so und Mal so. Freizeitausgleich kann aber gut abgestimmt werden.

Karriere/Weiterbildung

Auch hier hat man es selbst in der Hand. Wer sich entwickeln will, hat die Chance dazu. Wer Schulungen braucht, bekommt sie.

Gehalt/Sozialleistungen

Kommt auf die Position und die eigene Leistung an. Reich wird man nicht aber es ist fair. Dieses Jahr gab es auch wieder eine Gehaltsrunde! Ansonsten gibt's Abseits vom Gehalt noch ein paar Kleinigkeiten aber die sind zu wenig bekannt glaube ich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Machen wir hier überhaupt etwas? Zumindest habe ich davon noch nichts mitbekommen.

Kollegenzusammenhalt

Top! Ich kann mir nichts besseres vorstellen. Danke!

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt hier keine Rolle.

Vorgesetztenverhalten

Top. Alle meine Vorgesetzten unterhalb der GF sind transparent, offfen und haben immer ein offenes Ohr für die Mitarbeiter. Probleme können offen angesprochen werden, Ideen werden dankend aufgenommen.

Arbeitsbedingungen

Auch besser geworden. Tools werden besser und die Ausstattung ist zeitgemäß.

Kommunikation

Innerhalb der eigene Organisation funktioniert die Kommunikation transparent und offen. Lediglich die Kommunikation der Geschäftsführung muss besser werden, ehrlicher werden. Herausforderungen im Unternehmen werden viel zu positiv dargestellt oder ausgeblendet. Im Management unterhalb der GF funktioniert das besser!!

Gleichberechtigung

Jeder hat es selbst in der Hand.

Interessante Aufgaben

Es wird langsam. Man spürt die ersten Früchte der Veränderungen der letzten 1,5Jahre aber man muss die Veränderungen, gerade im SE und SM noch konsequenter durchziehen.

Innovativer Cloud Hoster mit Hiccups

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Dresden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr lockere und angenehme Arbeitsatmosphäre, Vorgesetzten üben keinen unnötigen Druck auf Mitarbeiter aus, klare Kommunikation der täglichen Ziele.

Image

Meinung über das Unternehmen schwank stark, je nach Abteilung, zwischen "Garagenhoster" bis High-End Cloud Provider. Persönlich empfinde ich die PlusServer als einen durchaus fähigen Provider, welcher aber endlich seine Altlasten hinter sich lassen muss.

Work-Life-Balance

Urlaub kann kurzfristig eingereicht werden, Überstunden sind (gerade in der Schichtarbeit) sehr selten.
Leider wird die Schichtarbeit nicht mit Goodies wie mehr Urlaub schmackhaft gemacht, was eigentlich rel. normal sein sollte.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich weiterzubilden, Schulung / Zertifikate werden vom Unternehmen bezahlt.

Kollegenzusammenhalt

Könnte mir kaum bessere Kollegen vorstellen!

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte verhalten sich professionell, objektiv und locker.
Die flache Hierarchie wird hier wirklich gelebt!

Arbeitsbedingungen

Räumlichkeiten sind gut ausgeleuchtet, Laptops sind auf den neusten Stand der Technik und behindern die Arbeit nicht. Standort (in diesem Fall Dresden) wird modern gehalten und bietet einige nette Goodies.
Leider lässt die standardmäßig von PlusServer bereitgestellte Eingabe-Peripherie stark zu wünschen übrig.
Arbeitsplatzergonomie könnte ebenfalls besser sein, ist aber schon auf einem hohen Niveau.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings innerhalb des Teams halten einen auf dem neusten Stand.
Leider hakelt es oft an der klaren Kommunikation aus Richtung der Geschäftsleitung, Aussagen widersprechen sich und Ziele sind für den "einfachen Arbeiter" nicht immer verständlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Jung-Facharbeiter, welcher von der PlusServer ausgebildet wurde, ist das Gehalt erstmal zufriedenstellend. Natürlich geht hier aber immer mehr und das Fehlen von Vermögenswirksamen Leistungen ist hier einer der wenigen Minuspunkte.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Das Unternehmen steht sich leider selber im Weg

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei PlusServer GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

den Zusammenhalt unter Kollegen. Auch wenn es bitter ist, dass manche Kollegen plötzlich einfach "weg" sind

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Ton des Managements: Scharf, despektierlich und wenig motivierend

Verbesserungsvorschläge

Ehrlich kommunizieren: Wo stehen wir, warum verlassen uns so viele Mitarbeiter, werden wir verkauft, warum ist die Stimmung so schlecht... etc. Immer nur Positives zu propagieren hilft nicht...

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegialität ist top, leider aber ist das Arbeitsklima extrem getrübt von der Unruhe, die insbesondere vom Management geschürt wird. Übertriebene Ziele, Druck ohne Ende, teilweise Kommunikation unter der Gürtellinie... Schade
Auch schade: Manche Kollegen, insbesondere Führungskräfte, werden so schnell rausgeschmissen, so schnell kann man gar nicht gucken.

Image

Teilweise ist es peinlich, Kunden und am Markt mit der Marke in Verbindung gebracht zu werden

Work-Life-Balance

Man könnte, insbesondere im Key Account Management, 24/7 arbeiten und es würde nicht ausreichen. Viel zu viele Baustellen!!!

Karriere/Weiterbildung

Weilerbildung: Es heißt immer nur - kann man alles online machen. Wenn man sich nicht massiv drum kümmert, passiert hier nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Viel für eher wenig: Viel Arbeit bei einem Gehalt, welches einen hohen Bonus-Anteil inne hat. Ziele sind so unrealistisch, dass diese kaum erzielt werden können.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Passt, Server werden teilweise emmissionslos betrieben. Das ist gut

Kollegenzusammenhalt

Eingeschworenes Team, trotz eines massiv hohen Frustrationspegels

Umgang mit älteren Kollegen

passt

Vorgesetztenverhalten

Eigentlich gut, das darüberliegende Management ist das Problem...

Arbeitsbedingungen

Hier gibt es nichts zu bemängeln!

Kommunikation

Es wird ausreichend kommuniziert. Allerdings immer nach dem Motto: Es gibt nur positive News. Hinter dem Vorhang sieht es anders aus, das weiß auch das Management. Sagt es nur nicht

Gleichberechtigung

Balance stimmt (für ein IT Unternehmen)

Interessante Aufgaben

Primär Kunden "retten" und vertrösten...

"Place To Be" in einer spannenden Innovationsbranche

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

sehr kollegiale Atmosphäre, nette und hilfsbereite Kollegen

Work-Life-Balance

es gibt viel zu tun und ambitionierte Ziele, trotzdem wird viel Wert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter gelegt.

Kollegenzusammenhalt

ein paar Ausreißer gibt es leider überall - insgesamt aber wirklich klasse!

Umgang mit älteren Kollegen

wir sind altersmäßig sehr gemischt - es gibt aber auch viele ältere Kollegen. Der Umgang ist nach meiner Wahrnehmung sehr respektvoll und wertschätzend.

Vorgesetztenverhalten

hier kann ich nichts negatives berichten, ich bekomme jede Unterstützung, die ich brauche.

Arbeitsbedingungen

derzeit Homeoffice - aber alles gut organisiert.

Kommunikation

trotz der aktuellen Pandemie-Situation gut organisiert, die regelmäßige Kommunikation der Geschäftsführung über die "pluscasts" empfinde ich als sehr positiv.

Interessante Aufgaben

wer sich für digitale Souveränität und innovative Technologien begeistern kann - dem wird hier nicht langweilig.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Top Umgang mit der aktuellen Coronasituation und höchste Flexibilität für das individuelle Arbeiten

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* Offene Unternehmenskultur
* Flexible Arbeitszeiten und Work-Life-Balance
* Home Office
* Weiterbildung
* Mobilität

Verbesserungsvorschläge

* wichtige Entscheidungen könnten ab und zu schneller gefällt werden

Work-Life-Balance

Individuell und flexible Arbeitszeiteinteilung möglich - gerade zu Coronazeiten noch flexibler als zuvor

Karriere/Weiterbildung

Eigeninitiative und Vorschläge werden unterstützt und man erkennt Schwerpunkte für die Entwicklung anhand der Stärken und fördert diese

Kollegenzusammenhalt

super Teambuilding - auch während Corona wird digital für das Team einiges zur Verfügung gestellt, um den Zusammenhalt zu fördern

Arbeitsbedingungen

aktuell alles nur Homebased, damit jeder auf seine Gesundheit und seine Familie achten kann - TOP

Kommunikation

offene Kommunikation und eine offene Feedback und Fehlerkultur - außerdem geben sich alle gegenseitig Hilfestellung


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top Arbeitgeber voll im Transformationsprozess

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Arbeitsatmosphäre trotz Corona und Transformation

Image

Marke plusserver ist noch recht unbekannt.

Work-Life-Balance

Es gibt viel zu tun und der Schreibtisch ist immer voll. Allerdings voll planbar und von überall auf der Welt möglich. Flexible Arbeitszeiten möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

100% Ökostrom in den Rechenzentren.

Karriere/Weiterbildung

Kann ich nicht beurteilen

Kollegenzusammenhalt

Top Team und guter Teamspirit

Vorgesetztenverhalten

Offen, transparent und klar in der Erwartungshaltung.

Arbeitsbedingungen

Alles was ich brauche. 2 Monitore, moderner Dellrechner oder MacBook sowie alles, was man im Homeoffice braucht. Als Smartphone geht BYOD - was ich persönlich sehr begrüße.

Kommunikation

Geht immer besser, allerdings wird offen und transparent entlang der Vision und Mission kommuniziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes und solides Gehalt. Soziale Leistungen und auch Weiterbildungen über UDEMY sind top!

Gleichberechtigung

Es könnte mehr Wert auf Diversität gelegt werden. Der Frauenanteil in Führungspositionen aber auch der Anteil diverser Ethnien und Kulturen könnte mehr sein.

Interessante Aufgaben

Der Transformationprozess aber auch das Wachstum machen die Arbeit mehr als vielfältig.

Das Kollegium ist Gold

4,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei PlusServer GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein breit aufgestelltes Unternehmen mit viel Potential. Es wird schon viel für Mitarbeiter getan und das Kollegium hat einen wunderbaren Zusammenhalt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider ist das Gehalt unter dem Branchendurchschnitt (Standortabhängig).
Die Meinungen des Fachpersonals werden meist erst zu spät eingeholt oder ignoriert.
Gelegentlich hat man das Gefühl das Vetternwirtschaft betrieben wird, welche nicht unbedingt das Unternehmen fördern.

Verbesserungsvorschläge

Weniger Fokus auf aktuelle Trends
Setzen von realistischen und greifbaren Zielen für die Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmospähre schwankt nach dem aktuellen Geschehen im Unternehmen. So haben die Mitarbeiter vielleicht untereinander Spaß oder ein tolles neues Thema ist aufgetaucht. An anderen Tagen kann dann eine Entscheidung oder Umstellung die Stimmung kippen lassen.

Image

Die Firma pflegt nach Aussen ein sehr gutes Image. So wird regelmäßig viel Marketingmaterial veröffentlicht und die Presse + Kunden mit Infos versorgt. Als Techniker sehe ich das Unternehmen ganz anders und bin öfters über die Materialien verwundert.

Work-Life-Balance

Es gab noch nie große Probleme mit Urlaub oder anderen spontanen Ereignissen, welche von der Arbeit abhalten würden. So achtet der Vorgesetzte darauf, dass seine Mitarbeiter entsprechend auch in Zukunft arbeitsfähig bleiben, selbst wenn dies eine temporär längere Abwesenheit bedeutet. An anderen Stellen sieht man wiederum, wie Worcaholics nicht gebremst werden und damit irgendwann verbraucht sind.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird durch teilweise auch externe Fachschulungen der Hersteller und Schulungsmaterial in Form von Udemy geboten.
Karrieremöglichkeiten habe ich bisher noch keine gesehen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist extrem hoch. Neben abteilungsübergreifender betrieblicher Zusammenarbeit wird auch viel privat unter den Kollegen gemacht, was ein sehr familiäres Bild schafft.

Vorgesetztenverhalten

Mit dem direkten Vorgesetzten habe ich bisher keine Probleme gehabt, wobei die Kommunikation an einigen Stellen noch was ausgebaut werden könnte. Das größere Problem beginnt darüber. Hier gab/gibt es unabhängig von der Person oft Probleme zeitnah Entscheidungen zu treffen und bei Bedarf auch die betroffenen Mitarbeiter einzubeziehen, sowie transparent zu bleiben. Konfliktfälle werden zwar schnell angegangen, bleiben dann aber auch gerne ungeklärt, sodass man wie bei den anderen Dingen sehr oft hinterher rennen und nachfragen muss, damit das Thema beendet werden kann.

Kommunikation

Die Mitarbeiter werden in unterschiedlichen Meetingformaten über die aktuellen Projekte, Ziele und Zahlen der Firma informiert. Ansonsten auch mit einem internen monatlichen Newsletter der positive Storys und Mitarbeiterinterviews liefert.
Die Kommunikation könnte an einigen stellen zwischen den Führungsebenen noch ausgebaut werden, dass Informationen unterwegs nach Oben und Unten nicht verschütt gehen.
Die Transparenz bei manchen Vorgängen müsste ebenfalls erhöht werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist leider ein totgeschwiegenes Thema im Unternehmen, welche die Gehaltsklüfte, die zwischen den Abteilungen und Standorten existieren nicht verbessern.
Ein Gehaltsprozess wurde vor Jahren versprochen und wird nun auch weiter mit der Begründung der aktuellen Lage zurückgehalten. So gab es für viele Kollegen, welche gerne auch weit unter dem Branchendurchschnitt bezahlt werden, seit Jahren keine Gehaltsgespräche mehr. Das Gehalt ist demnach für mich nicht mehr der größte Grund hier zu arbeiten.
Die Gehälter sind sonst pünktlich und können auch mit einem Hardware Leasing Programm attraktiv genutzt werden.

Interessante Aufgaben

Die PlusServer bietet in der Technik viele Möglichkeiten neue Sachen zu lernen und sein Kompetenzportfolio (wenn auch durch älteren Bestand) stark zu erweitern. So kann man im Arbeitsalltag viel dazulernen.


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN