Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich 
GmbH
Bewertung

Mit Unternehmen aus der Industrie oder Wirtschaft nicht im Geringsten vergleichbar

1,7
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei PtJ - Projektträger Jülich in Jülich gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ein Konzept, wie Mitarbeiter Wertschätzung erfahren, gefordert und gefördert werden können und sich Leistung lohnt.
Da hilft kein Fürungsleitbild oder eine Zukunftswerkstatt oder sonstiges.

Arbeitsatmosphäre

viele demotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgrund von Ungleichbehandlung, schlechter Bezahlung oder mangels Perspektive/Aufstiegschancen

Kommunikation

Innerhalb des Fachbereichs gut, im Geschäftsbereich ausbaufähig und beim Projektträger kaum vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Ganz gut, teilt man doch das gleiche Leid

Work-Life-Balance

Wer viel kann, muss auch viel machen. So gibt es zahlreiche Leistungsträger, welche einen Großteil der anstehenden Arbeiten erledigen. Sie werden jedoch nicht besser bezahlt, als die Drückeberger, welche innerhalb des Gleitzeitrahmens ihr Dasein fristen.

Vorgesetztenverhalten

Hier gibt es gravierende Unterschiede zwischen den Geschäftsfeldern, -bereichen und Fachbereichen.
In der Zentralverwaltung des PtJ gibt es ständige Personalwechsel, welche wohl auch darauf zurückzuführen sein sollen.

Gleichberechtigung

Frauen werden eher bevorzugt.

Umgang mit älteren Kollegen

Wer länger auf seinem Thron sitzt, kann eigentlich machen was er möchte!

Arbeitsbedingungen

Miserable BGA, Hardware und Software, Überbelegung von Büros etc.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein ist vorhanden. Die 20% der Mitarbeiter, welche nicht gebraucht werden, sind trotzdem noch da!

Gehalt/Sozialleistungen

Hier ist das größte Problem:
Für wissenschaftliche Mitarbeiter (E13 - E14) ist das noch ganz ok. Problematisch ist es bei den betriebswirtschaftlichen Mitarbeitern (E9a - E11)
Die Vielzahl der Abgänge im Bereich der Betriebswirte zeigt deutlich, dass wir nicht wettbewerbsfähig sind in diesem Bereich. Es werden ständig neue Betriebswirte gesucht, welche nach spätestens 3-4 Jahren weiterziehen, um woanders deutlich mehr zu verdienen. Das schadet dem Projekttäger ganz erheblich, da die Einarbeitung viel Zeit in Anspruch nimmt und im Endeffekt umsonst ist, da die guten Mitarbeiter nicht lange zu halten sind.
Hier muss dringend etwas passieren.

Image

In der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen

Karriere/Weiterbildung

Gerade für die Betriebswirte nicht vorhanden, was ein weiterer Grund für die vielen Abgänge ist. Heute, 30.06.2020 sind wieder 5 Stellenausschreibungen für Betriebswirte online.
Entgeltgruppe 9b-9c TVöD-Bund
Entgeltgruppe 9c TVöD-Bund
Entgeltgruppe 9c-10 TVöD-Bund


Interessante Aufgaben