PPI AG Logo

PPI 
AG
Bewertung

Perspektive, Aufstieg mehr Gehalt - nicht bei diesem Arbeitgeber

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei PPI AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Humaner Umgang miteinander, der jedoch oft kontraproduktiv ist; Büros

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aufgaben im Consulting; Bodyleasing-Kultur; Schlechte Manager, die weder IT-Experten sind noch ein besonderes Talent zur Menschenführung haben, weil sie nur durch
diverse firmeninterne Veränderungen, z. B. Übernahmen an sehr hohe Positionen gekommen sind.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter nicht nur unter dem ökonomischen Aspekt betrachten. Offen mit den Mitarbeitern (und Mitarbeiterinnen) über ihre Wünsche Vorstellungen reden.
Wenn diese ein festgefahrenes Projekt nach 1,5 Jahren verlassen wollen, dann sollte der AG klar stellen, ob es geht oder nicht und warum. Ein freundliches und besorgtes Gesicht machen und einsichtig Nicken reichen nicht aus.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt auf den Kunden an

Kollegenzusammenhalt

Kunden- und abteilungsspezifisch, generell wissen Kollegen aus verschiedenen Abteilungen kaum etwas übereinander.

Work-Life-Balance

In Ordnung im Vergleich mit anderen Beratungshäusern. Man wird verkauft an einen Kunden und hat zu arbeiten, wie es der Kunde will

Vorgesetztenverhalten

Nach außen wird gerne eine "hanseatische" Authentizität gelebt. Direkt
und authentisch bleibt bestenfalls der zum Teil raue Ton. Sonst bist Du für das Unternehmen nur so viel Empathie wert, wie viel Du für das Unternehmen bringst (gilt für Consulting)

Interessante Aufgaben

Ich kann nur über das Consulting sprechen. Die Aufgaben sind ausgesprochen langweilig.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Verhältnis ist ambivalent. Als ein älterer Berater tut man sich schwer, andere von der eigenen Kompetenz z. B. im Bereich KI zu überzeugen.
Andererseits genießen viele ältere Kollegen eine Sonderbehandlung der GF. Sie verdienen viel Geld und werden zum Teil über Monate für kein Projekt vermittelt. Es kommt also auf die persönliche Konstellation an.

Arbeitsbedingungen

Kundenabhängig. Die Büros sind zwar sehr nett, man trifft dort bestenfalls ein paar Sales Leute, die kurz vor dem Ruhestand stehen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher unterdurchschnittlich.

Image

Das Image ist eher gut, es bezieht sich aber meistens auf den Bereich Zahlungsverkehr.

Karriere/Weiterbildung

???


Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen