Workplace insights that matter.

Login
SanData IT-Gruppe Logo

SanData 
IT-Gruppe
Bewertung

Weder perfekt noch schlecht

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Direkte Kommunikation mit der kompletten Geschäftsleitung und -führung ist ohne Probleme möglich
- Mitarbeiter die danach suchen erhalten Chancen sich zu beweisen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Nicht nachvollziehbare Besetzung von Führungspositionen, an denen zu konsequent festgehalten wird
- Unterschiedliche Führung der einzelnen Bereiche durch die Geschäftsleitung ohne einheitlichen Maßstab

Verbesserungsvorschläge

- Manchmal wäre auch konsequentes Handeln gegen Mitarbeiter tatsächlich wünschenswert, hier gibt es leider zu viele welche selbst nach Arbeitsverweigerung schlichtweg da bleiben
- Überdenken der Vorgesetztenstruktur: Nur weil ein Mitarbeiter stand heute Vorgesetzter ist, sollte das kein Persilschein für die Zukunft sein. Hier sollte man an manchen Punkten auch mal früher einschreiten, bevor alle Mitarbeiter im betroffenen Team demotiviert sind.
- Einheitliche Führung der einzelnen Bereiche

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr stark vom Team und vor allem vom jeweiligen Vorgesetzten abhängig: In manchen Teams herrscht eine absolute Harmonie mit guter Führung, in manchen ist die Stimmung schlecht und der Vorgesetzte überfordert.

Kommunikation

Es beschweren sich definitiv zu viele Mitarbeiter über eine schlechte Kommunikation, denn grundsätzlich werden Informationen mitgeteilt und es besteht meiner Meinung nach eine gewisse Holschuld. Wenn alles immer kommuniziert werden würde, was für einen Mitarbeiter interessant sein könnte, dann wäre die Flut an Informationen schlichtweg erdrückend.

Entsprechend sollte man sich hier mal selbst hinterfragen, ob die angebotenen Informationen überhaupt beachtet werden, bevor man sich über die Dinge, welche man nicht mitbekommen hat, aufregt.

Ein neues Medium zur Kommunikation wäre jedoch absolut zu empfehlen. Das Intranet ist veraltet und ermöglicht keine Dialoge - Kommunikation beinhaltet meiner Meinung nach immer auch einen Austausch, welcher durch das derzeitige Intranet faktisch unterbunden wird. Hier wäre eine zeitgemäße Lösung wünschenswert.

Kollegenzusammenhalt

In der Regel ist der Kollegenzusammenhalt sehr stark und es besteht ein sehr gutes persönliches Verhältnis zwischen den Kollegen, nahezu freundschaftlich.

Den Abzug gibt es für die teilweise harsche Kommunikation, wenn es um fachliche Belange geht. Hier sollte insgesamt ein anderer Spirit herrschen, der mehr auf Zusammenarbeit denn auf Schuldzuweisung basiert.

Work-Life-Balance

Mobiles Arbeiten, wenige bis keine Überstunden, 30 Urlaubstage - ich weiß nicht worüber man sich hier beschweren sollte.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetztenstruktur ist mit Sicherheit das größte Manko. Ja es wurden weitere Schulungen angekündigt, nur leider hilft das nicht wenn die Person an sich charakterlich nicht als Vorgesetzter geeignet ist.
Es lässt sich nicht pauschal für alle Vorgesetzten ein schlechtes Zeugnis ausstellen, jedoch sollten hier einige Entscheidungen mal kräftig hinterfragt werden. Innerhalb der fünf verschiedenen Bereiche des Unternehmens ist die Beförderung und Besetzung der Vorgesetztenstellen unterschiedlich gehandhabt, teilweise werden Mitarbeiter zu Managern wo sich in der gesamten Belegschaft verwundert die Augen gerieben werden.

Grundsätzlich gibt es einfach viel zu viele überflüssige Vorgesetzte, die Hierarchie könnte deutlich ausgedünnt und vereinfacht werden.

Interessante Aufgaben

Wer danach sucht kann durchaus interessante Aufgaben finden und wird darin auch gefördert und gefordert. Sicherlich ist dies vom Fachbereich abhängig, manche Jobs beinhalten nun mal per se einen größeren Freiraum als andere.

Gleichberechtigung

Mir wären keine Benachteiligungen von Frauen bekannt. Die Zahl der männlichen Führungskräfte überwiegt zwar, was sich aber durch das Verhältnis innerhalb der Belegschaft leicht erklären lässt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen haben hier keine Nachteile zu erfahren. Es wäre nur wichtig sie stärker bei Digitalisierungsmaßnahmen in die Pflicht zu nehmen. Nicht alles was man schon immer so gemacht hat muss zwingend gut gewesen sein.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind in Ordnung, jedoch gibt es auch einige Mängel:
- Keine Klimaanlage, im Sommer ist es also nahezu unerträglich warm
- Höhenverstellbare Tische halten zwar langsam Einzug. in der Masse sind sie aber noch nicht angekommen. Hier fühlen sich einige Mitarbeiter benachteiligt. Ein nachvollziehbareres Vorgehen wäre hier besser gewesen, denn die derzeitige Vorgehensweise ist für die meisten Mitarbeiter nicht nachvollziehbar.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird meiner Meinung nach immer noch zu viel gedruckt, dies ist allerdings auch durch die altmodische Arbeitsweise mancher Kollegen begründet. Grundsätzlich kann man hier auch wochenlang ohne einen einzigen Druck arbeiten, die Prozesse geben es her. Allerdings könnte hier von der Geschäftsleitung mehr sensibilisiert werden, um das Druckaufkommen der Mitarbeiter zu minimieren.

Die Car Policy beinhaltet nach wie vor kein Elektro- oder Hybrid-Fahrzeug. Dies wäre mit Sicherheit ein Upgrade, welches für das Unternehmen selbst aber auch für die Mitarbeiter sinnvoll wäre.

Die Einführung des Bike-Leasings ist diesbezüglich absolut positiv zu erwähnen.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich denke hier wird auf Kununu die Situation ebenfalls bedeutend schlechter dargestellt, als die Realität ist. Meiner Meinung nach ist das Gehalt der Unternehmensgröße und der erbrachten Leistung angemessen. Vergleiche zu Konzernen sind natürlich sinnlos, hier wird immer besser bezahlt, bei Vergleichen mit ähnlichen Unternehmen sind die Differenzen wiederum zu vernachlässigen.
Häufig beschweren sich vor allem die Kollegen, welche nicht bereit sind sich über eigene Leistung für ein höheres Gehalt zu qualifizieren.

Zu guter letzt ist auch jeder seines eigenen Glückes Schmied, wer nicht richtig verhandelt darf sich über ein zu geringes Gehalt nicht beschweren.

Image

Hier spaltet sich das Bild, je nach Zufriedenheit der Mitarbeiter. Es gibt einige die schlecht über das Unternehmen redet (ob begründet oder unbegründet sei mal dahin gestellt), aber auch einige die durchaus die Stärken zu schätzen wissen.
Ich persönliche denke, wenn man an den richtigen Stellen konsequenter handeln würde, wäre mit Sicherheit eine bessere Meinung der Mitarbeiter möglich.

Karriere/Weiterbildung

Schulungen werden ermöglicht wenn man eben auch Eigeninitiative zeigt und nicht erwartet, dass man zur Schulung getragen wird. Ebenso werden über verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen zusätzliche Abschlüsse (Bachelor, Master, Betriebsfachwirt, etc.) ermöglicht.
Interne Aufstiege sind ebenfalls möglich. Natürlich ist hier aber auch immer nur das Maß möglich, welches ein Unternehmen dieser Größenordnung anbieten kann.

Teilweise muss man hier jedoch leider die Wahl der Mitarbeiter, welchen eine entsprechende interne Entwicklung ermöglicht wird, hinterfragen. Die Qualifikation für eine Aufgabe sollte schon gegeben sein, hier wird gelegentlich nach einem nicht nachvollziehbaren Maß gehandelt.

Arbeitgeber-Kommentar

Lukas Mateja, Recruiter/Human Resources
Lukas MatejaRecruiter/Human Resources

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine reflektierenden, positiven als auch negativen Punkte.
Wir freuen uns, dass in deine Bewertung einige konstruktive Themen einfließen, an welchen auch wir in Zukunft gerne schrauben wollen.
Auch wenn Veränderungen schwer von heute auf morgen umgesetzt werden können, ist es unser Ziel, dass jeder Mitarbeiter sich wohlfühlt und ein Arbeitsumfeld zu schaffen in dem sich jeder individuell wieder findet. Mit neuen Maßnahmen betreffend der Führungskräfteentwicklung, weiteren Benefits, Umstrukturierungen und der Digitalisierung möchten wir für die Zukunft anbauen. Bezug nehmend auf deinen angesprochenen Punkt

"Den Abzug gibt es für die teilweise harsche Kommunikation, wenn es um fachliche Belange geht. Hier sollte insgesamt ein anderer Spirit herrschen, der mehr auf Zusammenarbeit denn auf Schuldzuweisung basiert"

würde ich mich freuen, wenn wir uns persönlich austauschen um zu Erfahren was hiermit gemeint ist. Wir freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit dir!

Mich erreichst du gerne unter
Tel. +49 (0) 911 9523198

Viele Grüße