Navigation überspringen?
  

Pontoon Germanyals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

Pontoon Germany Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,70
Vorgesetztenverhalten
3,50
Kollegenzusammenhalt
4,18
Interessante Aufgaben
4,30
Kommunikation
3,40
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,89
Work-Life-Balance
3,90

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,88
Karriere / Weiterbildung
3,40
Gehalt / Sozialleistungen
3,30
Image
3,60
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 5 von 11 Bewertern Homeoffice bei 7 von 11 Bewertern keine Kantine Essenszulagen bei 1 von 11 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 4 von 11 Bewertern keine Barrierefreiheit Gesundheitsmaßnahmen bei 1 von 11 Bewertern Betriebsarzt bei 1 von 11 Bewertern kein Coaching Parkplatz bei 3 von 11 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 5 von 11 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 2 von 11 Bewertern Firmenwagen bei 3 von 11 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 9 von 11 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 1 von 11 Bewertern Mitarbeiterevents bei 4 von 11 Bewertern Internetnutzung bei 5 von 11 Bewertern Hunde geduldet bei 1 von 11 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 03.Nov. 2016 (Geändert am 04.Nov. 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Dass die Firma noch existiert ist ein Wunder und eine Frage der Zeit. Ich habe 2,5 Jahre lang für damals noch Flexbase, inzwischen Pontoon, gearbeitet. Damals waren wir über 50 Mitarbeiter, inzwischen sind es weniger als 10. Von Mitarbeiterführung in irgendeiner Form kann nicht die Rede sein. Ich wurde noch am ersten Tag ins kalte Wasser geworfen und musste mir alle Prozesse und Fachwissen selbst aneignen. Die Fluktuation ist extrem hoch, wer länger als 2 Jahre dabei ist ist bereits ein alter Hase. Mitarbeiterförderung ist hier ein Fremdwort, es gibt keine Schulungsmaßnahmen oder Weiterbildungsaktivitäten, man lernt ja "on the job". Die Veränderungen in der Firmenstruktur (i.d.R. Standortschließungen, Projektniederlagen etc.) werden immer sehr positiv beschrieben, man müsse ja "aus der Komfortzone heraus". Dennoch wird der Mitarbeitereinsatz keineswegs belohnt, das großzugige verbale Lob hat keinerlei Auswirkung auf das Gehalt, weil "dieses Jahr es halt keine Gehaltserhöhungen in der Firma gibt, es ist nun mal so". Mit Beförderungen sieht es auch nicht besser aus, das Management beschwert sich aber auch nicht, wenn die Mitarbeiter ihre 50-60-Wochenstunde schieben. Das einzig Positive in diesem sogenannten "Unternehmen" ist die Tatsache, dass die Kollegen sehr eng zusammenhalten und die negativen Arbeits- und Rahmenbedigungen ausgleichen.

Ach ja, die Firmenfeier sind sehr großzügig, der Mutterkonzern spart kein Geld und Mühe für die Mitarbeiter und lässt das Deutsche Fernsehbalett für die Weihnachtsfeier antanzen, aber Gehaltsverbesserungen sind nun mal nicht drin.

Mit Arbeitgeber-Kommentar
  • 08.Sep. 2016 (Geändert am 13.Sep. 2016)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Seit dem Führungswechsel immer schlechter geworden

Vorgesetztenverhalten

Nicht hinnehmbar. Die neue Führung ist eine Katastrophe was offenbar in der Schweiz offenen Auges toleriert wird

Kollegenzusammenhalt

Die paar Kollegen die noch da sind halten zusammen. Es waren mal 70, jetzt sind es unter 10

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt keine Kollegen über 45

Karriere / Weiterbildung

Keinerlei Möglichkeiten, es geht nur darum seinen Job zu behalten aber die Kündigungswelle rollt.

Mit Arbeitgeber-Kommentar