PreZero Logo

PreZero
Bewertung

Spannende Firma auf Wachstumskurs

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei prezero in Porta Westfalica gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gemischt, es kommt wirklich darauf an, in welchem Team man ist.

Kommunikation

Man muss differenzieren. Viele Abteilungen machen einen tollen Job. HR steht immer für Fragen freundlich zur Verfügung und auch die ehr jungen Manager im Unternehmen sind für Vorschläge sehr zugänglich.
Innerhalb des Teams hatte die Kommunikation den Stil einer Inquisition. Jedes Wort wurde auf die Waagschale geworfen und man wusste immer was daran auszusetzen. Irgendwann sagt man dann eben Garnichts mehr aber die "Nichtbeteiligung" passt dann auch nicht jeden. Teilweise wurde ich in einem Mailverteiler vor fremden Kollegen gerügt (und das noch wegen Tatsachen die überhaupt nicht stimmen). Der für mich verantwortliche schaute dem Treiben tatenlos zu.
Meine Kollegen baten mich, sie bei jeglichen Mailverkehr in Cc zu nehmen (totale Überwachung wäre vermutlich der Wunsch gewesen) - ich selbst fand mich nie im Cc jener Kollegen, die das von mir verlangt hatten. Man wollte mich leider unwissend halten (5.11.2021).
Themen, welche ich bearbeiten sollte und so auch schriftlich festgelegt wurden, wurden einfach von Kollegen ohne meine Absprache übernommen. Normalerweise bespricht man sowas mit Kollegen und nimmt nicht deren Themen und Projekte weg (4.10.2021).

Kollegenzusammenhalt

Als ich mich über sicherheitstechnische Bedenken äußerte, bekam ich von einer Kollegin nur die pampige Antwort, dass ich mich nicht einmischen sollte (22.09.2021).
Der Zusammenhalt ist innerhalb eines Tages wechselseitig. Während es noch an einem Vormittag heißt ich soll mich aus Themen heraushalten, heißt es dann am Nachmittag, dass ich mich an dem gleichen Thema beteiligen soll. Man kann es in dem Team leider niemanden Recht machen (14.09.2021).
Da bedienen sich Kollegen, die nur alle paar Wochen kommen, des eigenen Platzes und ob man gerade an seinem Platz sitzt oder nicht, da wird einfach der Bürostuhl zur Seite geworfen und sich selbst dort eingerichtet. Ein derart rücksichtsloses und freches Verhalten habe ich noch nicht erlebt.
Höhepunkt war auch, als über Körperlichkeiten eines neuen Kollegen Witze gemacht wurden. Sowas taktloses habe ich leider noch nirgendwo erlebt. Fremdschämen war angesagt.

Work-Life-Balance

Ich hielt mich an die vertraglich festgelegte Arbeitszeit. Aus irgendeinen Grund warfen mir meine Kollegen vor, weshalb ich abends um 19 Uhr nicht telefonisch erreichbar bin. Ferner ist es verwunderlich, weshalb Kollegen sowas anweisen und der eigene Personalverantwortliche diese Erwartungshaltung nicht äußert. Es wurde also schon in der Probezeit verlangt, dass ich gegen das Arbeitszeitgesetz verstoße.

Vorgesetztenverhalten

Freundlich und korrekt, aber leider nahezu nicht erreichbar. Ein 1 zu 1 Gespräch gab es zu keiner Zeit, obwohl ich dies eingefordert hatte. Als Mitarbeiter mit Verantwortung sollte man sowas selbst einplanen und sich um "seine" Mitarbeiter kümmern. Zudem war laut HR ein Zwischengespräch nach 3 Monaten vorgeschrieben, für dessen Durchführung das jeweilige Führungspersonal verantwortlich ist. Da das nicht statt fand, hatte ich mehrfach daran erinnert aber auch da fand es nicht statt. Man kann nicht alles weg delegieren.
Leider wurde mir nach knapp 6 Monaten nicht mal ein Arbeitsnachweis ausgestellt (von einem qualifizierten Arbeitszeugnis brauchen wir gar nicht erst sprechen - wir hatten ja kaum Kontakt).

Interessante Aufgaben

Ich hatte zwar interessante Aufgaben, jedoch war die dafür notwendige Zusammenarbeit mit den Kollegen nicht vorhanden. Bei Fragen zur Projektdurchführung wurde mal wieder herumkritisiert und letztendlich übernahmen ohne mit mir Rücksprache zu halten die besser vernetzten Kollegen meine Aufgaben und Projekten. Dazu durfte man sich im frechen Ton anhören, dass diese bis zum späten Abend mit meinen Themen und deren Vorbereitung beschäftigt waren... Wenn man mich nicht mal fragt und auch nicht zu Vorbereitungsterminen am späten Abend mit einlädt, ist das schon fast zynisch.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt wenig ältere Kollegen.

Arbeitsbedingungen

Übliche Arbeitsbedingungen in der Branche.


Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe Kununu-Nutzerin, lieber Kununu-Nutzer,

vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir bedauern sehr, dass Sie sich in Ihrem Umfeld nicht wohlgefühlt haben.

Gerne können Sie uns für einen persönlichen Austausch anrufen unter 0571/38885123
oder uns per Mail unter bewerbung@prezero.com kontaktieren, so dass wir Ihre genannten Sachverhalte genauer besprechen und zukünftig auch mit den Verantwortlichen klären können.
Für Ihren weiteren beruflichen Weg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Beste Grüße