pmOne Group (Deutschland) Logo

pmOne Group 
(Deutschland)
Bewertung

Vertrauen wird bestraft

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei pmOne Group in Unterschleißheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die meisten Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unehrlichkeit, keine Transparenz, Vorspielen falscher Tatsachen, Durchhalteparollen seit 5 Jahren

Verbesserungsvorschläge

Bestimmte Positionen im Management endlich austauschen, nachdem Sie über Jahre hinweg der Firma erheblich und nachweislich geschadet hat.

Arbeitsatmosphäre

Mal chaotisch mal entspannt.
Ein ständiges hin und her

Kommunikation

Monologe statt Dialoge von Seiten des Managements

Kollegenzusammenhalt

Gut

Work-Life-Balance

Überstunden ohne Ausgleich

Vorgesetztenverhalten

-5.
Meine Erfahrung hat gezeigt:
„Vertraue niemals auf mündliche Absprachen seitens des Managements“.
Nach dauerhaft positiven Gesprächen bezüglich der Zukunft meiner Person in der Firma erfolgte eine hinterlistige Kündigung!!!
Weniger Vertrauen geht nicht!!!

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Branchenniveau

Karriere/Weiterbildung

Nur für Leute die „Ja“ sagen und moralisch fragwürdig agieren


Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Barbara MahlmannDirector HR

Liebe Ex-Mitarbeiterin oder lieber Ex-Mitarbeiter,

es tut uns sehr Leid, dass du offenbar derart schlechte Erfahrungen machen musstest – dafür möchten wir uns aufrichtig bei dir entschuldigen. Die Tatsache, dass du so lange nach deinem Ausscheiden immer noch solch negative Gefühle hegst, zeigt dass die Verletzung bei dir tief sitzen muss.
Jedoch ist seit deinem Weggang von pmOne schon eine lange Zeit vergangen – wir sind seit über zwei Jahren nicht mehr in Unterschleißheim ansässig. In dieser Zeit hat sich unheimlich viel getan und wir sind auf einem super Weg – was wir auch häufig von den aktuellen Kolleginnen und Kollegen gespiegelt bekommen. Wir sind uns der Bedeutung von Aufrichtigkeit und Fairness im zwischenmenschlichen Umgang sehr bewusst – und wenn wir Fehler machen oder etwas übersehen, sind wir immer dankbar für eine offene Rückmeldung. Nur wenn wir eine solche bekommen, können wir unseren Anteil an der Problematik bearbeiten – und dazu sind wir gern bereit.