Robert Half Deutschland Fragen & Antworten zum Unternehmen

Robert Half Deutschland

Fragen und Antworten

Neues Feature

Was interessiert dich am Arbeitgeber Robert Half Deutschland? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

0/500

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

16 Fragen

Sehr geehrte Damen und Herren, ich interesiere mich für diese Stelle Referenznummer 06640-0010802991. Bitte sageb Sie mir Bitte, in wechen teil München befinden sich der Arbeitort. Ich wohne im 82347 Bernried. Mit freundlichen Gruß Nataly Gring

Gefragt am 17. Januar 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 18. Januar 2019 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Hallo Nataly Gring, dieser Job ist leider schon besetzt. Wir haben aber immer wieder Jobs für Netzwerkadministratoren im Portfolio. Du kannst Dich einfach initiativ bei uns bewerben (Lebenslauf genügt: https://www.roberthalf.de/lebenslauf-hochladen) und im Kennenlerngespräch dann deine Wünsche z.B. auch in Bezug auf Arbeitsort besprechen. Viele Grüße A. Mladina

Antwort #2 am 4. Februar 2019 von einem Bewerber

wechselnd

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, ich habe mich bei RH beworben und man schickte mich zum Kennenlernen zu diversen Arbeitgebern zwecks eventueller Arbeitnehmerüberlassung. Ein AG möchte mich direkt einstellen. Bei RH habe ich bislang keinen Vertrag unterschrieben, bin noch arbeitslos gemeldet, weil RH mich immer nur zu solch KennenlernGesprächen schickte. Darf der Arbeitgeber mich direkt einstellen? Denn auch er hat keinen Vertrag mit RH geschlossen?

Gefragt am 4. Dezember 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 5. Dezember 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Hallo und danke für die Frage. Zunächst möchten wir Dir gratulieren, dass Du ein für Dich passendes Jobangebot gefunden hast. Die gute Nachricht ist: Ja, solange kein Vertrag zwischen Dir und Robert Half besteht, bist Du in Deiner Wahl frei und kannst das Angebot der Direktanstellung bei dem Unternehmen annehmen. Eine Bitte hätten wir nur: Könntest Du Deinen Ansprechpartner bei Robert Half informieren, dass Du nicht mehr zur Verfügung stehst, damit wir Dich nicht weiter bei interessanten Unternehmen vorstellen? Das wäre toll. Zu Deinen Fragen bzgl. Arbeitgeber ist es am besten, wenn das Unternehmen auch den Robert-Half-Ansprechpartner vor Ort kontaktiert. Grundsätzlich gelten in der Zusammenarbeit mit Kunden unsere AGBs. Hierzu kann ich allerdings keine verbindliche Aussage treffen, da ich keine Details zum Kunden oder der bisherigen Zusammenarbeit kenne. Viele Grüße, A. Mladina

Antwort #2 am 15. Januar 2019 von einem Bewerber

Nach meiner Auffassung sollte dies kein Problem sein, solange Sie in keinem anderen Arbeitsverhältnis stehen.

Als Arbeitgeber antworten

Hallo. Können Sie mir bitte mal die Gehaltspanne für folgende Positionen nennen: Junior Consultant, Consultant und Senior Consultant. Betrifft den Standort in der Schweiz. Bieten Sie Homeoffice Möglichkeiten an?

Gefragt am 23. August 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 10. September 2018 von einem Mitarbeiter

Danke für Ihre Frage. Leider können wir sie nicht direkt beantworten, denn die Gehaltsspanne hängt von den individuellen Fähigkeiten und der Berufserfahrung ab, die Sie mitbringen. Das konkrete Gehalt wird dann im Vorstellungsgespräch besprochen bzw. verhandelt. Natürlich befürworten wir flexibles Arbeiten, allerdings wird die Option auf Home-Office auch immer vom jeweiligen Stellenangebot beeinflusst – für manche Jobs ist es einfach notwendig, vor Ort im Unternehmen zu arbeiten. Wenn Sie bereits Interesse an einer konkreten Stelle haben, kann Ihnen unser Recruiting-Team genauere Infos zur Home-Office-Regelung geben. Herzliche Grüße A. Mladina

Antwort #2 am 4. Januar 2019 von einem Mitarbeiter

Für die Schweiz kann ich das leider nicht beantworten - Homeoffice gibt es aber eigentlich nicht.

Als Arbeitgeber antworten

Sehr geehrte Damen und Herren, können Sie mir etwas genaueres zur Firmenwagen-Regelung für Consultants sagen? Kriegt jeder einen und kann dieser frei gewählt werden?

Gefragt am 10. August 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 26. November 2018 von einem Bewerber

Keine Angabe möglich.

Antwort #2 am 13. Dezember 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Hallo und danke für die Frage! Ja, bei Robert Half in Deutschland bieten wir auch Firmenwagen für Consultants. Diese werden individuell innerhalb des Portfolios an Automarken verhandelt.

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag! Wir sind die (Aufstiegs-/Wiedereinstiegs)Möglichkeiten speziell für Frauen? Auch für solche mit Familienplanung?

Gefragt am 5. August 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 6. August 2018 von einem Mitarbeiter

Guten Tag! Die Gleichbehandlung und Gleichberechtigung aller Menschen, unabhängig vom Geschlecht, Herkunft, Religion usw. ist für uns bei Robert Half sehr wichtig, denn der Mensch steht bei uns an erster Stelle: https://www.roberthalf.de/unsere-zusammenarbeit/interne-karriere/interne-stellen/unsere-werte. Dafür hat schon unser Gründer Robert Half gekämpft. Deshalb haben Frauen wie Männer bei Robert Half - die gleiche Qualifikation und Leistung vorausgesetzt - auch die gleichen Karrierechancen. Auch in Führungspositionen gibt es viele Frauen, darunter auch einige Mütter. Gerne vermittele ich Ihnen einen Kontakt zu einer Kollegin, falls Sie sich einen persönlichen Eindruck verschaffen möchten. Schreiben Sie mir einfach an alenka.mladina@roberthalf.net. Herzliche Grüße!

Antwort #2 am 15. Oktober 2018 von einem anonymen User

Hm, da hört man aber anderes...

Antwort #3 am 26. November 2018 von einem anonymen User

Da hört man außerordentlich viel Anderes!!

Antwort #4 am 27. November 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Hallo - wenn Sie sich zu dem Thema einen persönlichen Eindruck verschaffen möchten, können Sie gern mit einer unserer Kolleginnen, Führungskraft und berufstätige Mutter sprechen. Rufen Sie mich doch einfach dazu an: 089 545426018. Herzliche Grüße, A. Mladina

Als Arbeitgeber antworten

Werden die "Referenzen" für Arbeitsqualität des Kandidaten auch für vertriebliche Zwecke angesprochen?

Gefragt am 28. Juli 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 30. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Vielen Dank für Ihre Frage. Gerne beantworten wir all Ihre Fragen, können hier aber nicht ganz nachvollziehen, was Sie interessiert. Vielleicht erläutern Sie das nochmal? Herzliche Grüße, A. Mladina

Antwort #2 am 30. Juli 2018 von einem anonymen User

Angenommen, ein Mensch namens "Anton Aumüller" bewirbt sich auf eine Stelle von Robert Half. Er bringt "Bernd Brot" und "Christian Champignon" als Zeugen für seine Arbeitsqualität, denn (nur) bei Robert Half ist das "notwendig". Werden "Bernd Brot" und "Christian Champignon" zuuuuuuufäällig gefragt, ob durch Weggang von "Anton Aumüller" jetzt Personalbedarf besteht? Personalbedarf, den Robert Half sicher total gut abdecken kann?

Antwort #3 am 31. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Vielen Dank für Ihre Erläuterung. Gerne beantworte ich Ihre Frage persönlich oder stelle einen Kontakt zu einem unserer Personalberater her, der Ihnen alles ganz genau erklären kann. Rufen Sie mich doch einfach unter 089 5454 26018 an, das ist deutlich einfacher und weitere Fragen lassen sich dann auch gleich klären. Vielen Dank und beste Grüße!

Antwort #4 am 31. Juli 2018 von einem anonymen User

Das ist eine unverschämte und nutzlose Antwort oder vielmehr Nicht-Antwort. Das lässt tief blicken.

Antwort #5 am 6. August 2018 von einem Mitarbeiter

Schade, dass Sie mein Angebot auf ein persönliches Gespräch nicht annehmen möchten. Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Antwort #6 am 12. September 2018 von einem anonymen User

Ja, Robert Half nutzt die Referenzen um neue Vertriebskontakte zu generieren. Dass das Unternehmen dies nicht öffentlich zugibt, ist nur logisch.

Antwort #7 am 12. September 2018 von einem Mitarbeiter

Die Referenzgespräche dienen dazu, einen Bewerber besser einzuschätzen. Sicherlich ergeben sich dadurch auch neue Geschäftsbeziehungen, wenn es der Angerufene wünscht - dagegen spricht unseres Erachtens auch nichts.

Antwort #8 am 26. November 2018 von einem anonymen User

Referenzen werden ‘miss’ braucht! Aber da man verzweifelt den Zahlen hinterher rennt und im eigenen Chaos zu versinken droht, wird nach jedem Strohhalm gegriffen um neue Kunden herbei zu holen. Geht um Cash und nichts anderes..

Antwort #9 am 27. November 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Vielen Dank für Ihre Anmerkung. Wir respektieren Ihre Meinung, den Vorwurf des "Miss"brauchs weisen wir allerdings strikt von uns und möchten an dieser Stelle nochmals auf die oben bereits genannten Erläuterungen zum Einholen von Referenzen hinweisen. Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung: 089 5454516018. Beste Grüße, A. Mladina

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, bei vielen Bewertungen heißt es sie haben keine flexiblen Arbeitszeiten und keine Work-Life-Balance. Dann gibt es aber wiederum Bewertungen von "Managern" (steht ja immer unten drunter), die flex. AZ als Benefit angeben und Essenszulagen und und und. Welche aussage stimmt den nun? Vielen Dank

Gefragt am 13. Juli 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 16. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Guten Tag und danke für Ihre Frage. Fakt ist, dass Robert Half sowohl flexible Arbeitszeiten als auch Essenszulagen sowie viele andere Benefits anbietet. Leider ist es aufgrund der Spezifika der einzelnen Positionen im Unternehmen nicht möglich, in allen Abteilungen alle Angebote gleichermaßen anzubieten. Gerne können wir uns aber über die verschiedenen Angebote direkt austauschen: 089 5454 26018 oder auch alenka.mladina@roberthalf.de.

Antwort #2 am 17. Juli 2018 von einem Bewerber

Danke für ihre Antwort. Ich hab mich bei ihnen intern als "Consultant" beworben und eine klare Aussage bekommen, dass es keine flex. AZ gibt.... da müsste ich mich leider für eine andere Position entscheiden.....

Antwort #3 am 17. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Das ist natürlich sehr schade. Wir arbeiten aktuell an verschiedenen Optionen, die eine Vereinbarkeit zwischen den Unternehmens- und Mitarbeiterbedürfnissen, speziell auch im Hinblick auf flexible Arbeitszeiten, ermöglichen und optimal abbilden. Bleiben Sie doch einfach weiter in Kontakt mit Ihrem Ansprechpartner, falls Sie wieder wechseln möchten. Bis dahin wünschen wir viel Erfolg in Ihrem neuen Job. Mit herzlichen Grüßen, A. Mladina

Als Arbeitgeber antworten

Ich suche eine Praktikumstelle als Buchhalterin.Könnten Sie mir helfen?

Gefragt am 3. Juli 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 4. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Wir freuen uns über Ihr Interesse! Im Bereich Buchhaltung vermitteln wir Jobs in der Zeitarbeit, für Projekte (Interim Management), in Festanstellung oder Werkstudententätigkeit. Leider bieten wir keine Praktikumsstellen. Herzlichen Dank A. Mladina

Antwort #2 am 27. Dezember 2018 von einem Bewerber

Robert Half Deutschland kann Ihnen absolut bei Ihren Wünschen und Vorstellungen helfen - wärmstens zu empfehlen!!!

Als Arbeitgeber antworten

Wenn man als "Kunde" / Bewerber keine drei Kontakte bringt, die einverstanden sind, Werbung zu bekommen von Robert Half, ist es dann ganz schnell vorbei mit dem "Kunde" / Bewerber sein? Billiger (in doppelten Sinn) kann Vertrieb nicht sein? Ist das Vorab-Nötigung / Vorab-Beleidigung des "Kunden" / Bewerbers?

Gefragt am 10. Juni 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 11. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Danke für Ihre Frage! Leider können wir Ihren Kommentar nicht nachvollziehen. Es ist keine Pflicht bei Robert Half - weder für Kunde noch für Bewerber - drei Kontakte zu nennen, die ihr Einverständnis für die Zusendung von Werbung bekommen sollen. Könnten Sie mir dazu bitte Ihre Quelle nennen, damit ich dies aufklären kann? Sie erreichen mich unter alenka.mladina@roberthalf.de oder 089 5454 26018. Einen schönen Start in die Woche, A. Mladina

Antwort #2 am 27. Juni 2018 von einem anonymen User

Wenn man einmal als „Referenzgeber“ kontaktiert wurde, merkt man recht schnell, was das Ziel ist und wem das helfen soll. Ich wünsche keinen Kontakt mehr, sicher nicht.

Als Arbeitgeber antworten

Ich wollte mich ursprünglich bei Ihnen bewerben, doch ist mir beim Lesen dieser Bewertungen wirklich die Lust vergangen. Mir ist selbstverständlich bewusst, dass solche Bewertungen manchmal verzerrt sind, doch so viele negative Meinungen habe ich wirklich in keinem anderen Unternehmen erfahren. Die Unzufriedenheit und die, wirklich negativen, Meinungsbilder in dem Ausmaß, sind hoffentlich Anlass für Sie dagegen zu steuern? Die Frage, die ich mir nun stelle : Tun Sie denn auch was dagegen?

Gefragt am 9. Juni 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 11. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir sind fest davon überzeugt, dass jeder Mitarbeiter genauso wie Bewerber oder Kunde von Robert Half glücklich arbeiten sollte. An diesem Anspruch arbeiten wir tagtäglich. Dafür sind wir aktuell auch als Top Personaldienstleister vom Focus-Magazin ausgezeichnet worden (https://www.roberthalf.de/unsere-zusammenarbeit/interne-karriere). Selbstverständlich können wir uns auch noch weiter verbessern und deshalb nehmen wir auch jede Kritik ernst. Gerne können wir uns in einem persönlichen Gespräch über Details und aktuelle Maßnahmen dazu austauschen. Ich freue mich über Ihren Anruf unter 089 5454 26018 oder alenka.mladina@roberthalf.de. Mit freundlichen Grüßen, A. Mladina

Antwort #2 am 22. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich denke, dass das Unternehmen sehr bestrebt ist ein optimales Umfeld zu bieten. Aber ein solcher Arbeitsplatz und vor allem die Aufgaben, passen nun mal auch nur zu einer bestimmten Mentalität.

Antwort #3 am 28. Januar 2019 von einem Bewerber

Ich war über Monate hinweg bei Robert Half in Düsseldorf für die Personalvermittlung im hochqualifizierten Bereich registriert. Zum einen habe ich kaum interessante Anfragen bezüglich konkreter Jobangebote erhalten, zum anderen bezogen sich die wenigen Anfragen auf Unternehmen weit außerhalb des von mir angegebenen Pendelbereiches. Weiterhin handelte es sich um Arbeitgeber, welche das absolut "untere Ende" des lokalen Arbeitsmarktes darstellen - aus den "üblichen" Gründen: schlechte Führung, unterirdische Arbeitsbedingungen, kein marktgerechtes Gehalt. Nachdem mich eine (sehr niveaulose) Mitarbeiterin von RH telefonisch "überfallen" hatte mit dem Versuch, mich geradezu inquisitorisch nach meinen direkten Bewerbungen (bzw. nach den Arbeitgebern) zu befragen, war mir sofort klar, daß es nur darum ging, meine eigenen Kontakte zu Arbeitgebern zu nutzen. Ich habe natürlich nichts preisgegeben und anschließend RH sofort zur Löschung meiner Daten aufgefordert. Passenderweise habe ich noch nicht einmal darauf eine Antwort erhalten ;-) Mit anderen Mitarbeitern hatte ich durchaus nette Gespräche geführt, was aber nichts daran ändert, daß RH in Düsseldorf anscheinend nur Arbeitsplätze "im Angebot" hat, welche sowieso keiner will. Finger weg, wenn Ihr wirklich "glücklich arbeiten" wollt ;-)

Als Arbeitgeber antworten

Wie kann ich ein Unternehmen bei Kununu anlegen ?

Gefragt am 8. Juni 2018 von einem Partner

Antwort #1 am 11. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Leider ist Ihre Frage versehentlich auf dem Profil von Robert Half gelandet. Am besten, Sie wenden sich direkt an Kununu, dort wird man Ihre Fragen am allerbesten beantworten können. Mit besten Grüßen, A. Mladina

Antwort #2 am 20. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

keine ahnung

Als Arbeitgeber antworten

Wie "alt" darf ein neuer Mitarbeiter denn sein?

Gefragt am 31. Mai 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 4. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Bei Robert Half spielt das Alter eines Mitarbeiters keine Rolle. Seit der Firmengründung 1948 folgen wir dem Grundsatz "Ethics First". Darunter verstehen wir die gleichberechtigte Behandlung von jedem einzelnen Bewerber, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Religion. Falls Sie sich bei uns bewerben möchten, freuen wir uns - unabhängig ob Sie Berufseinsteiger oder schon Berufserfahrener sind. Mit freundlichen Grüßen Alenka Mladina

Antwort #2 am 13. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

22

Als Arbeitgeber antworten

Warum ist es bei RH nicht möglich sich ohne min. 2 Referenzen zu bewerben? Was ist, wenn ich mit meinem alten Arbeitgeber nicht im Guten auseinander gegangen bin und ich da nicht mehr nach einer Referenz fragen möchte? Vielleicht möchte ich auch einfach nicht, dass ehemalige Vorgesetzte oder Kollegen wissen, dass ich wieder auf Jobsuche bin?

Gefragt am 14. Mai 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 14. Mai 2018 von einem Mitarbeiter

Wir bei Robert Half legen sehr großen Wert darauf, den Bewerber mit dem richtigen Arbeitgeber und Job zusammenzubringen. Das gelingt uns nur, wenn wir den Kandidaten genau kennenlernen – was ist ihm (oder ihr) wichtig, welche Ziele verfolgt er, in welchem Umfeld fühlt er sich wohl und wie verhält er sich im Team? Einen ersten guten Eindruck bekommen wir im persönlichen Vorstellungsgespräch, das wir mit jedem Bewerber führen. Diesen vervollständigen wir mit den Referenzen ehemaliger Arbeitgeber oder Kollegen. Diese sagen weit mehr aus, als es ein Arbeitszeugnis kann. Dabei kann der Bewerber die Person als Referenz nennen, die er möchte. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Referenzen sind oft bei der finalen Entscheidung das Zünglein an der Waage und wirken wie eine persönliche Empfehlung. So hilft eine Referenz, genau den Job zu finden, in dem er oder sie glücklich ist. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung: T. 089 5454 26018 oder alenka.mladina@roberthalf.de Mit freundlichen Grüßen A. Mladina

Antwort #2 am 15. Mai 2018 von einem anonymen User

Danke das hat meine Frage nicht beantwortet. Ich wollte wissen was ich tun kann, wenn ich meine alten Arbeitgeber oder Kollegen nicht angeben möchte, weil es diese Personen nichs angeht, dass ich gerade auf Jobsuche bin. Mal abgesehen davon, dass ich die Referenzen als wenig aussagekräftig ansehe, wenn ich mir die Personen aussuchen kann (die sicher nichts schlechtes über mich sagen würden) Immerhin weiß ich jetzt, dass ich von einer Bewerbung absehen werde.

Antwort #3 am 18. Mai 2018 von einem Mitarbeiter

Es tut mir leid, dass unsere Antwort nicht zufriedenstellend war. Wie bereits geschildert unterstützen Referenzen bzw. Insights von ehemaligen Arbeitgebern und Kollegen die Passgenauigkeit der angebotenen Jobs und sind oft der entscheidende Faktor bei der finalen Entscheidung für oder gegen einen Bewerber. Deshalb gehören Referenzenchecks zu unserem Qualitätsprozess und deshalb fordern wir diese auch an. Wir finden es natürlich schade, respektieren aber Ihre Entscheidung. Für die Zukunft und die Jobsuche wünschen wir alles Gute!

Antwort #4 am 3. Juli 2018 von einem anonymen User

Komisch, bei Dutzenden anderer Arbeitgeber wird man nicht danach gefragt, weder vor dem Vorstellungsgespräch, noch nach dem ersten Vorstellungsgespräch, noch nach dem zweiten Vorstellungsgespräch. Wie passt das zu "das Zünglein an der Waage"? Gar nicht, meine ich

Antwort #5 am 4. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Vielen Dank für Ihre Antwort. Jeder Arbeitgeber gestaltet seinen Bewerbungsprozess, wie es am besten zu seinen Prozessen passt. Bei Robert Half gilt ein klares Kunden- und Bewerberversprechen: Wir sorgen dafür, dass der Bewerber und das Unternehmen zusammenpassen. Dabei spielt das Gesamtbild für uns eine wichtige Rolle. Daher ergänzen wir unseren Evaluierungsprozess um den Referenzcheck und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Viele Grüße!

Antwort #6 am 12. Juli 2018 von einem anonymen User

Sie haben bisher jede Aussage vermieden zum Thema, ob die "Referenzen" gefragt werden "Oh, Herr X ist nicht mehr im Unternehmen, wer macht denn jetzt Aufgabe Y?". Ich bin immer noch der Meinung "Robert Half? Biste sicher? Kannste schon schon machen, ist dann halt doof".

Antwort #7 am 17. August 2018 von einem anonymen User

Der Grund für die Referenzangabe ist dass RH die Kontakte haben will, um darauf zu akquirieren. Wen gibt man üblicherweise als Referenz an? Einen seiner ehemaligen Vorgesetzten! Die haben üblicherweise hin und wieder Personalbedarf... Sicherlich wird die Referenz auch im Sinne des Bewerbers genutzt - aber die erste Prio liegt darin Namen und Kontaktdaten von potenziellen Neukunden zu erhalten.

Antwort #8 am 26. August 2018 von einem anonymen User

> die erste Prio liegt darin Namen und Kontaktdaten von potenziellen Neukunden zu erhalten. Und wer nicht den komplett unbezahlten Vertriebsassistent für Robert Half machen möchte, der bekommt eben keine Vermittlung. So geht "Dienstleistung 4.0", oder halt "Dienstleistung 0.4"

Antwort #9 am 11. September 2018 von einem Mitarbeiter

Sehr geehrter Absender, ich bin eine Mitarbeiterin von Robert Half und würde Ihnen gerne Ihre Frage beantworten. Natürlich sind Referenzen für uns sehr wichtig gerade wenn Sie sich mit Ihrem alten Arbeitgeber nicht gut verstanden haben. Zur Erklärung: Eingeklagte Zeugnisse lesen sich super und schlechte Zeugnisse halt eher nicht, wenn der Vorgesetze einen auf dem Kicker hat. Wir bei Robert Half legen da mehr Wert auf die Referenzgeber. Ein Referenzgeber kann jemand sein, der irgendwann mal mit Ihnen zusammengearbeitet hat. Somit auch ein Kollege oder Ex Kollege. Damit haben wir schon einmal das eine geklärt. Ein Referenzgeber muss kein Vorgesetzter sein. Falls wir mit Ihnen zusammen erläutern, herausfinden, dass eine Angabe von Referenzen durch zB: - aktueller Arbeitgeber ist der erste Arbeitgeber - letzter Arbeitgeber existiert nicht mehr - es gibt definitiv keine Person die eine Aussage treffen kann - der Referenzgeber ist unser Kunde und es wäre für Sie und für mich negativ eine Referenz einzuholen definitiv nicht möglich ist, finden wir eine Lösung. Ich habe bis jetzt noch keine Kandidaten gehabt, bei nicht gemeinsam eine Lösung gefunden haben. Sie können sich vielleicht denken, dass wir bei den Referenzen in einem Boot sitzen. Sie haben kein Interesse Ihren jetzigen Vorgesetzen als Referenzgeber anzugeben, da er ja dann wüsste, dass Sie sich umgucken. Mir wäre es jedoch genau so unangenehm, da Ihr Vorgesetzter mit Sicherheit auch ein Kunde von mir sein könnte und ich daher auch nicht möchte, dass er weiß in welchem Kontakt wir stehen. So oder so sind Referenzgeber sehr vorsichtig und deren Informationen sehr diskret zu behandeln. Gerne stehe ich Ihnen auch telefonisch gerne zur Verfügung, wenn Sie für sich individuell eine Lösung haben möchten. Ich bin bereit mit Ihnen darüber zu sprechen :-) Ich freue mich auf Ihren Anruf 0221 139 942 08 Lieben Gruß, Helen Hackenberg

Als Arbeitgeber antworten

Hallo Ich würde gerne wissen in welchem Bereich es hier möglich ist den Hund mit zum Arbeitsplatz zu bringen Danke und LG

Gefragt am 1. April 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 3. April 2018 von Mitarbeiter von Robert Half Deutschland

Robert Half Deutschland

Vielen Dank für Deine Frage! Da immer mehr Mitarbeiter unter Allergien leider, ist es bei uns nicht möglich, einen Hund mit ins Büro zu nehmen. Viele Grüße, A. Mladina

Antwort #2 am 3. April 2018 von Mitarbeiter von Robert Half Deutschland

Robert Half Deutschland

Vielen Dank für Deine Frage! Da es immer wieder Mitarbeiter gibt, die unter Allergien leiden, ist es bei uns nicht möglich, einen Hund mit ins Büro zu bringen. Viele Grüße, A. Mladina

Antwort #3 am 11. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Kommt auf den entliehenden Betrieb an, ich war in einer Werbe-Agentur tätig, da wurden Hunde geduldet.

Als Arbeitgeber antworten

Hallo! Was für ein Firmenwagen erhält man als Personalberater/Consultant? Wird das Fahrzeug auch zur Privatnutzung überlassen?

Gefragt am 2. Februar 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 6. Februar 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Dieser Inhalt befindet sich momentan in Prüfung.

Antwort #2 am 23. Februar 2018 von Mitarbeiter von Robert Half Deutschland

Robert Half Deutschland

Hallo und danke für die Frage! Wir bieten eine Reihe an attraktiven Benefits, unter anderem auch einen Firmenwagen. Personalberater bei Robert Half können gemäß unserer Firmenwagenrichtlinie aus einer Reihe namhafter deutscher Automobilhersteller ein Fahrzeug auswählen. Die Fahrzeuge sind innerhalb eines bestimmten Budgets pro Mitarbeiter individuell konfigurierbar. Eine Privatnutzung ist erlaubt. Für weitere Details können wir uns gern in einem persönlichen Gespräch austauschen. Viele Grüße Alenka Mladina

Antwort #3 am 4. Dezember 2018 von einem Bewerber

Nein.

Als Arbeitgeber antworten

Kann mir jemand sagen was mal im Vertrieb als Personalberater im Durchschnitt fix verdient? und wie verlaufen die Provi?

Gefragt am 12. Januar 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 15. Januar 2018 von Alenka Mladina

Robert Half Deutschland, T. 089 54 54 26 018, E. alenka.mladina@roberthalf.net

Vielen Dank für deine Frage! Bezieht sich deine Frage auf den Job eines Personalberaters bei Robert Half? Und wenn ja, dann wären noch andere Faktoren sehr relevant: Qualifikation, Berufserfahrung, Standort oder Mitarbeiterverantwortung. Ohne diese Informationen ist die Gehaltsspanne eines durchschnittlichen Personalberaters wenig aussagekräftig. Gerne können wir uns in einem persönlichen Gespräch über Einstiegsgehälter für deinen Standort und Berufserfahrung austauschen und auch darüber, welche fixen und welche variablen Gehaltsbestandteile wir bieten. Ruf mich bitte unter 089 5454 26018 an, dann vermittle ich Dich gern an einen Kollegen vor Ort, der Dir weiterhelfen kann.

Antwort #2 am 29. November 2018 von einem Bewerber

Kann die Firma nicht Empfehle

Als Arbeitgeber antworten