Raumhaus GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Die meisten guten Bewertungen hier sind fake.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leider nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Niedriges Gehalt und Vorgesetztenverhalten

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte sollten nach ihrem Können ausgewählt werden und nicht wer am ehesten Ja zu allem sagt, was von der Geschäftsführung kommt. Mitarbeiter, die sich daneben benehmen, sollten vernünftig ermahnt werden. Es müssten dort dringend bessere Strukturen eingeführt werden von Leuten, die auch schon andere Unternehmen kennen und wissen, wie es besser geht.
Die Gehälter sollten ebenfalls angepasst werden. Das VBB Ticket könnte wenigstens übernommen oder bezuschusst werden, bei dem niedrigen Gehalt.

Arbeitsatmosphäre

Mit manchen Kollegen kommt man gut klar, ganz generell wird aber viel gelästert. Die meisten Mitarbeiter wollen dort eigentlich nicht arbeiten und gratulieren sogar denen, die kündigen. Man ist dort nur zum arbeiten. Wenn man mal mit Kollegen einen privaten Plausch hält, wird man von Vorgesetzten ermahnt.

Kommunikation

Teilweise erfolgt die Kommunikation nur über den Buschfunk auf dem Flur. Viele Dinge, die beschlossen werden, werden vorher nicht mit den Mitarbeitern abgestimmt oder diese auch nur nach ihrer Meinung gefragt.

Kollegenzusammenhalt

Der ist stark von der Abteilung abhängig. Einige Kollegen sind extrem hinterlistig und kreiden jeden Fehler bei den Vorgesetzten und der Geschäftsführung an.

Work-Life-Balance

Im Außendienst scheint diese schwer umsetzbar zu sein. In den anderen Abteilungen ist auch meist zu viel zutun. Entweder man geht einfach nach Hause, obwohl man nicht alles schafft oder man sitzt dort bis abends. Die Arbeitszeiten sind nur sehr bedingt flexibel. Wenn man mal einen wichtigen Termin hat, ist es okay. Es gibt allerdings eine Rahmenarbeitszeit.

Vorgesetztenverhalten

Die Abteilungsleiter sind leider weder fachlich kompetent noch haben sie Ahnung von Mitarbeiterführung. Entscheidungen werden einfach getroffen ohne die Mitarbeiter vorher zu fragen oder ihnen es überhaupt mitzuteilen, was extrem respektlos ist. Eigentlich führen diese nicht ihre Abteilungen, sondern arbeiten fast ausschließlich der Geschäftsführung zu. Mitarbeiter werden nicht wertgeschätzt. Jeder kleine Fehler wird angekreidet und aufgebauscht. Man merkt dass die Geschäftsführung in dem Unternehmen aufgewachsen ist. Die Strukturen sind komplett veraltet und es wird mit eiserner Hand regiert.

Interessante Aufgaben

Im Vorstellungsgespräch werden oft Dinge versprochen, die dann nicht eingehalten werden. Aufgaben werden einfach verteilt, ob man diese möchte oder nicht.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer sind fast gleichberechtigt. Man stellt oft Quereinsteiger ein, erwartet dann aber, dass sie alles sofort können. Menschen mit Migrationshintergrund oder POC gibt es keine.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt viele ältere Kollegen, auch einige kurz vor der Rente. Hinterm Rücken wird über diese dann aber oft gelästert, dass sie angeblich ihre Arbeit nicht mehr so gut machen aufgrund ihres Alters.

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist gut, aber wahrscheinlich auch nur, weil die Büros zur Ausstellung gehören. Sonst würde man mit Sicherheit nicht so viel Geld für die Mitarbeiter ausgeben. Selbst günstige Dinge wie frisches Obst oder Getränke sind zu teuer. Manchmal sind zur Mittagszeit Kundentermine und Events in der Küche, teilweise ohne vorherige Absprache. Dann soll man sich außerhalb mit Essen und Trinken versorgen, was einem bei dem niedrigen Gehalt doch sauer aufstößt. Im Winter funktionieren einige Heizungen nicht richtig und im Sommer ist es unerträglich heiß in einigen Büros.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird nicht auf die Umwelt geachtet oder Müll getrennt. Die Geschäftsleitung fährt teure Sportwagen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist unterirdisch niedrig, selbst bei denen, die schon lange da sind. Einige Mitarbeiter bekommen Gehaltserhöhungen, anderen wird gesagt, diese gibt nur zu bestimmten Fristen. Die Geschäftsführung interessiert sich für niemanden außer die Außendienstmitarbeiter. Alle anderen kosten ja nur Geld und bringen nichts rein. Die Geschäftsführung fährt mehrere teure Autos, aber die Mitarbeiter bekommen nicht einmal Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Es gibt einen Bonus, der aber extrem niedrig ist. Einige Mitarbeiter bekommen ihn gar nicht oder nur mit viel Nachdruck, obwohl er ihnen zusteht.

Image

Nach außen hin wird von Respekt und guter Kommunikation geredet.

Karriere/Weiterbildung

Fortbildungsangebote sind von oben auferlegt und diesen dazu, die Mitarbeiter "produktiver" zu machen. Dass die Meisten einfach zu viel zutun haben und es zu wenige Mitarbeiter für die Aufgaben gibt, wird nicht gesehen.