Welches Unternehmen suchst du?
SARSTEDT AG & Co. KG Logo

SARSTEDT 
AG 
& 
Co. 
KG
Bewertung

Willkommen im Hamsterrad

1,8
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sarstedt AG & Co.KG in Nümbrecht gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Der Arbeitgeber investiert in den Standort. (Image Verbesserung)
- Überwiegend nette Mitarbeiter/in
- Legt Wert auf die Gesundheit der Mitarbeiter
- Kostenfreie Heißgetränke sind verfügbar

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man arbeitet jahrelang in einer Position und erhofft durch die Erfahrung und Leistung die man erbringt, eine Beförderung bzw. höhere Position zu bekommen. Dann wird ein externer einem vorgesetzt. Kommt regelmäßig vor.
Die Personen die zu einem anderen Arbeitgeber wechseln, bekommen dann wegen der Erfahrung und Leistung eine viel bessere Position.

Verbesserungsvorschläge

- Es gibt Führungspersonal, welches seit Jahrzehnten diese Positionen
blockieren. Dieses Führungspersonal sollte ausgetauscht werden um einen
weiteren Schritt nach vorne machen zu können. 15+ Jahre für eine Position ist
zu viel. Die Personen werden Betriebsblind.

- Wir finden kein Fachpersonal heißt es öfters. Es sollten auch Personen
innerhalb der Firma für bestimmte Positionen ausgebildet werden. Da wird
nie danach gefragt.

Arbeitsatmosphäre

In diesem Unternehmen wird man mehr von den eigenen Kollegen gelobt als von den Führungskräften.
Die Führungskräfte sehen das Potential in den Mitarbeitern nicht, dadurch stoppen die Mitarbeiter das aktive Denken und Weiterentwickeln des Unternehmens und befinden sich nach 2-3 Jahren im Hamsterrad, wo nur das gemacht wird, was von oben diktiert wird.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings werden durchgeführt. 1h wird eingeplant und 2h werden diskutiert. Noch ineffektiver habe ich ein Unternehmen nicht erlebt.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt in den einzelnen Abteilungen ist gegeben.

Vorgesetztenverhalten

Selten schlechtere Vorgesetze gesehen. Abgehoben + uninteressiert an der Entwicklung der eigenen Mitarbeitern. Viele Mitarbeiter haben das Potenzial, eine bessere Arbeit abzuliefern als die Vorgesetzen selbst.

Interessante Aufgaben

Es gibt hin und wieder mal interessante Aufgaben. Die werden dann von den Vorgesetzen an bestimmt Personen delegiert.

Gleichberechtigung

Der Nasenfaktor spielt hier eine sehr große Rolle. Personen die sich gut mit den Vorgesetzten verstehen, werden bei Gehaltserhöhungen berücksichtigt. Personen die viel leisten und eher zurückhaltend sind, bekommen die Standard-Gehaltsanpassung.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden definitiv auch ältere Kollegen eingestellt. Hier spielt jedoch auch der Nasenfaktor wieder eine große Rolle bzw. ob man jemanden innerhalb des Unternehmens kennt.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut. Auf die Ausstattung legt der Arbeitgeber sehr viel Wert. Computer sind immer auf dem aktuellsten Stand. Büromöbel entsprechen auch den modernsten Standards.

Gehalt/Sozialleistungen

Gut bezahlt wird das Führungspersonal. Danach ist eine große Schlucht bis zum normalen Mitarbeiter.

Image

Es wird nach außen eine sehr moderne Firma und zukunftweisende Führung lanciert - was überhaupt nicht zutrifft.

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten gibt es so gut wie keine. Man wird durch die Vorgesetzten nicht gefördert. Womöglich haben diese Angst um ihre eigene Stelle.


Work-Life-Balance

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

SARSTEDT HR-Team

Lieber Bewerter*,

wir danken Ihnen für Ihre Bewertung.

Wir finden es sehr schade, dass Sie unser Unternehmen nicht positiver bewerten.
Im weiteren Verlauf möchten wir auf übergeordnete Themen wie Weiterentwicklung und Auswahlkriterien eingehen:

Weiterbildungsmöglichkeiten werden bei uns im Unternehmen nach Bedarf und in individueller Absprache mit dem Vorgesetzten angeboten. Auf diese Weise können wir die Mitarbeiter* ganz individuell fördern. Grundsätzlich haben wir als Unternehmen ein großes Interesse, gut ausgebildete Mitarbeiter* zu beschäftigen. Wenn Sie für sich Weiterbildungsmöglichkeiten sehen, kontaktieren Sie gerne Ihren Vorgesetzten* oder das HR-Team.

Des Weiteren erwähnen Sie, dass Personen nach dem „Nasenfaktor“ oder aufgrund von Bekanntschaften innerhalb des Unternehmens eingestellt werden. In unseren Personalauswahlprozessen steht die Gleichberechtigung aller Bewerber* für uns an erster Stelle. Wir betrachten jeden Bewerber* individuell und unabhängig davon, ob er* bereits Kontakt zum Unternehmen hat.

Für uns ist es wichtig, offen und ehrlich über Dinge zu sprechen, um Verbesserungen voranzutreiben. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie bei weiteren Verbesserungsvorschlägen das direkte Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten* oder mit dem HR-Team suchen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr SARSTEDT HR-Team

*Es sind alle Geschlechter gemeint.

Anmelden
Anmelden

Bitte melde dich an, um auf diesen Beitrag zu reagieren. Du bleibst dabei selbstverständlich für Andere anonym.

oder