Prophete GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

40 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

40 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

23 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 16 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Prophete GmbH & Co. KG √ľber den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Nicht empfehlenswert

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Produkt - Fahrrad.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Mißtrauen untereinander, zu viele Projekte/Meetings, Voraussetzung von Überstunden und Wochenendarbeit, Intrigen - auch Seitens der GF (eine Person).

Verbesserungsvorschläge

Weniger Projekte, Mitarbeiter ernst nehmen und Gehör schenken. Effektiv etwas gegen Mißtrauen und Intrigen unternehmen.

Arbeitsatmosphäre

Es gab keine Einarbeitung, man wurde sich selbst √ľberlassen. Schlechte Kommunikation, leider keine erkennbare Wertsch√§tzung.

Work-Life-Balance

Nach Außen wird es angepriesen, in Wahrheit sind es jede Menge Überstunden und Wochenendarbeit die vorausgesetzt wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt große Unterschiede. Leider auch unter den Geschlechtern, obwohl es die gleiche Stelle ist.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Darauf wird versucht zu achten.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich. Das liegt an der jeweiligen Abteilung.

Umgang mit älteren Kollegen

Der war wirklich gut.

Vorgesetztenverhalten

Intrigen unter Vorgesetzten, leider auch von Seiten der GF.

Arbeitsbedingungen

Gut. Pausenr√§ume, Aufenthaltsr√§ume, Arbeitsausr√ľstung etc.

Kommunikation

Innerhalb des Unternehmens und unter den Mitarbeitern herrscht gro√ües Mi√ütrauen. Man hat das Gef√ľhl, dass sich jeder versucht schriftlich per Email "abzusichern".

Gleichberechtigung

Leider ist dies oft geschlechterspezifisch, liegt an der Position und der Abteilung in der man tätig ist.

Interessante Aufgaben

Es gab spannende Projekte, die hätten interessant sein können, wenn man wirklich daran hätte arbeiten können. Es waren zu viele Projekte auf einmal.


Image

Karriere/Weiterbildung

Tolle Produkt-Range bzw. Branche, aber sehr/zu viele Aufgaben bzgl. Struktur & Prozesse.

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Tolles Team bzw. guter Zusammenhalt der Kollegen
- Innovative Produkt-Range
- Familiäre Atmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Das Unternehmen wird sich selbst √ľberlassen
- Zu viele unkoordinierte Projekte
- √úberlastung ALLER Mitarbeiter wird nicht erkannt
- Kommunikation √ľber E-Mail zum "Absichern" und "Anschie√üen"
- Leitungs-Ebene bringt sich sehr wenig ein
- Kaum Work-Life-Balance in F√ľhrungspositionen

Verbesserungsvorschläge

- Work-Life-Balance f√ľr ALLE Mitarbeiter jeder Position
- Motivierte Mitarbeiter fördern und fordern
- Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren langfristig binden und Gehör schenken

Arbeitsatmosphäre

Leider muss die Bewertung angepasst werden. Die grunds√§tzliche Atmosph√§re leidet immer mehr unter den (zu) vielen Projekten. Gef√ľhlt ist das ganze Unternehmen nur noch mit sich selbst besch√§ftigt - es k√∂nnte sehr viel Spa√ü machen in dem Team und mit den Kollegen zu arbeiten, leider ist es jedoch nicht mehr so. Die Produkte toll - es macht Spa√ü sich mit solch emotionalen/technischen Produkten zu besch√§ftigen.

Image

Auch diese Bewertung musste negativ angepasst werden - leider könnte unser Image deutlich besser sein, als es derzeit ist. Service und Qualität sind das A & O.

Work-Life-Balance

Teils/teils: Kommt immer auf die Abteilung/Position an. Je h√∂her diese ist, desto geringer ist die Work-Life-Balance. Update: Mittlerweile ist es eine Katastrophe: Aufgaben und Projekte werden nur noch "willk√ľrlich" reingekippt. Sinngem√§√ü: Wird schon klappen. Dass aktuell das gesamte Unternehmen √ľberlastet ist, interessiert offensichtlich nicht. Dem ambitionierten Mitarbeiter, dem das Unternehmen nicht egal ist, tut diese Entwicklung sehr weh. Nicht wenige Kolleginnen und Kollegen lieb√§ugeln derzeit mit einem AG-Wechsel.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Als Fahrrad-/E-Bike - Hersteller ist dies ja grundsätzlich gegeben ;-)

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt, rettet einen manchmal den Tag, wenn dieser nicht so verlief wie gew√ľnscht.

Vorgesetztenverhalten

Leider nicht so, wie es einmal war. Nur noch Floskeln und Gerede, aber keine Unterst√ľtzung sp√ľrbar. Es besteht kein Interesse f√ľr die Situation des Mitarbeiters.

Arbeitsbedingungen

Soweit gut, es gibt einen Pausenraum, diverse Besprechungsr√§ume, Klimaanlage und Heizung sowie eine K√ľche.

Kommunikation

Die Kommunikation in den Abteilungen funktioniert, jedoch weniger die zwischen den Abteilungen. Leider werden aktuell, vor allem von oberster Ebene, nur noch E-Mails geschickt. Man hat das Gef√ľhl es geht hier nur um sich absichern und andere ggf. belangen k√∂nnen. Mehr kann man Misstrauen nicht verdeutlichen. √úbrigens: 10 Ausrufezeichen in einer E-Mail erh√∂hen nicht die Wahrscheinlichkeit ernster genommen zu werden.

Interessante Aufgaben

(Zu) viele tolle, neue Projekte (vor allem Digitalisierung) sind in der Realisierung. Leider zu viele, sodass es schwierig ist die Prioritäten zu erkennen. Es gibt keine klare Unternehmensstrategie.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Nach Eins kommt Zwei

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Konditionen Personaleinkauf

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

z.T. selbstherrliche Vorgesetzte, schlechte Kommunikation, teilweise schlechte technische Ausstattung, Null erkennbare Wertschätzung,...

Verbesserungsvorschläge

- Anstatt zahlloser √ľberambitionierter Projekte lieber erstmal kleinere Br√∂tchen backen. Gerade im Hinblick auf die recht d√ľnne Personaldecke.
- Das Tagesgeschäft nicht aus den Augen verlieren.
- Nicht nur auf diejenigen Mitarbeiter hören, die sich ständig in den Vordergrund drängen.

Vorgesetztenverhalten

Zweiklassen-Gesellschaft deutlich sp√ľrbar. Es gibt "die" und "uns"


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Totales ausnutzen der Arbeitskraft. √úberstunden werden reichlich vorausgesetzt

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Verbesserungsvorschläge

Nicht himmelhoch jauchzende Versprechungen machen

Work-Life-Balance

In der Saison werden reichlich Überstunden vorausgesetzt vor allem bei Teilzeitkräften

Karriere/Weiterbildung

Nicht wirklich vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Gr√ľppchenbildung

Vorgesetztenverhalten

Nicht ehrlich

Kommunikation

Alle meinen sie können kommunizieren was nicht der Fall ist

Interessante Aufgaben

Wenig Abwechslung


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Eine Sackgasse

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fahrräder sind tolle Produkte

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung, Mitarbeiterentwicklung ermöglichen

Karriere/Weiterbildung

Keine Aufstiegschancen, Porential wird nicht erkannt und nicht genutzt / gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht mehr zeitgemäß, nicht konkurrenzfähig

Interessante Aufgaben

Interne Veränderung wird nicht ermöglicht


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

An Menschen, die was √§ndern wollen ‚Äď Aber nicht anfangen k√∂nnen!

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sie nehmen sich Zeit und hören einem zu und versuchen eine Lösung zu finden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

fehlende Kommunikation unter den einzelnen Abteilungen!

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation unter den einzelnen Abteilungen- Teamevents, die das ganze Team wieder näher zusammenbringt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

KEINE Postiven Punkte

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles erdenkliche

Verbesserungsvorschläge

Flachere Hierarchien


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

die Firma hat sich mit der Zeit gut weiterentwickelt

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die flexiblen Arbeitszeiten f√ľr Teilzeitkr√§fte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

es gibt keinerlei positives Feedback von der Gesch√§ftsf√ľhrung.

Verbesserungsvorschläge

Fairer/Gerechter Umgang den Mietarbeiter.

Work-Life-Balance

leider wird man selten ber√ľcksichtigt wenn man gerne mal eine Abwechslung zum Telefon (Call Center) haben m√∂chte. Da viel √ľber E-Mails Kunden reinkommt, w√§re diese eine sch√∂ne alternative. 1-2 mal die Woche.

Kollegenzusammenhalt

es bilden sich leider immer wieder "Gr√ľppchen" was sehr schade ist

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin 15 Jahre in der Firma angestellt (mit 2 Elternzeitpausen) und so richtig geschätzt wird es nicht.
Auch M√ľtter m√ľssen gesch√§tzt werden

Gleichberechtigung

Ich als Teilzeitkraft habe das Gef√ľhl nicht mit eingebunden zu werden, da ich ja eh nur einen halben Tag da bin. Dieses Gef√ľhl wird mir leider √ľbermittelt

Interessante Aufgaben

man hat keinerlei Einfluss auf die Aufgabengebiete


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Kommunikatiosverbesserung

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherheit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Präsenz


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Durchwachsen

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ganz langsam bewegt sich die Firma in die richtige Richtung.
Angefangen hat es mit einer begrenzten Gleitzeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man seinen Standpunkt vertritt, wird man oft als Querulant gesehen, obwohl man
nur die Abläufe / Zusammenarbeit verbessern möchte.
Die Meinung der Mitarbeiter wird oft negativ gesehen und bewertet .

Verbesserungsvorschläge

Die Zusammenarbeit von Leitenden Personen sollte verbessert werden.
Mitarbeiter sind ein "hohes Gut" der Betriebe, und sollten auch so behandelt werden,
und nicht nur als eine Nummer , die einfach austauschbar ist.

Arbeitsatmosphäre

Abteilungsleiter sollten in F√ľhrung mit Menschen geschult werden .

Work-Life-Balance

Familienfreundlichkeit wird nicht unbedingt groß geschrieben .

Kollegenzusammenhalt

Aus Angst um den Arbeitsplatzverlust trauen sich viele nicht, eine ehrliche Meinung abzugeben

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten sind Entscheidungstr√§ger und f√ľhren sich oft auch so aus.
W√ľnschenswert w√§re es, das man den Mitarbeiter ins Boot einbezieht .

Kommunikation

Viel wird √ľber Ger√ľchte etc. verbreitet. Selten offizielle Bekanntmachungen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mehr Bewertungen lesen