QAware GmbH als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheIT
QAware GmbH

Ein toller Arbeitgeber - auch remote!

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei QAware GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr gut. Ich habe mich von Anfang an willkommen gefühlt. In meiner Position habe ich mit Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen Teams zu tun und spüre hier immer eine hohe Hilfsbereitschaft. Auch der Humor kommt nicht zu kurz :-)

Kommunikation

Die Kommunikation im Unternehmen erlebe ich als sehr transparent und ehrlich. Als Mitarbeiter wird man viel eingebunden - auch in strategische Themen.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt einen großen Kollegenzusammenhalt im Team, aber auch in der gesamten Firma. Gestärkt wird das auch durch firmenweite Events wie das Engineering Camp oder QAfamily.

Work-Life-Balance

Auf eine ausgewogene Work-Life-Balance wird sehr geachtet. Trotzdem gibt es natürlich Zeiten mit höherer oder geringerer Auslastung.
Was ich super finde ist, dass es auch abseits der Arbeit viele Communities gibt. In der momentanen Coronavirus-Lage wird beispielsweise zweimal die Woche Remote-Yoga angeboten.

Vorgesetztenverhalten

Die Hierarchien sind flach und das Verhalten der Vorgesetzten ist auch vorbildlich. In einem jährlichen Feedbackgespräch bekommt man nicht nur Feedback, sondern kann auch das Vorgesetztenverhalten bewerten. Da habe ich bisher erlebt, dass sich das Feedback zu Herzen genommen wird.

Interessante Aufgaben

Wie bei jedem Job gibt es interessante und etwas weniger interessante Aufgaben. Da in meiner Abteilung gerade ein kleiner "Umbruch" stattfindet, gibt es viele interessante Aufgaben und auch Raum zum Mitgestalten.

Gleichberechtigung

Verhältnismäßig gibt es weniger Frauen bei uns, aber für eine IT-Firma ist der Frauenanteil wohl sehr gut. Ich habe nicht das Gefühl, dass Frauen benachteiligt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eher weniger ältere Kollegen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass sie benachteiligt werden. Dafür gibt es viele Kollegen, die 5 Jahre und auch länger im Unternehmen sind. Das ist heutzutage ja auch nicht mehr selbstverständlich.

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsplatz ist super ausgestattet (höhenverstellbarer Schreibtisch, ergonomische Stühle, Noise-Cancelling-Kopfhörer etc.) und auch wenn man spezielle Anforderungen wie bestimmte Mäuse/Tastaturen o.ä. hat, wird hier i.d.R. nicht gespart. In der momentanen Coronavirus-Lage haben wir sogar eine professionelle Ausstattung für das Homeoffice bekommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit ich weiß wird z.B. jährlich an ein Kinderhospiz gespendet.

Gehalt/Sozialleistungen

Es werden einige Sozialleistungen angeboten, z.B. Berufliche Altersvorsorge. Das Gehalt ist angemessen.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein breit gefächertes Ausbildungsangebot - von fachlichen Weiterbildungen hin zu Softskill- und Resilienzseminaren. Ich habe darüber hinaus auch schon an individuellen Fortbildungen teilgenommen, die speziell zu meinem Aufgabenfeld gepasst haben.


Image