Navigation überspringen?
  

Rudler & Rocks GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Rudler & Rocks GmbH Erfahrungsbericht

  • 07.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kleines Start-up mit miesem Gehalt und fadenscheinigem Image

1,30

Arbeitsatmosphäre

Atmosphäre der Angst wird erzeugt:
Androhung von Kündigung bei Krankheit oder wenn ein Verwandter deinen Job braucht, oder die Kasse leer ist. Vetternwirtschaft par excellence

Vorgesetztenverhalten

Backstabbing vom feinsten. Vorne nett tun, hinten ganz andere Pläne haben.
Bei Krankheit gibt es Androhung von Kündigung.

Kollegenzusammenhalt

Vetternwirtschaft halt. Verwandte oder Freunde bevorzugt

Interessante Aufgaben

Es gab manchmal ganz interessante Projekte, bei denen man etwas neues lernen konnte.

Karriere / Weiterbildung

Absolut nichts

Gehalt / Sozialleistungen

Unterirdisch. Hartz4 Niveau und das bei Vollzeit. Eine eigene Wohnung zu haben war schwer möglich für einen Mitarbeiter.

Arbeitsbedingungen

Hinterzimmer auf einem Bauernhof.

Image

Besteht aus 1-2 Personen, Image kaum vorhanden

Pro

War "ok" als mies bezahltes Sprungbrett in einen "richtigen" Job....
Es gab manchmal ganz interessante Projekte.

Contra

Absolut unprofessionell. Vetternwirtschaft, ein Verwandter braucht einen Job? Raus bist du.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten
  • Firma
    Rudler & Rocks GmbH
  • Stadt
    Nordstemmen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo, klar, dass man bei einer Kündigung so reagieren muss. Passt auch zu dem Bild, welches wir uns von Dir während der paar Tage Mitarbeit gemacht haben. Mit Lügen und falschen Angaben kommt man halt bei uns nicht weit. Bei uns sind keine Verwandten angestellt, also kann man ja sicherlich auch nicht von einer Vetternwirtschaft sprechen. 1-2 Leute - wir sind hier 8 festangestellte Mitarbeiter und 2 Freelancer, aber auch da sieht man die verzerrte Realitätswahrnehmung. Man verbringt lieber die Pause allein, statt das Team kennen zu lernen, kein Hallo, kein Tschüß, also weit ab von sozialem Verhalten. Bei uns somit absolut fehl am Platze, das Feedback der Kolleginnen und Kollegen der Abteilung hat uns dabei nur bestätigt. Gehaltstechnisch war alles beim Vorstellungsgespräch von Dir so angenommen, wir zahlen leistungsortientiert und über Mindestlohn. Weiterhin viel Erfolg mit dieser Einstellung.

Matthias Max
Geschäftsführung