Navigation überspringen?
  

Rheinmetall Groupals Arbeitgeber

Deutschland,  3 Standorte Branche Maschinen / Anlagenbau
Subnavigation überspringen?

Rheinmetall Group Erfahrungsbericht

  • 26.Okt. 2017
  • Mitarbeiter

Gesamtpaket okay, in vielen Bereichen verbesserungswürdig

2,15

Arbeitsatmosphäre

Zunehmend Wiederaufbau von Hierarchien. Keine Vertrauenskultur. Fehlende Kommunikation(-bereitschaft)

Vorgesetztenverhalten

Unterschied zwischen (gutem) direktem Vorgesetzten und übergeordeneten Vorgesetzten. Fehlende Wertschätzung, je weiter es nach oben geht.

Kollegenzusammenhalt

International zusammengesetzte Teams auf verschiedenen Kontinenten mit verschiedenem Kommunikationsverhalten und Hierarchiedenken machen es nicht immer einfach. Im großen Ganzen okay.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt Weiterbildungsmöglichkeiten, sogar einen Katalog. Dieser ist größtenteils auf zukünftige Führungskräfte ausgelegt. Die Weiterbildungsmöglichkeiten werden nicht immer für alle transparent kommuniziert. Bei aushäusigen Möglichkeiten muss man sich schon selbst helfen. Wer in den Genuss kommt, wer Förderung erhält, hängt im großen Maß von Vitamin B, persönlichen Beziehungen, vom Geschlecht, vom Bereich, in dem man arbeitet, ab.

Image

Durch Umfirmierung auf den negativ besetzten Firmennamen der Muttergesellschaft haben wir nun ein schlechteres Image als zuvor.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertes Management: Bringt den Mitarbeitern Vertrauen entgegen. Und zwar in allen Bereichen (Arbeitszeit, Arbeitsleistung, Know-How, persönliches Verhalten etc.). Denkt nicht per se erst einmal negativ über uns, sondern glaubt an das Positive in euren Mitarbeitern. Zeigt Loyalität gegenüber euren Mitarbeitern, so wie Ihr sie von uns erwartet. Zeigt Wertschätzung für unsere Ideen, unsere (noch) vorhandene Begeisterung, unser Können und uns als Menschen. Nicht das Management, sondern wir Mitarbeiter fahren Jahr für Jahr Rekordergebnisse ein. Präsentiert nicht immer neue Umfragen, wenn danach keine Umsetzung der Ergebnisse spürbar sind. Pflastert uns nicht mit immer neuen Prozessanforderungen, Anforderungen von Präsentationen und internen "Muss"-Aufgaben zu, deren Sinn sich kaum jemandem erschließt.

Pro

Gutes Gehalt. Internationalität.

Contra

Back to the 70s (Großbüros, Aufbau von neuen Hierarchien, zunehmende Bevormundung und unsinnige Vorschriften), schlechte oder gar keine Kommunikation mit den unteren Hierarchiestufen.
Keine spürbaren, sichtbaren technischen Entwicklungen in die Zukunft unserer sich rasant ändernden Mobilität.
Zu viele interne Prozesse: Wir verwenden inzwischen mehr Zeit auf interne Anforderungen vom Management + Controlling als auf unsere Kunden! Solche Anforderungen werden von oben nach unten durchgereicht, ohne dass die Oben überhaupt eine Ahnung haben, wie zeitaufwendig dies alles ist. Keiner scheint den Aufwand/Nutzen zu hinterfragen. Wir bürokratisieren uns zu Tode.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Firmenwagen wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Pierburg GmbH
  • Stadt
    Neuss
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe