ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG

In dieser Ausbildung fehlt es einem an nichts.

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG in Teisnach absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

• Kompetente, nette Ausbilder
• Gute Azubi-Boni
• Gute Ausbildungsvergütung
• Netter Umgang unter Mitarbeitern
• Super Betriebsrestaurant mit sehr guten Preisen
• Sehr saubere Räumlichkeiten

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind sehr gut ausgebildet und können Lerninhalte sehr gut vermitteln. Man kann auch mit privaten Problemen zu Ihnen gehen und sie hören zu und versuchen einen zu unterstützen. Allgemein herrscht eine sehr angenehme Stimmung mit viel Spaß.

Spaßfaktor

Ganz nach dem Motto "Feste arbeiten und Feste feiern" kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Es wird darauf geachtet, dass die Ausbildung nicht trocken gestaltet ist und einem nie langweilig ist.

Aufgaben/Tätigkeiten

Erstmal wird man an das Arbeitsleben herangeführt. Man lernt mit der Zeit immer selbstständiger zu Arbeiten. Man kann die Ausbilder immer um Hilfe oder Aufgaben bitten, man hat aber auch die Freiheiten eigene Ideen auszuprobieren, zu lernen oder selber ein Problem in die Hand zu nehmen.

Variation

Man lernt sehr viel Neues, da man viele Unterrichte zu den verschiedensten Themen hat. Dazu kommt, dass man nicht nur Sachen aus dem eigenen Bereich lernt, so hatten wir zum Beispiel auch ein Praktikum zum Thema Mechanik und eines zur Elektrotechnik.

Respekt

Gegenseitiger Respekt ist sehr wichtig. Dies pflegen alle Mitarbeiter, egal ob Ausbilder oder meine Azubi-Kollegen.

Karrierechancen

Nach der Ausbildung wird man befristet für ein Jahr übernommen. Wenn man sich in der Ausbildung gut anstellt, hat man allerdings mehr als gute Chancen unbefristet übernommen zu werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr angenehm. Man sitzt nie alleine im Büro, da es allein im Informatik-Bereich jedes Jahr 9-10 neue Auszubildende gibt. Man hat die Möglichkeit Fußball in der Betriebsmannschaft zu spielen, nach der Arbeit mit den Kollegen in das hauseigene Fitnessstudio zu gehen und noch vieles mehr.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist mehr als gerecht. Im Betrieb wird man nach dem IG-Metall-Tarifvertrag bezahlt. Das sorgt dafür, dass man eine schöne Summe Geld pünktlich am Ende des Monats bekommt. Dazu kommt Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Arbeitszeiten

Man arbeitet nicht an Wochenenden, hat eine 35-Stunden Woche und Gleitzeit (mit Einschränkungen, da man auf die Arbeitszeiten der Ausbilder achten muss). So hat man genug Freiheiten seine Arbeitszeit einzuteilen, wie es einem selber passt. Anfallende Überstunden kann man mithilfe von freien Tagen ausgleichen.

Arbeitgeber-Kommentar

Louise ChristensenReferentin Online Personalmarketing

Ein großes Dankeschön für diese ausführliche und hervorragende Bewertung - darüber freuen wir uns sehr.

Unser Ziel ist es, unseren Auszubildenden einen fundierten Start in das Berufsleben zu bieten. Neben fachlichen Inhalten in der Ausbildung legen wir deshalb viel Wert darauf, dass Sie in einem von Respekt und Teamgeist geprägten Umfeld arbeiten. Es klingt so, als würde uns das bei Ihnen ausgesprochen gut gelingen - klasse!

Unsere Ausbilder sind begeistert, dass „ihre“ Azubis gerne in die Arbeit kommen und sie als Vertrauenspersonen wahrnehmen. Weiter so und weiterhin viel Freude in Ihrer Teisnacher Ausbildung!