Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

RTO 
GmbH
Bewertung

Eigenartiger Umgang mit Bewerbern am Telefon

1,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2016 bei RTO GmbH als Personalreferent beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Ich habe innerhalt weniger Tag nach meiner Bewerbung einen Anruf von einer Dame mit Osteuropäischen Akzent erhalten. Ich musste das Telefon ca. 30 cm von meinem Ohr weghalten, so gut habe ich sie verstanden.

Dann der 2 Satz, DU hast dich bei uns beworben und ich rufe DICH an weil wir DICH zum Vorstellungstermin einladen wollen.

Soweit so gut. Vorab hätte sie dann aber noch eine Frage an mich.
Warum ich von meinem jetzigen Arbeitgeber weg möchte?

Meine Antwort war: Das ich mich verändern möchte und das ich nicht mehr hinter den Werten der Zeitarbeitsbranche stehe, die Menschen in Löcher drängt nur um Profit zu machen. Das habe ich ihr dann noch mal erklären müssen.

Dann sagte sie, dann bin ich wohl hier nicht die richtige Kandidatin, denn das müsste man auch tun Aufgaben die einem nicht gefallen, ich habe ihr dann erklärt das es sich bei meiner Tätigkeit um Menschen handelt die man zu Dingen drängt die sie nicht möchten. Darauf sagte die Dame am Telefon, das müssen sie hier auch tun. Ok!

Ich habe dann gefragt ob wir uns vielleicht missverstanden haben? Sie verneinte.
Dann wurde sie etwas unfreundlicher und dankte und legte auf.

Ich möchte da nicht arbeiten.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Arbeitgeber-Kommentar

Jürgen MeyerJurist

Erst einmal vielen Dank für Ihre Kritik. Wir bedauern sehr, dass Sie Ihren Kontakt zu uns negativ erlebt haben.

Bei uns herrscht generell eher ein lockerer Umgangston, weil wir großen Wert auf ein familiäres Miteinander legen. Dies ist generell in der Werbebranche
häufiger der Fall. Dennoch sollte die Anrede beim 1. Kontakt natürlich förmlicher sein. Das tut uns leid, wir werden das in Zukunft besser beachten.
Irrelevant sollte für die Bewertung hingegen der Akzent unserer Mitarbeiter sein.

Den Rest des Telefonats hat unsere Mitarbeiterin anders in Erinnerung. Es lässt sich leider nicht gänzlich vermeiden, dass gerade im
Personalbereich manchmal auch negative Dinge kommuniziert werden müssen. Dennoch steht in unserem Unternehmen immer der Mensch an 1. Stelle.

Sie können sich gerne noch einmal bei uns melden, damit wir die Missverständnisse beseitigen können.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute!