Navigation überspringen?
  

Q_PERIOR AGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

Q_PERIOR AG Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
4,22
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,32
Interessante Aufgaben
4,01
Kommunikation
3,90
Arbeitsbedingungen
4,10
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,05
Work-Life-Balance
3,57

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,43
Umgang mit älteren Kollegen
4,32
Karriere / Weiterbildung
4,21
Gehalt / Sozialleistungen
3,62
Image
4,07
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 111 von 170 Bewertern Homeoffice bei 129 von 170 Bewertern Kantine bei 2 von 170 Bewertern Essenszulagen bei 19 von 170 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 69 von 170 Bewertern Barrierefreiheit bei 22 von 170 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 59 von 170 Bewertern Betriebsarzt bei 16 von 170 Bewertern Coaching bei 126 von 170 Bewertern Parkplatz bei 62 von 170 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 85 von 170 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 100 von 170 Bewertern Firmenwagen bei 113 von 170 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 139 von 170 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 33 von 170 Bewertern Mitarbeiterevents bei 134 von 170 Bewertern Internetnutzung bei 125 von 170 Bewertern Hunde geduldet bei 7 von 170 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 16.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    q-perior ag
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Q_PERI, zunächst mal danke, dass du dein Feedback während deiner Tätigkeit bei uns gibst und nicht erst, nachdem du uns evtl. verlassen hast. Noch besser wäre es allerdings, wenn du uns direkt zu deinen konkreten Themen ansprechen und uns damit die Möglichkeit geben würdest, diese gemeinsam mit dir anzugehen (im Augenblick ist ja "irgendwie alles" schlecht ...). Vielleicht möchtest du das ja noch nachholen, indem du entweder auf deinen Lead, deinen zuständigen Talent Manager oder auch gerne direkt auf mich zukommst - ich bin mir ziemlich sicher, dass es uns gemeinsam gelingen wird, Verbesserungen zu erreichen. Beste Grüße Markus

Markus Mann
Head of HR

Du hast Fragen zu Q_PERIOR AG? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 11.Feb. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, leider ist es nicht sehr positiv für uns, andererseits aber auch sehr knapp und ohne erläuternde Kommentare. Somit ist es schwierig, die wirklichen Knackpunkte zu erkennen – ich will trotzdem einige Punkte anmerken: Deine Aussage im Titel zum Thema „Bodyleasing“ ist nicht wirklich zutreffend. Zwar setzen auch wir – wie wohl alle Unternehmensberatungen –Einzelressourcen in Kundenprojekten ein. Dieses Thema decken wir aber hauptsächlich mit externen Kollegen ab. Es ist unser klares Ziel, interne Mitarbeiter nur bei Vorliegen besonderer Gründe einzusetzen (z.B. Aufbau eines neuen Kunden, Wahrnehmung von Aufgaben, für welche eine spezielle Expertise benötigt wird). Das vorrangige Ziel für interne Mitarbeiter ist ein ganz anderes: Hier wollen wir vorwiegend komplette Teams auf Projekte bringen. Es ist schade, dass du auch sonst etliche Punkte nicht sehr positiv siehst – teilweise steht diese Sichtweise im deutlichen Kontrast zu den Ergebnissen verschiedener Befragungen: Beispielsweise bestätigen mehr als 80% unserer Mitarbeiter unseren Leads, dass sie einen guten Job machen. Anscheinend gab es in deinem Fall eine Konstellation, in der das nicht so gut funktioniert hat – aus welchen Gründen auch immer. Auch bei unseren Beschäftigungsbedingungen und unserem Vergütungspackage müssen wir uns nicht verstecken – wir überprüfen dieses regelmäßig am Markt und konnten damit in den letzten beiden Jahren mehr als 300 neue Kollegen für uns begeistern. Wir nehmen aber dein kritisches Feedback gerne zum Ansporn, in unseren Anstrengungen, immer besser zu werden, nicht nachzulassen! Dir wünsche ich im neuen Job interessante Aufgaben, tolle Vorgesetzte, eine angenehme Arbeitsatmosphäre – und das Ganze garniert mit einem tollen Vergütungspackage! Viele Grüße Markus Mann Head of HR

Markus Mann
Head of HR

  • 20.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Im Büro selbst relativ gut, da man dort auch die Chance hat Kollegen zu treffen mit denen man sich besser versteht. Auf Projekt kann man sich die Teammitglieder nicht aussuchen was sich auf die Atmosphäre beim Kunden auswirkt.

Vorgesetztenverhalten

Abhängig vom Vorgesetzten. Solange fleißig fakturiert wird hört man so gut wie nichts vom Vorgesetzten. Wie einige Mitarbeiter dort jedoch in Führungspositionen gekommen sind, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Kollegenzusammenhalt

Durchwachsen. Es gibt Kollegen mit denen man sich super versteht und wieder andere denen Dinge wie Kollegenzusammenhalt oder emotionale Intelligenz ein Fremdwort sind.

Interessante Aufgaben

Gibt es durchaus. Jedoch wird in nicht prestige-trächtigen Projekten eher auf Bodyleasing statt dem klassischen Projektgeschäft gesetzt.

Kommunikation

Kommunikation zum einzelnen Mitarbeiter durchläuft viele Filter. Teilweise sehr intransparent.

Karriere / Weiterbildung

Vor allem das Consultant Programm ist super und bietet Hochschulabgängern eine gute Basis.

Gehalt / Sozialleistungen

Eher weniger als die Konkurrenz. Es wird versucht viel über das variable Gehalt zu drücken.

Arbeitsbedingungen

Abhängig vom Kunden. Mal so, mal so.

Work-Life-Balance

Beratung eben. Flexibilität aus einer 4 Tage Woche beim Kunden eine 5 Tage Woche vor Ort zu machen wird vorausgesetzt.

Image

Nach intern wird gerne und oft das Unternehmen als Big Player dargestellt. In der Realität als Beratungshaus kaum bekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Reisezeit als Arbeitszeit anerkennen
  • Zeitgemäße Firmenwagenregelung
  • Mehr echte Projekte staffen statt Bodyleasing zu betreiben
  • Nicht nur an die Faktura denken

Pro

- Die Parties
- Das Office in München

Contra

- Unzureichende Kommunikation
- Undurchsichtige Überstunden- und Reisezeitregelung
- Teilweise langweilige bzw. triviale Projekte

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, das leider nicht so ausfällt, wie wir uns das wünschen. Ich möchte gerne zu einigen ausgewählten Punkten Stellung beziehen. Grundsätzlich hat natürlich jede Führungskraft eine gewisse Individualität. Gleichwohl betreiben wir einen großen Aufwand (in Form von Trainings, enger Begleitung im Talent Management), um unsere Führungskräfte auf ihre Führungsaufgabe vorzubereiten und sie im täglichen Doing zu unterstützen. Dass uns dies mit gutem Erfolg gelingt, zeigen die Ergebnisse der letzten Befragung im Rahmen von Great-Place-to Work: 80% der Befragten bestätigen unseren Führungskräften, dass sie in punkto Ansprechbarkeit für Fragen und Informationsweitergabe einen guten Job machen. Auf diesem Ergebnis werden wir uns nicht ausruhen, sondern weiterhin daran arbeiten, auf vergleichbar hohem Niveau zu bleiben bzw. uns weiter zu steigern. Deine Aussage zum Thema „Bodyleasing“ möchte ich gerne richtigstellen. Es trifft zu, dass auch wir – wie wohl alle Unternehmensberatungen – Geschäft mit Einzelressourcen machen. Dieses decken wir aber weit überwiegend mit externen Kollegen ab. Wenn interne Mitarbeiter als Einzelressource eingesetzt werden, dann aus besonderen Gründen (z.B. Aufbau eines neuen Kunden, Wahrnehmung von Aufgaben, für welche eine spezielle Expertise benötigt wird). Grundsätzlich verfolgen wir aber für interne Mitarbeiter einen ganz anderen Ansatz: Hier wollen wir vorwiegend komplette Teams auf Projekte bringen. Beim Thema Vergütung verfolgen wir den klaren Ansatz, marktgerecht zu bezahlen. Dies wird uns durch Benchmarks, die wir regelmäßig durchführen, bestätigt – das betrifft nicht nur die Barvergütung (fix + variabel) sondern auch den Umgang mit Überzeit. Deine Zustimmung zu unserem Consultant Programm freut uns – danke dafür! Ich wünsche dir, dass sich deine beruflichen Vorstellungen beim neuen Arbeitgeber gut verwirklichen lassen! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 30.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kollegenzusammenhalt

Habe keinen Zusammenhalt erfahren

Interessante Aufgaben

Projekte waren interessant

Kommunikation

Wenig Kommunikation, es wird auf die untersten Ebenen viel gefiltert

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt es so gut wie keine, es werden überwiegend Hochschulabsolventen angeworben.

Gehalt / Sozialleistungen

Bei den Mitstreitern gibt es deutlich mehr Gehalt.

Die variable Vergütung wird sukzessive reduziert

Es liegen zwar Gehaltsbänder vor, werden aber durch individuelle Absprachen gerne umgangen.

Arbeitsbedingungen

Je nach Karrierestufe kriegt man einen entsprechend schlechten bzw. guten Laptop.

Work-Life-Balance

Reisezeit zählt nicht, obwohl es sich theoretisch um Arbeitszeit handelt. Weil man das dem Kunden aber nicht in Rechnung stellen kann, ist es vollkommen egal, ob man 0 oder 20 Stunden Reisezeit in der Woche macht.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, danke für dein Feedback, das sich leider deutlich von den sonstigen überwiegend sehr positiven Rückmeldungen abhebt. Umso ist es mir wichtig, einige deiner Anmerkungen zu kommentieren und auch richtigzustellen: Sehr überraschend ist für uns deine Einschätzung, dass es keinen Kollegenzusammenhalt gibt, denn unsere Mitarbeiter erleben dies deutlich anders und melden uns das so auch zurück: „Sich willkommen fühlen“, „freundliche Arbeitsatmosphäre“, „vollwertiges Mitglied sein“ und Team-Work waren mit Zustimmungswerten von teilweise weit über 90% unter den Top-Ratings der letzten anonymen Befragung im Rahmen unserer regelmäßigen Great Place to Work-Teilnahme. Im Rahmen unserer Events und regelmäßigen Q_Updates sowie des monatlichen Q_Inside Newsletters veröffentlichen wir umfassende Informationen zum aktuellen Stand der Firma. Wir haben mit dieser Praxis gute Erfahrungen gemacht, sind aber natürlich jederzeit offen für konstruktive Verbesserungsvorschläge. In der Tat werden wir als sehr attraktiver Arbeitgeber für Mitarbeiter aller Karriere- und Altersstufen wahrgenommen – mehr als 300 Einstellungen in den letzten beiden Jahren über alle Stufen sprechen hier eine sehr deutliche Sprache! Und ja: Auch viele Berufseinsteiger finden uns sehr attraktiv. Dies hält aber sehr erfahrene Kandidaten nicht davon ab, sich bei uns zu bewerben – und uns nicht, sie auch bei uns einzustellen. Es ist ganz klar unser Anspruch ein attraktiver Arbeitgeber unabhängig vom Lebensalter zu sein. Beim Thema „Gehalt und Arbeitszeit“ ist unser Anspruch, dass wir uns auf Marktniveau bewegen – dies wird uns durch aktuellste Benchmarks bestätigt. Es freut uns sehr, dass du bei uns interessante Projekte machen konntest – das wünschen wir dir auch bei deiner neuen beruflichen Herausforderung! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 29.Okt. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Mobbing und despektierliches Verhalten an der Tagesordnung

Vorgesetztenverhalten

Schlechte Führungsebene

Gehalt / Sozialleistungen

Keine bis kaum Sozialleistungen.

Image

Versuchen ihr Image über viele Mitarbeiter aufzubessern. Aber nur weniger als die Hälfte der im netz dargestellten Mitarbeiter sind auch interne. Der Rest sind Freiberufler.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR AG
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, vielen Dank für dein Feedback, auch wenn dieses für uns nicht sehr positiv ausfällt. Gerne möchte ich auf einige deiner Punkte eingehen und unsere Sichtweise darstellen. Mobbing ist definitiv nicht Teil unserer Unternehmenskultur, steht in krassen Widerspruch zu unserem Code of Conduct und wird bei Q_PERIOR nicht geduldet. Über verschiedene Formate bieten wir die Möglichkeit, zu einem als unpassend oder respektlos empfundenen Führungsverhalten Feedback zu geben, so z.B. über die Möglichkeit, den zuständigen Talent Manager anzusprechen oder über den regelmäßig stattfindenden, komplett anonymen Lead-Feedback Prozess. Seit ca. Mitte des Jahres besteht zudem auch die Möglichkeit, Verstöße gegen unseren Code of Conduct über unsere externe Compliance Hotline zu adressieren. Über keinen der oben genannten Kanäle ist ein entsprechendes Feedback bei uns eingegangen. Dies hätte natürlich geholfen, denn wir hätten damit die Möglichkeit gehabt, den Themen nachzugehen. Großen Wert legen wir auf die Aus- und Weiterbildung unserer Leads über unterschiedlichste Entwicklungsformate und Führungs-Tools. So besucht jeder Lead verpflichtende Trainings, die ihn in seiner-Funktion unterstützen, und auch im täglichen Doing stellen wir über unseren Coaching & Leading-Prozess eine qualitative Unterstützung bereit. Im Übrigen bestätigten uns unsere Mitarbeiter bei der letzten anonymen Great Place to Work-Befragung mit Zustimmungswerten von über 90% Glaubwürdigkeit und Teamgeist, Vertrauen ohne Kontrolle, und vor allem auch ehrliche Geschäftspraktiken. Zum Thema Sozialleistungen möchte ich nur anmerken, dass wir in einer - für alle Q_PERI’s frei zugänglichen - 30-seitigen Übersicht alle von uns angebotenen Sozialleistungen darstellen und transparent machen. Die Aussage „weniger als die Hälfte der Mitarbeiter“ sind Interne ist schlicht falsch – hier sprechen über 300 (!) interne Einstellungen in den letzten beiden Jahren eine deutlich andere Sprache. Auf jeden Fall wünsche ich dir bei deiner neuen beruflichen Herausforderung alles Gute! Viele Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 04.Juli 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Q_Perior

1,00
Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, zunächst einmal vielen Dank für Dein Feedback. Es überrascht uns natürlich, dass dieses so negativ ausfällt. Auch und gerade weil wir 2018 in Deutschland erneut die Auszeichnung „Great Place to Work“ erhalten haben. Die Basis dafür ist eine anonyme Mitarbeiterbefragung sowie ein Kulturaudit durch das Great Place To Work-Institute. Mit Platz 11 unter den 100 besten Arbeitgebern in unserer Größenklasse haben wir übrigens die beste Platzierung seit Bestehen von Q_PERIOR erreicht. Besonders positiv bewertet durch unsere Mitarbeiter: "Weiterbildung und Entwicklung, Anerkennung der Arbeitsleistung, Glaubwürdigkeit und Teamgeist, Vertrauen ohne Kontrolle, Eigenverantwortung und Ehrliche Geschäftspraktiken" - mit Zustimmungswerten von je 90-95%. Auch aufgrund deiner doch sehr pauschalen und nicht differenzierten Bewertungen ist es für uns kaum möglich, mit deinem Feedback weiterzuarbeiten. Wir hoffen, dass Du eine Deinen Erwartungen entsprechende Stelle gefunden hast. Beste Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 28.Sep. 2017 (Geändert am 23.Jan. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Es ist wie bei jeder anderen Beratungsgesellschaft. Vielleicht ein klein wenig besser

Vorgesetztenverhalten

Da ich mehrere Vorgesetzten hatte, ist diese Frage schwer zu beantworten. Daher kann ich nur sagen, dass es wie immer auf den Vorgesetzten ankommt. Wenn man Glück hatte war dieser Top und wenn man Pech hatte eben nur Flop

Kollegenzusammenhalt

Auch hier kann man sagen, dass es wie bei jeder anderen Beratungsgesellschaft ist. Prinzipiell sind die Kollegen sehr nett und hilfreich aber einen wirklichen Zusammenhalt gibt es nicht. Am Ende war jeder sich selbst der nächste

Interessante Aufgaben

Opportunistisch wie jede Beratungsfirma halt so sind. Kein Kunde wird abgewiesen damit der Mitarbeiter an einer schönen und interessanten These weiter arbeiten kann. Als Berater wurde der CV vom Vorgesetzten schon mal frisiert. Ist aber auch Branchenüblich und daher nichts ungewöhnliches. Jedoch muss ich auch hier anmerken, dass die Vorgesetzten sich sehr oft leider nur zu wenig Zeit für die Mitarbeiter nehmen bzw. nehmen können weil diese selber mit Aufgaben und Ziele von ihren Vorgesetzten zugeschüttet werden und teilweise auch noch selber auf Projekten fakturieren müssen

Kommunikation

Es wurde nach "unten" viel zu wenig kommuniziert. Solange man einfach nur fakturiert und keine Fragen stellt war man everbodies darling

Gleichberechtigung

Hier kann ich nichts negatives sagen, habe es weder selber mitbekommen noch von einer Ex-Kollegin gehört dass Sie diskriminiert wurden. Der Frauenanteil ist halt Branchenüblich durchschnittlich und vergleichsweise niedrig. Beratung verbunden mit Reisetätigkeiten sind halt nichts für jede Frau.

Umgang mit älteren Kollegen

Dies war auch immer ein kontroverses Thema.

Karriere / Weiterbildung

Dies ist schwierig zu beurteilen und bestimmt von Fall zu Fall unterschiedlich. Es gibt zwar die Möglichkeit sich weiterzubilden und auch in der Hierarchie weiter zu kommen aber dies ist nur die offizielle Version. Die inoffizielle Version sieht leider anders aus. Es gibt auch eine offizielle Liste bzw. To-Do damit man bestimmte Level (Karriere-Stufen) erreichen kann aber diese werden nicht so wirklich gelebt. Persönlich kann ich sagen, das schon einige Mitarbeiter/innen Aufgrund ihrer Optik befördert wurden und einer weil er sonst nicht anders ruhig gestellt werden konnte ohne dabei die offiziell erforderlichen Anforderungen erfüllt zu haben. Dies kann ich beweisen.

Gehalt / Sozialleistungen

Löhne waren halt Branchendurchschnitt. Eher ein tick weniger als mehr. Bei den Gehaltsverhandlungen musste man schon richtig zäh verhandeln ansonsten wurde man mit 1-2% abgespeist. Besondere Leistungen wurden nicht berücksichtigt oder entlohnt.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung war halt guter Durchschnitt. Laptops für die Berater von Lenovo und Desktops für die Backoffice-Kollegen an den Standorten. iPhone als Mobiltelefone waren üblich aber man konnte sich auch etwas anderes aussuchen. Stieg der Preis über ein vorher bestimmtes Niveau, so musste man halt aus eigener Tasche bezahlen. Meistens durfte man dafür die Geräte nach 2 behalten, wenn man auch nachzahlen musste.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltschutz war nie ein aktives Thema. Klar wurde man darauf angewiesen, dass man nicht so oft mit dem Taxi fahren soll und stattdessen lieber Bus und Bahn nehmen soll aber dies war eher wegen der Kosten interessant.

Work-Life-Balance

Es waren eher 5-Tages Projekte an der Tagesordnung als 4-Tages Projekte. Daher kann man diesen Punkt als eine schlechte Seite betrachten. Jedoch ist es eher Branchendurchschnitt

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf die Mitarbeiter hören. Einen Betriebsrat zulassen. Mehr darauf achten, dass eine 4-Tage-Woche eingehalten wird.

Pro

Kollegen: Sie waren stets bemüht nett zu sein.
Chefs: Sie waren stets bemüht ihre Ihnen auferlegten Aufgaben auszufüllen

Contra

Das Herz, die Seele und die Schaltzentrale der Firma ist in München und wenn man selten bis gar nicht in München war, so konnte man eine Integration in die Firma gleich vergessen und eine Beförderung war einfach nicht möglich. Man wurde nur wahrgenommen wenn man in München war oder man laut genug genörgelt hat.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber ehemaliger Q_PERI, leider liegen zwischen deinem Ausscheiden (2012) und deiner Bewertung auf kununu (2017) rund 5 Jahre. Damit ist es natürlich schwierig festzustellen, ob das was du vor 5 Jahren wahrgenommen hast, etwas mit der heutigen Realität zu tun hat. Insofern wäre es hilfreicher gewesen, wenn du dein Feedback zeitnah gepostet hättest. Trotzdem möchte ich auf einige deiner Punkte eingehen und darstellen, wie wir das heute praktizieren: Deine Aussagen zum Führungsverhalten und zum kollegialen Umgang untereinander lassen den Eindruck entstehen, dass man hier - je nach Führungskraft oder Kollege – „Glück oder Pech“ haben kann. Wir haben hingegen das Ziel, es nicht auf „Glück oder Pech“ ankommen zu lassen. Deshalb betreiben wir zusammen mit unseren Führungskräften und Mitarbeitern einen hohen Aufwand, um ein wertschätzendes, faires und produktives Arbeitsumfeld zu schaffen, in welchem man die Möglichkeit hat, seine beruflichen Ziele in guter Weise zu verwirklichen. Konkrete Beispiele hierfür sind unser Führungsprozess „Coaching & Leading“, viele Trainingsformate zum Thema Führung und Zusammenarbeit in unserer Q_Academy sowie unsere kulturprägenden Events. Dass uns das in den allermeisten Fällen gut gelingt, zeigen viele Bewertungen hier auf kununu und die Ergebnisse, die wir regelmäßig beispielsweise bei Great Place To Work erzielen – übrigens insbesondere auch im Bereich „kollegiale Zusammenarbeit“ und „Kommunikation“. Ein zweiter Punkt, auf den ich noch eingehen möchte, ist die Aussage „Beförderungen nur bei Sichtbarkeit in München möglich“, denn diese ist objektiv falsch: Unsere Beförderungen - die bei uns zweimal im Jahr stattfinden - steuern wir über einen strukturierten und transparenten Prozess. Maßgeblich ist die Erfüllung der Anforderungen in unserem Rollen- und Kompetenzmodell und nicht die Zugehörigkeit zu einem Standort. Da unsere Business Lines an vielen Standorten vertreten sind, und auch die Business Line Leads ihren Dienstsitz häufig nicht in München haben, würde es auch überhaupt nichts bringen, „nur in München sichtbar zu sein“ Beste Grüße Markus Mann Head of Human Relations

Markus Mann
Head of HR

  • 20.Sep. 2016
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r neue Kollege/in, herzlichen Dank für Deine Bewertung über die wir uns sehr freuen! In der Tat ist eine unserer zentralen Zielsetzungen, ein innovatives und inspirierendes Arbeitsumfeld zu schaffen! Um so mehr freut uns, wenn das auch spürbar wird! Aber: sollten Dir Dinge aufgefallen sein, die wir im Rahmen unseres Einstiegsprozesses bzw. unser Arbeitsumfeld generell betreffend, besser machen können, dann komme auf mich oder einen Talent Manager zu. Denn unser Bestreben ist es, kontinuierlich und nachhaltig besser zu werden und Innovation zu betreiben. Ich wünsche Dir weiterhin einen guten Start und viel Spass und Erfolg für Deine Zeit bei uns!

Henrich Götz
HR Director
Q_PERIOR AG

  • 28.Okt. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kollegenzusammenhalt

hängt von der Business Line ab

Pro

Pflege von offener Kommunikation, man hat das Gefühl, dass man immer jemanden mit seinen Problemen adressieren kann. Innovationsbereit und flexibel.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Coaching wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo Ex-Kollege oder Ex-Kollegin, vielen Dank für Dein Feedback! Wir freuen uns sehr darüber, dass auch Mitarbeiter, die uns verlassen, dies mit einem positiven Bild tun. Alles Gute für die Zukunft & beste Grüße

Henrich Götz
HR Director
Q_PERIOR AG

  • 11.Sep. 2015
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist durchschnittlich und hängt individuell vom Projekt ab. Wer sich zu tief im Projekt vergräbt wird bei Beförderungen nicht berücksichtigt. Hier kommen eher diejenigen voran, die sich viel intern präsentieren.

Vorgesetztenverhalten

Es besteht seitens der Führunkskräfte wenig Interesse langjährige Mitarbeiter zu fördern und zu halten. Das Unternehmen agiert mehr und mehr nach dem Prinzip "Hire and Fire". Das wurde einmal anders gelebt.

Kollegenzusammenhalt

So ein tolles Miteinander habe ich nirgends wieder erlebt. Dies ist einer der stärksten Gründe bei diesem Unternehmen zu arbeiten.

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden nicht nach Skills vergeben sondern nach Ressourcenverfügbarkeit. Learning by doing direkt beim Kunden.

Gleichberechtigung

Dieser Faktor hängt stark von den Führungskräften ab. Vor allem zwischen den Fachbereichen gibt es stark verschiedene Aufstiegskriterien.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen sollten nach Möglichkeit in der projektfreien Zeit stattfinden. Für externe Trainings muss man hart kämpfen.

Gehalt / Sozialleistungen

Branchenüblich

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es gibt einige soziale Initiativen

Work-Life-Balance

Was will man von einem Job in so einem Umfeld erwarten? In einer Unternehmensberatung zählt dies, außer auf Heimschläferprojekten, wohl immer zum Knackpunkt. Home Office wird zu wenig unterstützt.

Image

Mehr Schein als sein.

Verbesserungsvorschläge

  • Wachstum bedingt Veränderungen. Diese sollten aber immer aus Sicht der Mitarbeiter vertretbar sein und klar kommuniziert werden. Die Mitarbeiter müssten aktiver eingebunden werden und nicht nur mit positiven Visionen verblendet werden. Auch im Hinblick auf Home Office Regelungen sollte das Unternehmen flexibler reagieren.

Pro

Der Umgang der Mitarbeiter untereinander ist einzigartig gut.

Contra

Das Unternehmen befindet sich im Umbruch und das schon seit mehreren Jahren. Die Wertschätzung eines jeden Einzelnen ist mehr und mehr zurückgegangen. Das Unternehmen richtet sich neu aus und stebt stärker den großen Beratungen nachzueifern. Individualität weicht der Massenbedienung der Kunden. Dies hat zur Folge, dass langjährige Mitarbeiter diesen Wandel zu extrem empfinden aber seitens der Führungskräfte nichts unternommen wird, um Mitarbeiter zu halten. Es entwickelt sich mehr und mehr eine "Hire and Fire" Mentalität

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Q_PERIOR
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2015
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo lieber Kollege oder Ex-Kollege, vielen Dank für das ausführliche Feedback. Dieses ist für uns äußerst überraschend, widerspricht es doch an den meisten Stellen unseren Befragungskontexten, die wir an anderen Stellen durchführen. Dennoch ist für uns als vom Great Place to Work Institut© ausgezeichnetes Unternehmen natürlich wichtig zu verstehen, wie unsere Maßnahmen auch auf individueller Ebene unterschiedlich wahrgenommen werden. Ich möchte deshalb zu zwei Themenkomplexen etwas ausführlicher Stellung nehmen: Interessante Aufgaben Aufgaben/Projekteinsätze werden bei Q_PERIOR unter 2 zentralen Prämissen geplant: Bester Skill für den Kunden sowie best-möglicher Fit zu den Wünschen des Mitarbeiters. Eine andere Ausrichtung als diese wäre töricht – sowohl bzgl. unseres Versprechens, „superior quality“ für unsere Kunden zu liefern als auch gegenüber unseren Mitarbeitern, denen wir versprechen, dass sie bei Q_PERIOR den bestmöglichen Weg gehen können, den sie in ihrer Entwicklung gehen wollen. In beiden Dimensionen (Visionsentwicklung und Projekt-Staffing) haben unsere Führungskräfte einen sehr klaren Auftrag, nämlich Mitarbeiter einzubinden. Dieser bildet sich auch in unseren Instrumentarien im „Leading“, d.h. unserem Führungsprozess, ab. Dies beinhaltet jedoch nicht nur eine reine Bringschuld, sondern auch eine Holschuld, d.h. sich als Mitarbeiter mit seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen aktiv in diesen Prozess einzubringen. Dass entweder Deiner Führungskraft oder Dir selber nicht gelungen ist, diesen Prozess aktiv zu treiben, ist natürlich sehr bedauerlich. Karriere/Weiterbildung Bei Q_PERIOR hat jeder Consultant per default 5 Tage Weiterbildung pro Jahr, die als „chargeable“ gewertet werden. D.h., dass diese naturgemäß nicht nur die inhaltliche oder persönliche Entwicklung unterstützen, sondern dass diese zusätzlich so gewertet werden, „als wäre man auf Projekt“ – und das heisst voll wirksam auf die erfolgsabhängige Vergütung werden. Dies ist wohl einer der größten „reasons to believe“ den wir als Firma zum Thema „Training“ geben können. D.h. nicht nur Zeit und Kosten der Maßnahmen zu übernehmen, sondern diese auch noch monetär zu incentivieren. Zum Schluss noch Folgendes: in der Tat befinden wir uns als Company in einem massiven Veränderungsprozess. Wir sind damit jedoch nicht allein, sondern versuchen wie viele andere Firmen auch, Antworten auf Herausforderungen zu finden, die sich aus gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen ergeben. Beispiele hierfür sind Maßnahmen die sich aus unserer Initiative „New Ways of Working“ ergeben und die z.B. unsere Offices, unsere IT-Infrastruktur als auch unsere Art der Zusammenarbeit betreffen. Dass dies eine massive Veränderung mit sich bringt, ist selbstredend. Diesen Veränderungsprozess noch besser zu moderieren und zu begleiten ist wohl der zentrale Appell Deines Feedbacks. Vielen Dank dafür & alles Gute für die Zukunft

Henrich Götz
HR Director
Q_PERIOR AG