Workplace insights that matter.

Login
Ray Sono AG Logo

Ray Sono 
AG
Bewertung

Vorübergehend gut

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Ray Sono AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Atmosphäre und Kollegen.
Viele Gesellschaftliche Angebote z.B. Sportclubs und Turniere, Feierabendbier, ....
Relativ nah am Hauptbahnhof.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bei Kostümwettbewerben z.B. gibts hohe Preisgelder und kostenloses Frühstück und dafür weniger Gehalt und keine sonstigen Leistungen.

Arbeitsatmosphäre

Im Sommer heiß, im Winter kalt.

Work-Life-Balance

Pendeln ist Arbeitszeit und Home Office jederzeit möglich.

Interessante Aufgaben

Aufgabenverteilung könnte besser sein. Manche machen mehr als alles. Andere fast nichts.

Arbeitsbedingungen

Man bekommt alles was man braucht ohne Nachfragen

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr weit unter dem Durchschnitt. Extras gibts nur, was gesetzlich vorgeschrieben ist (Betriebsrente).

Image

Hoch angesehen in der Branche und den Angestellten


Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Ilona Kühn | Thomas Fehr, Geschäftsleitung
Ilona Kühn | Thomas FehrGeschäftsleitung

Liebe Kollegin oder lieber Kollege aus der IT,

Danke für Deine präzise, prägnante und auch ehrliche Beurteilung der Ray Sono. Ich versuche mit meiner Antwort auch so schön präzise zu sein. Deine Headline hat mich im ersten Augenblick doch etwas erschreckt – im weiteren Verlauf des Lesens habe ich mich aber entspannt. Fast 4 von 5 Punkten im Durchschnitt – das ist cool.

Die Themen mit Abzug sind „Gehalt“ und „Sozialleistungen“.
Ich kenne unser Gehaltsgefüge natürlich gut und kann an dieser Stelle wiederholt sagen: Wir legen viel Wert auf eine faire Gehaltsstruktur. Fachwissen, Erfahrung und Entwicklung spielen dabei natürlich bei der Beurteilung eine Rolle. Ebenso schauen wir uns regelmäßig an, wie es in vergleichbaren Unternehmen unserer Branche aussieht und schneiden dabei stets überdurchschnittlich ab – unabhängig von unseren sonstigen Zusatzleistungen für alle Mitarbeiter.
Dennoch kann es im Einzelfall wie bei Dir natürlich sein, dass nachjustiert oder zumindest gesprochen werden muss. Nutze doch eines der nächsten 1:1 mit Deinem Teamlead, um darüber zu sprechen, oder komme gerne auf HR und/oder mich zu. Natürlich gerne mit etwas zeitlichem Puffer und ohne Bezug zu Deiner anonymen Bewertung.

Gleiches gilt für den Punkteabzug bei „Interessante Aufgaben“. Es gibt diese ja bei uns. Unschön, wenn sie Deiner Meinung nach im Team dauerhaft ungleich verteilt werden. Ich räume ein, dass im Tagesgeschäft so etwas passieren kann, aber das kann man gut lösen. Im ersten Schritt hilft da auf jeden Fall ein Gespräch mit Deinem Teamlead, um Klarheit zu schaffen. Sollte das Deiner Meinung nach nicht zum Erfolg führen, dann komme auf HR und/oder mich zu. Die Wege sind eigentlich bekannt und funktionieren gut.

Beim Punkteabzug „Umwelt- / Sozialbewusstsein“ fehlt mir ohne Texthinweis die Fantasie, was Du da meinst. Wir haben bei 260 Mitarbeitern nur zwei Firmenautos, benutzen, sooft es geht, die Bahn, beziehen Ökostrom, trennen Müll, kompensieren unseren CO2-Anteil mit der Unterstützung von myclimate Projekten, wir versuchen als Unternehmen gesellschaftlich unserer Verantwortung Rechnung zu tragen (Tabaluga Kinderstiftung, Münchner Tafel, Schülerpraktika, Ausbildungsplätze usw.). Eine Bitte auch hier: Komm auf mich zu und lass uns besprechen, was wir besser machen können. Ich bin mir sicher: Wir stecken weit mehr Gedanken, Zeit und Geld in das Thema als der Durchschnitt – deswegen mag ich drei Sterne nicht akzeptieren :).

Okay, wurde jetzt doch etwas länger. Zum Schluss noch einmal: Danke für Dein Feedback. Das meine ich sehr ernst. So eine Rückmeldung ist immer ein sehr guter Impuls für uns alle, über Ray Sono nachzudenken und besser zu werden.

Viele Grüße!
Tom

PS: Pendeln zur Arbeit von daheim ist natürlich an sich keine Arbeitszeit, außer man nutzt einen Teil der Zeit im Zug für buchbare Tätigkeiten innerhalb eines Projekts. Fahrten zum Kunden können bei uns immer gebucht werden.