port-neo als Arbeitgeber

port-neo

Früher war es mal ein guter Arbeitgeber

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Tripicchio AG in Freiburg im Breisgau gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

Auf Zufriedenheit der Mitarbeiter achten
Mehr für diese Zufriedenheit tun
Versprechungen einlösen
Mehr Informieren / Geschäftsberichte
Erreichbare Zielvereinbarungen setzen
Loyalität den Mitarbeitern gegenüber

Arbeitsatmosphäre

Eigentlich was diese immer ganz gut, es sei denn der Vorgesetzte ist wie ein cholerischer Sturm durchs Büro gefegt. Da sind dann auch schon mal Tränen geflossen.

Kommunikation

Wichtige Informationen wurden verschleiert und vorenthalten.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen mit Freundschaften die weit über den Job hinaus bestand haben.

Work-Life-Balance

Homeoffice wurde nicht gern gesehen und die Arbeitszeiten waren nicht flexibel

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte kommen und gehen wie es ihnen passt. Wenn man das Gespräch mit dem Vorgesetzten sucht und eine Vereinbarung daraus entsteht, wurde sich in den seltensten Fällen daran gehalten. Hier gilt die Verzögerungstaktik.

Interessante Aufgaben

Zum Teil interessante Kunden, jedoch die Aufgaben waren sehr einseitig und zum Teil langweilig.

Arbeitsbedingungen

Tische nicht höhenverstellbar, mehrfach Arbeitsplatzwechsel innerhalb der Räumlichkeiten, Stifte oder Notizhefte muss man sich selbst besorgen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nespresso Kaffeemaschine

Gehalt/Sozialleistungen

Keine zufriedenstellende Bezahlung.

Image

War früher besser.

Karriere/Weiterbildung

die einzige Weiterbildungsmöglichkeit die mir in den Jahren die ich bei dem Arbeitgeber angeboten wurde, war ein Englischkurs.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen