SanData IT-Gruppe Fragen & Antworten zum Unternehmen

  • Nürnberg, Deutschland
  • BrancheIT
SanData IT-Gruppe

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber SanData IT-Gruppe? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

7 Fragen

Sind die Mitarbeiter auch so arrogant wie die nette Frau beim Vorstellungsgespräch? Die hat mich derart abgeschreckt mir ihrer selbststellerischen Art das ich froh gewesen bin als ich endlich wieder gehen konnte. Gemeldet haben die sich zwar, aber ich wollte nicht da arbeiten und sagte ab.

Gefragt am 29. April 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 29. April 2020 von einem Mitarbeiter

nicht nur das, sie Leben es auch so aus. Und das empfand ich sogar nach vielen Jahren noch so

Antwort #2 am 30. April 2020 von einem Mitarbeiter

Ich hoffe, du hast dich alternativ für einen Deutschkurs entschieden.

Lukas Mateja, Recruiter/Human Resources, SanData IT-Gruppe

Antwort #3 am 30. April 2020 von Lukas Mateja

SanData IT-Gruppe, Recruiter/Human Resources

Hallo, es ist schade, dass Sie mit einem derartigen Gefühl aus dem Vorstellungstermin gegangen sind und dieses schlussfolgernd Ihre Entscheidung beeinflusst hat. Wie jemand auf Sie wirkt, ist natürlich Thema des persönlichen Empfindens, dies auf alle Mitarbeiter zu beziehen ist nicht fair und hiervon möchten wir uns distanzieren. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der weiteren Suche und bedanken uns für Ihr Interesse an SanData! Freundliche Grüße Lukas Mateja

Antwort #4 am 26. August 2020 von einem Mitarbeiter

Die gute Dame kann nichts dafür. Die muss das tun ;)

Als Arbeitgeber antworten

Ich hätte die ausgeschriebene Stelle sehr gern wahrgenommen und auch angetreten. Die Chancen für mich standen gut, aber der erste Kurzbesuch reichte mir aus um mir einen ersten Überblick zu verschaffen und wohl fühlte ich mich hierbei nicht! Somit habe ich es auch nicht getan und glaubt man diesen nicht selbst formulierten Kommentaren der Arbeitgeber, spiegelt es genau die Situation welche ich auch empfand.

Gefragt am 7. Februar 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 3. März 2020 von einem anonymen User

Alles richtig gemacht

Als Arbeitgeber antworten

Sind in dem Unternehmen flexible Arbeitszeiten im Kundenservice / Vertriebsinnendienst geboten? 40 Stunden Woche oder weniger? Überstundenausgleich möglich? Tarifvertrag? BAV über Direktversicherung möglich? Weitere Benefits? Vielen Dank vorab!

Gefragt am 29. August 2019 von einem anonymen User

Antwort #1 am 9. September 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Flexible Arbeitszeiten werden in allen Abteilungen geboten, aber bei dem starren Zeitkonzept der Firma schwierig auszuleben. Man hat Kernarbeitszeiten (Mo.-Do. 8-16 Uhr und Fr. 8-15 Uhr) einzuhalten und in einer Abteilung muss immer mindestens einer bis 17 Uhr anwesend sein! Für gewöhnlich hat man eine 40,5 Stunden Woche bei Vollzeit, Teilzeit ist wohl auch möglich. Überstundenausgleich ist nur Stundenweise möglich, man beachte aber die Kerarbeitszeiten. Einen ganzen Tag oder gar halben Tag frei zu nehmen gestaltet sich beim Ausgleich schwierig! Tarifvertrag? NÖ!!! BAV ist auch über Direktversicherungen möglich. Weihnachts- und Urlaubsgeld! Zuschuss VAG Jahresabo, Firmenwagen nur in den höheren Ebenen.

Antwort #2 am 9. September 2019 von einem Mitarbeiter

Also da muss ich meinem Vorredner widersprechen. Die Kernarbeitszeit ist von 9.30 - 15.30 und am Freitag von 9.30 - 13.00 Uhr! Also mehr als fair, meineserachtens. Ausgleichen kann man immer, wenn man entweder einen Tag oder einen 1/2 Tag beantragt, genauso wie Urlaub. Es gibt ansonsten einiges was die Firma bietet, von Kita-Zuzahlung, bis Direktversicherung, VWL, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Teamevents für jeden usw.... Man kann sich nicht beschweren.

Antwort #3 am 31. Oktober 2019 von einem anonymen User

Ich vertrete eindeutig die Antwort des ersten Kommentares. Kernarbeitszeit gibt es auf Papier aber das ist es auch schon gewesen. Tarifvertrag, das ich nicht lache. Das haben schon einige versucht genau wie die Wahl eines Betriebsrates... Nur leider sind jene derart eskaliert das sie inzwischen anderweitig tätig sind.

Franca Frank, Personalleiterin, Prokuristin, SanData IT-Gruppe

Antwort #4 am 1. November 2019 von Franca Frank

SanData IT-Gruppe, Personalleiterin, Prokuristin

Lieber Fragensteller, gerne verweise ich gerne direkt auf unsere Benefits in unserer Bewerberbroschüre. https://www.sandata.net/download/files/%7B4FEC4AB1-012B-417D-8489-3FF2C5775EB3%7D/2019-07_Bewerberbroschuere_home.pdf Hier steht alles im Detail drin. Kernarbeitszeit ist von 9.30-15.30 Uhr, Freitags bis 13 Uhr. Es gibt Abteilungen, da muss jemand zwischen 8-17 Uhr bzw. freitags bis 15 Uhr da sein. Aber das ist hin zum Kunden sicherlich verständlich und nichts außergewöhnliches. Für SanData Mitarbeiter #1 und #3 Kommentar können Sie mich jederzeit kontaktieren und vorbei kommen. Ich pflege stets eine Open-Door-Policy und wäre sehr interessiert an den Vorwürfen, die Sie uns hier schreiben!

Antwort #5 am 7. Februar 2020 von einem Leiharbeitnehmer

Flexible Arbeitszeiten? Das ich nicht lache. Ich habe in den Jahren meiner Anwesenheit noch nie die wirkliche Möglichkeit gehabt eher zu gehen da wir derart Unterbesetzt sind das es überhaupt nicht geht. Tarifvertrag will man bewusst nicht :)

Antwort #6 am 3. März 2020 von einem Ex-Mitarbeiter

Das muss die Firma hier schreiben ;)

Antwort #7 am 29. April 2020 von einem Bewerber

vergesst es einfach. nur auf dem Papier gibt es das

Als Arbeitgeber antworten

Warum gibt es für das duale Studium keine Stellenanzeige? Wird dieses (noch) nicht angeboten? Kann man sich initiativ bewerben?

Gefragt am 22. Juli 2018 von einem Bewerber

Franca Frank, Personalleiterin, Prokuristin, SanData IT-Gruppe

Antwort #1 am 23. Juli 2018 von Franca Frank

SanData IT-Gruppe, Personalleiterin, Prokuristin

Lieber Interessent, wir schreiben immer erst im September/Oktober für das kommende Jahr aus. Gerne können Sie sich aber vorab initiativ über unser Portal bewerben. Alternativ auch gerne direkt an mich, f.frank@sandata.de . Ich freu mich auf Ihre Bewerbung.

Antwort #2 am 4. April 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Liegt lediglich an der internen Organisation ;)

Als Arbeitgeber antworten

Bruttohöchsgehalt als Lagerlogistiker ?

Gefragt am 2. Mai 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 29. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

2200

Antwort #2 am 26. Februar 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

gut

Als Arbeitgeber antworten

Wie viel verdient man als dualer Student der Wirtschaftsinformatik mit integrierter Ausbildung zum Fachinformatiker?

Gefragt am 18. April 2018 von einem Bewerber

Franca Frank, Personalleiterin, Prokuristin, SanData IT-Gruppe

Antwort #1 am 19. April 2018 von Franca Frank

SanData IT-Gruppe, Personalleiterin, Prokuristin

Danke für das Interesse an einem Verbundstudium bei SanData. Die monatliche Vergütung ist immer abhängig von der Kombination der Ausbildungsrichtung und sieht eine Staffelung über die vier Jahre hinweg vor. Wir orientieren uns stark an den Vorgaben der IHK und es wird jeder Vertrag von der IHK nochmals geprüft. Auch erhöhen wir die Gehälter alle zwei Jahre, um den Inflationsausgleich zu schaffen. Die Steigerung fällt gerade so aus, dass wir im 4. Jahr bei knapp 1.000 Euro rauskommen. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Antwort #2 am 29. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Du wirst bei Sandata wärend deiner Ausbildung nur verheizt, das Geld, dass sie dir dafür bezahlen, entlohnt den täglichen Irrsinn nicht im geringsten.

Antwort #3 am 29. April 2020 von einem Ex-Mitarbeiter

genau so sieht es aus

Als Arbeitgeber antworten

Wie sieht es mit der Jobsicherheit bei SanData aus?

Gefragt am 7. Februar 2018 von einem anonymen User

Melanie Brilla, Personalreferentin - HR, SanData IT-Gruppe

Antwort #1 am 9. Februar 2018 von Melanie Brilla

SanData IT-Gruppe, Personalreferentin - HR

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Wir als SanData zeichnen uns durch stabiles Wachstum seit 37 Jahren aus und wurden als äußerst stabiler Arbeitgeber von der Kreditreform zertifiziert! Wir bauen auf langfristige Arbeitsverhältnisse und dürfen mit unseren langjährigen Kolleginnen und Kollegen regelmäßig deren Jubiläum feiern. MfG Melanie Brilla

Antwort #2 am 19. März 2018 von einem Mitarbeiter

Man hat den Eindruck, dass ein langes Miteinander angestrebt wird. Natürlich kommen und gehen auch Kollegen, aber nicht übermäßig viele. Alles ganz normal und fair. Angst um seinen Job braucht man hier nicht haben.

Antwort #3 am 23. März 2018 von einem Mitarbeiter

Das empfinde ich jeden Tag stets anders. Angst spielt hier eine extrem wichtigen Faktor.

Antwort #4 am 26. März 2018 von einem Mitarbeiter

Angst um den Job habe ich weder selbst noch bei Kollegen wahrgenommen. Die wirtschaftliche Lage der SanData ist sehr stark und die Kultur im Unternehmen ist definitiv darauf ausgelegt, dass Mitarbeiter dauerhaft im Unternehmen sind und nicht nach kürzester Zeit wieder gehen sollen/müssen.

Antwort #5 am 27. März 2018 von einem Mitarbeiter

Ich bin mir nicht so sicher wie einige ihre Jobgarantie begründen wollen? Sicherheit ist was anderes als das was man vorfindet

Antwort #6 am 27. März 2018 von einem anonymen User

Unterhält man sich mit einigen Kollegen hört man anderes.

Antwort #7 am 21. Juni 2018 von einem Mitarbeiter

Selbstverständlich garantiert der Arbeitgeber Jobgarantie, im Alltag sieht das anders aus. Erfahrung und einige Dienstjahre sprechen eine andere Sprache.

Antwort #8 am 29. Dezember 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Solange du keine ordentliche Bezahlung anstrebst, mach dir keine Sorgen. Schön die Klappe halten und unter dem Radar fliegen, dann hast du nichts zu befürchten.

Antwort #9 am 9. September 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Niemand kann einen Job garantieren, nicht mal die SanData. Aber solange man nach der Nase der Vorgesetzten tanzt, nicht denkt und nur sturr vor sich hin arbeitet, hat man gute Chancen ein Leben lang dort zu arbeiten.

Antwort #10 am 26. August 2020 von einem Mitarbeiter

Ob man das will

Als Arbeitgeber antworten