Welches Unternehmen suchst du?
Audiotainment Südwest Media GmbH Logo

Audiotainment Südwest Media 
GmbH
Bewertungen

59 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,2Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

59 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

29 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 23 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Gespannte Stimmung

4,4
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Radio RPR1. in Ludwigshafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Umgang und Fürsorglichkeit während der Corona-Pandemie, inkl. Impftag für Mitarbeiter

Innovationsbereitschaft

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Neuer Standort im Gewerbegebiet

Verbesserungsvorschläge

Guten Leuten wird tendenziell zu viel aufgebrummt, um andere wird zu oft ein Umweg gebaut

Arbeitsatmosphäre

Gespannte Stimmung vor dem Umzug in das neue Funkhaus

Work-Life-Balance

mobiles Arbeiten macht's möglich

Karriere/Weiterbildung

Mit Eigeninitative stößt man schnell auf offene Ohren für Fortbildungen

Kollegenzusammenhalt

Im Grunde sehr gut, bis auf die wohl normalen Rangeleien

Vorgesetztenverhalten

Kann mich nicht beschweren. Guter Umgang beruht immer auch auf gegenseitigem respektvollem Verhalten (nicht nur im Berufsalltag)

Arbeitsbedingungen

Die Ankündigungen für das neue Fukhaus sind verheißungsvoll

Kommunikation

Hat sich deutlich verbessert. Regelmäßige Station Meetings, Newsletter und Unternehmenspodcast


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Es könnte so viel besser sein.

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei RPR1. in Ludwigshafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bezahlung und Aufgabenbereich.

Verbesserungsvorschläge

Alles! Klare Absprachen, Innovationen zulassen, Seminare zur Mitarbeiterführung wären sicher hilfreich.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitskolleginnen und Kollegen retten viel. Die Vorgesetzten versprechen einem das Goldene vom Himmel, aber liefern selbst nicht ab.

Work-Life-Balance

Naja. Ich hab auch nach Feierabend regelmäßig Nachrichten auf mein privates Handy bekommen.

Karriere/Weiterbildung

Eine einzige Weiterbildung. Mehr nicht. Das ist alles was mit das Unternehmen geliefert hat. Hier muss man nur für sich selbst kämpfen.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kolleginnen und Kollegen - normale kleine Streitigkeiten.

Vorgesetztenverhalten

Es wird viel versprochen, aber wenig gehalten.

Kommunikation

Welche Kommunikation? Briefings kommen zu spät, langfristige Planungen sind nicht möglich, weil ein Tag vorher doch nochmal alles umgeworfen wird.


Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

viel viel Luft nach oben

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei bigFM in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Produkt an sich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Menschen in Führungspositionen und mit Personalverantwortung, die eigentlich keine haben sollten

Verbesserungsvorschläge

Man sollte das vorleben, was man von seinen Mitarbeitern verlangt

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen schließt man schnell ins Herz und auch die berühmt berüchtigten Firmenfeiern sind eine feine Sache, aber das ist leider nicht alles.

Image

Man ruht sich auf dem Image von vor zehn Jahren aus. Leider bröckelt die Fassade immer mehr.

Work-Life-Balance

stark verbesserungswürdig, es kann nicht sein, dass Mitarbeiter:innen 350% geben MÜSSEN, nur weil man Personalkosten einspart

Karriere/Weiterbildung

keine Perspektiven

Kommunikation

Klischee bestätigt sich leider auch hier, Kommunikationsunternehmen kommunizieren am schlechtesten. Transparenz? noch nie davon gehört.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Schlechte Bezahlung für viel Arbeit und schwierige Geschäftsleitung

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei RPR Unternehmensgruppe: RPR1., bigFM, RadioCom S.W. GmbH in Ludwigshafen am Rhein gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Produkt selbst

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Geschäftsführung

Verbesserungsvorschläge

Wer gute Mitarbeiter halten will, muss sie auch fair behandeln, sonst verlassen alle früher oder später das Unternehmen.

Arbeitsatmosphäre

Nette Kollegen, gute Betriebsfeiern, aber sehr unfaire Behandlung durch Vorgesetzte


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Monoton und enttäuschend, nicht empfehlenswert

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei bigFM in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurze Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hoher Arbeits- und Leistungsdruck, wenig Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Bitte vergütet eure Praktikanten und behandelt sie besser, ich bin sehr ungern zur Arbeit gegangen

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen locker, die Praktis werden jedoch oft einfach ignoriert

Image

Das Image gerät zunehmend unter Beschuss, viele Hörer mögen jedoch den Sender

Work-Life-Balance

kurze, aber teilweise sehr harte Arbeitszeiten, vor allem für ein unbezahltes Praktikum

Karriere/Weiterbildung

Sehr schlechte Übernahme Chancen

Gehalt/Sozialleistungen

Man bekommt als Prakti keinen einzigen Cent, keine Übernahme von Anreisekosten, nichts

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr sozial und umweltbewusst

Kollegenzusammenhalt

Die Moderatoren arbeiten gut zusammen, zumindest in den meisten Fällen

Umgang mit älteren Kollegen

gibt es eigentlich kaum, also schwer zu bewerten

Vorgesetztenverhalten

Oft wird man als Prakti sehr ungerecht behandelt, nicht selten weinen Praktikanten. Die Kritik ist destruktiv und nicht konstruktiv.

Arbeitsbedingungen

Praktikanten werden oft unnötig unter Druck gesetzt

Kommunikation

Es gibt oft unklare Arbeitsanweisungen, so entstehen Missverständnisse, an denen laut Moderatoren aber nur die Praktis schuld sind

Gleichberechtigung

Alle sind gleichberechtigt, außer die Praktis eben XD

Interessante Aufgaben

Man arbeitet mehr oder weniger jeden Tag das gleiche, auch wenn im Bewerbungsgespräch und auf der Homepage von einem spannenden und abwechslungreichen Praktikum geredet wurde.

Praktikant/ Redaktion: Cooles Team, dürftiges Unternehmen

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei bigFM in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Programm ist echt cool und die Moderatoren sind sehr lustig und unterhaltsam.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird teilweise sehr viel Druck auf Praktikanten ausgeübt, ohne das es notwendig wäre. Die perfektionsversessenheit von Einzelfällen bei den Moderatoren macht einem die ganze Freude am Job zunichte.

Verbesserungsvorschläge

Sich mehr Mühe bei den Praktikanten machen. Im Prinzip ist man nur einer von vielen und wird auch teilweise so behandelt.

Arbeitsatmosphäre

Gelöste, lockere Stimmung, immer was zu lachen. Für meinen Geschmack häufig zu locker und unstrukturiert, aber das ist ja Geschmackssache. In Corona-Zeiten verhältnismäßig ruhig. Höflichkeit geht flöten, hallo oder tschüss ist oft nicht an der Tagesordnung

Image

Der Sender hat seeeeeehr treue Hörer, die das Programm auch echt abfeiern. Es gibt mehrere Hardcore-Fans die fürs Radio leben.
Allerdings scheint das Image zu bröckeln, da immer mehr bekannt wird wie unprofessionell es teilweise zugeht.

Bei den Hörern genießt der Sender aber einen super Stand.

Work-Life-Balance

Für Praktikanten top. Kurze Arbeitszeiten. Für Festangestellte sieht das anders aus, häufige Überstunden, die nicht entlohnt werden.

Karriere/Weiterbildung

Es war ja nur ein Praktikum...

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt keinen Cent im Praktikum, auch eine Aufwandsentschädigung wie Spritgeld oder eine Zugabe zum Bahnticket gibt es nicht. Allerdings sind sie wenigstens ehrlich und sagen von vornherein dass man absolut null bekommt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Berichtet wird darüber viel, umgesetzt wenig. Es wird sehr viel ausgedruckt was nicht nötig wäre. Unterstützung mit der Bahn anzureisen gibt es auch nicht.

Kollegenzusammenhalt

Die Praktikanten unterstützen sich untereinander hervorragend. Ein Konkurrenzkampf ist nicht auszumachen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt nicht viele ältere Kollegen. Ab 40 biste im Prinzip alt.

Vorgesetztenverhalten

Hauptsächlich coole nette Moderatoren, leider gibt es auch Ausnahmen. Diese sind aber dafür umso ungerechter den Praktikanten gegenüber.

Immer wieder weinen Praktikanten.

Arbeitsbedingungen

In coronazeiten sehr ruhig und angenehm. Wenn aber mal mehr Leute zugegen sind, wird es sehr laut. Klassisches Großraumbüro mit einem Platz neben dem nächsten. Im großen ganzen wird fair mit den Praktikanten umgegangen. Immer wieder gibt es aber extreme Ausreißer, die schon auf das Gemüt schlagen. Technische Ausstattung teilweise Mangelware, von kabelloser Verbindung hat man noch nie was gehört.

Kommunikation

Ganz in Ordnung. Es gibt flache Hierarchien, man kommt an jeden ran. Oft sind Absprachen allerdings fehlerhaft und werden den Praktikanten untereinander überlassen, ganz nach dem Motto: "Macht halt mal!"

Gleichberechtigung

Sowohl bei den Praktikanten, als auch bei den Festangestellten ist das Verhältnis von Männern zu Frauen relativ ausgeglichen und sorgt für eine positive Stimmung.

Interessante Aufgaben

Man ist gefordert und es wird einem viel zugetraut, manchmal leider zu viel. Der Alltag ist relativ eintönig, aber immer wieder interessante Spezialaufgaben.

Führungsschwäche ganz oben

1,9
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei RPR Unternehmensgruppe: RPR1., bigFM, RadioCom S.W. GmbH in Ludwigshafen am Rhein gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Homeoffice Einsatz

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Zu früh und unberechenbare Reaktionen

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Bessere Technik


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mediaberater

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei RadioCom S.W GmbH in Ludwigshafen am Rhein gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnell gehandelt und umgestellt auf HomeOffice. Sehr fürsorglich für seine Angestellten.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Praktikum das Freude bereitet

3,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Radio RPR1. in Ludwigshafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich fand sehr gut, dass man direkt ins Team aufgenommen wurde und man dadurch als Praktikant gleich das Gefühl hatte man gehört dazu. Ein großes Plus ist auf jeden Fall, dass man gleich das Vertrauen der Vorgesetzten bekommt und dadurch die Chance hat sich im Journalistischen Bereich auszuprobieren.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön, wenn die Praktikanten vielleicht in der Zukunft wenigstens ein kleines Gehalt bezahl bekommen würden.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe mich sehr wohl während meines Praktikums gefühlt. Die Stimmung war immer locker und für den ein oder anderen Spaß war immer Platz.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Praktikant hat man leider nichts kein Geld bekommen, außer die Benzinkosten, welche auf einen bestimmten Betrag beschränkt waren.

Arbeitsbedingungen

Das Redaktionsbüro war zwar nicht mehr das neuste, trotzdem kann man sich dort wohlfühlen.

Kommunikation

Die Kommunikation mit den Vorgesetzten war gut, wenn fragen da waren, konnte man diese immer stellen und man bekam direkt Hilfe.

Interessante Aufgaben

Als Praktikantin durfte ich schon selbst noch wenigen Tagen der Einarbeitung selbst Interviews führen, Pressekonferenzen besuchen, O-Töne schneiden und einholen. Kann Tag war wie der andere, da es jeden Tag neue spannende und abwechslungsreiche Termine gab. Durch die Vielfalt der Termine kann man auch einiges für sich selbst mitnehmen und so Menschen treffen, mit denen man sonst wahrscheinlich nicht in den Kontakt gekommen wäre.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Ohne jede Inovation!

1,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei RPR1. in Ludwigshafen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Medium Radio

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schwache Geschäftsführung

Verbesserungsvorschläge

Visionen vorleben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN