Postbank als Arbeitgeber

  • Bonn, Deutschland
  • BrancheBanken
Postbank

Sehr schlechte Eindrücke bis jetzt

2,4
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Postbank in Dresden absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- freie zeiteinteilung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles andere.ich werde diese ausbildung beenden und sofort einen neuen arbeitgeber suchen müssen. Das hat weder zukunft noch sicherheit.

Verbesserungsvorschläge

-klare strukturen
-konkrete Einweisung
-aufhören rumzuheulen dass man so in einen investiert denn so ist es einfach nicht !!
-eine Mitarbeiterkantine wäre klasse
- vielfältigere aufgaben

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind sehr freundlich ,damit wars das aber auch schon. Ich habe keine Einweisung gekriegt, mir wurde der Gebäudekomplex nicht vorgestellt ,ab ersten Tag war ich komplett alleine auf mich gestellt und kriege jetzt nur Unterstützung von einem Kollegen der selber erst angefangen hat und auch komplett alleine gelassen wurde.

Spaßfaktor

Man telefoniert täglich eine Liste von Kunden ab und hat im Hinterkopf diese Abschlüsse,die man schaffen muss um überhaupt zur Ausbildung zugelassen zu werden.

Aufgaben/Tätigkeiten

Wie gesagt nur telefonieren und Kundengespräche wenn sich welche ergeben.

Variation

Garkeine!

Respekt

Respekt wird sehr groß geschrieben unter den Kollegen.

Karrierechancen

Wenn man im Vertrieb bleiben möchte ,sind die Chancen sehr gut ansonsten sollte man sich eine andere Bank suchen.

Arbeitsatmosphäre

Kein eigenes Büro , ständige Verbindungsprobleme und Technikschwierigkeiten....hm

Ausbildungsvergütung

Solange man gut verkauft kann man auch gut leben ansonsten wirds unterdurchschnittlich

Arbeitszeiten

Das legt man sich so zurecht wie man möchte.