Navigation überspringen?
  

Schütze AGals Arbeitgeber

Deutschland,  6 Standorte Branche Beratung / Consulting
Subnavigation überspringen?

Schütze AG Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Vor dem Bewerbungsgespräch

Zufriedenstellende Reaktion
4,68
Schnelle Antwort
4,82
Erwartbarkeit des Prozesses
4,64

Nach dem Bewerbungsgespräch

Zeitgerechte Ab- / Zusage
4,71

Während des Bewerbungsgesprächs

Professionalität des Gesprächs
4,64
Vollständigkeit der Infos
4,75
Angenehme Atmosphäre
4,71
Wertschätzende Behandlung
4,79
Zufriedenstellende Antworten
4,81
Erklärung der weiteren Schritte
4,82
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Bewerbungsfragen

  • Wie würde ich einen neuen Social Media Kanal aufbauen?
  • Allgemeiner Werdegang mit spezifischen Fragen zur bisherigen Praxis-Erfahrung in einzelnen Themengebieten, Beweggründe mein altes Unternehmen zu verlassen
  • Meinen Werdegang, was mir in einem Team wichtig ist, Motivation mich bei der Schütze zu bewerben, Herausforderungen auf die ich mich einstelle/freue und wie ich mir die Position in der Praxis vorstelle.

Kommentar

Schwer vorzustellen, wie man diesen Prozess besser gestalten könnte.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Social Media & Content Managerin
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    Zusage
Wie ist die Unternehmenskultur von Schütze AG? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 22.Aug. 2019
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Da es kein Feld für Freitext gibt nutze ich diese Rubrik für weitere Anmerkungen: Ich möchte der Schütze AG die Bestnote mit Auszeichnung für diesen perfekt organisierten, zu jeder Zeit transparenten und durchweg äußerst wertschätzenden Bewerbungsprozess erteilen. Absolute Spitzenklasse!
  • bisherige Stationen, gesammelte Erfahrungen, Erfolge/Projekte, uvm.
  • Stärken, Schwächen, Ziele, uvm.

Kommentar

Reaktionszeit top, Dauer des gesamten Prozesses etwas lang (>3 Monate)

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Senior Consultant
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    Zusage

Bewerbungsfragen

  • Obwohl bereits erklärt, wurde gefragt, welche Projekte ich bereits betreut hatte. -Wie gehe ich an Projekte heran? -Worauf achte ich bei der Prozessmodellierung?
  • -Warum wechsel Arbeitgeber? -Lebenslauf
  • -Was ist eine IT Beratung für mich?

Kommentar

-Einheitliche Gesprächspartner, sodass man nicht mehrfach den Lebenslauf erzählen muss.
-Kenntnisse über verschiedene Modellierung-Sprachen sollten vorliegen, wenn man selbst danach fragt.
-Es entsteht eine angenehmere Atmosphäre, wenn die Gesprächspartner sich nebeneinander und gegenüber vom Bewerber platzieren, sodass dieser sich nicht immer entscheiden muss, wem er den Kopf zuwendet.
-Im Telefoninterview wurde am Ende festgehalten, welche Werte dem Bewerber wichtig sind und wonach er sucht, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Das sollte bei dem persönlichen Gespräch auch passieren, dies würde Fehlinterpretationen vermeiden.

Zufriedenstellende Reaktion
3,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
2,00
Vollständigkeit der Infos
4,00
Angenehme Atmosphäre
2,00
Wertschätzende Behandlung
3,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Werkstudent Beratung
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    Absage
  • 22.Mai 2019
  • Bewerber

Kommentar

Die Firma macht einen ausserordentlich guten Eindruck. Ich bin eine von Rassismus betroffene Person. Aufgrund dessen wollte ich in einer bestimmten Stadt, in der die Firma Niederlassungen hat nicht arbeiten. Es wurde darauf hin prompt und mit grossartiger Sachlichkeit reagiert und es wurde mir eine ähnliche Stelle in Berlin angeboten - eine ausgezeichnete Reaktion, die normal sein sollte, es aber bis dato kaum ist. Auch erweckt die Firma den Eindruck keine liberalisierte "Hire and Fire"-Einstellung zu haben sondern scheint auf den ersten Eindruck für und um die Mitarbeiter*innen zu kämpfen - sehr gut.
Ich habe mich aus mittelfristigen beruflichen und persönlichen Gründen für eine andere Firma entschieden, kann diese Firma vom Ersteindruck her voll und ganz weiter empfehlen.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
4,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Consultant Atlassian Stack
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden
  • 02.Apr. 2019
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Nach erfolgreichem Bewerbungsgespräch wurde ich zu einer zweitägigen Hospitation eingeladen. Die stellt meiner Meinung nach das eigentliche Assessment dar. Mit potenziellen zukünftigen Kollegen musste ich mich typischen Herausforderungen in meinem neuen Job stellen, bspw. der Präsentation des Unternehmens bei Kunden, der kurzfristigen Zuarbeit bei einem Angebot und der Bearbeitung einer öffentlichen Ausschreibung. Dabei hat Schütze meine fachliche Eignung und Wirken bei deren Hauptkunden angetestet (so weit das in zwei Tagen geht), der Fokus liegt aber auf dem Test auf Kompatibilität mit dem Team, dem erweiterten Kollegenkreis und der offenen, jungen und in jeder Hinsicht sympatischen Unternehmenskultur.
  • Im Rahmen des ersten Kennenlernens mit einem der Vorstände haben wir uns ungezwungen und gut unterhalten. Natürlich wurden dabei im netten Rahmen auch die wesentlichen Daten zu meinem Werdegang, meinen Beweggründen für den Wechsel und meine beruflichen Ziele abgefragt.
  • Im Rahmen des ersten Kennenlernens mit einem der Vorstände haben wir uns ungezwungen und gut unterhalten. Natürlich wurden dabei im netten Rahmen auch die wesentlichen Daten zu mir, meiner Familie, meinen Stärken und meinen persönlichen Zielen abgefragt.

Kommentar

Nichts! - Das war ein super Assessment!
Gut organisiert und vorbereitet. Innovative Methodik. Offenes Feedback. Schnelle Entscheidung nach einem Tag. Nix zu meckern; ein Vorreiter in der Branche.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Senior Account Manager
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Der eigene Werdegang wurde umfangreich erfragt. Besonders Positiv hervorzuheben waren die Fragen über die eigenen Studienarbeiten und des Studiums. Die Gesprächspartner zeigten hier ein sehr großes und wertschätzendes Interesse an der eigenen Person
  • Es wurden die bekannten Themen wie Stärken, Hobbys, Erwartungen an die Tätigkeit erfragt. Bei den eigenen Stärken wurde ein direkter Bezug zur kommenden Tätigkeit hergestellt.
Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
4,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Werkstudent Beratung
  • Jahr der Bewerbung
    2019
  • Ergebnis
    Zusage
  • 22.Jan. 2019
  • Bewerber

Bewerbungsfragen

  • Gründe für den Wechsel, Rollen und Skills, Erwartungen

Kommentar

Kommentar
Schütze betreibt ein sehr aufwändiges Bewerbungsverfahren, aber es ist ja auch für beide Seiten eine wichtige Entscheidung. Schriftverkehr und Telefongespräche waren gleichermaßen professionell und freundlich, das Telefoninterview genauso wie das Vorstellungsgespräch habe ich als wertschätzend und zielführend empfunden. Da ich mich aus einem bestehenden Beschäftigungsverhältnis heraus beworben habe, hat man mir hierfür freundlicherweise Randzeiten angeboten. Der Hospitationstag war hervorragend strukturiert, die Aufgaben aufwändig und für das Aufgabengebiet passend konzipiert. Ich habe in diesen acht Stunden fast die gesamte Firma kennenlernen dürfen und hatte einen sehr guten Eindruck vom Betriebsklima. Ich wurde nach jedem Schritt in einer offenen Atmosphäre um Feedback gebeten und über das weitere Vorgehen informiert. Mein Bewerbungsprozess hat aufgrund von Erkrankung von Entscheidungsträgern, Weihnachtsferien und personellen Umstrukturierungen ein wenig länger gedauert als bei Schütze üblich, aber, was lange währt…
PS: Sehr guter Espresso.

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze Consulting AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Product Owner
  • Jahr der Bewerbung
    2017
  • Ergebnis
    Zusage
  • 17.Jan. 2019 (Geändert am 18.Jan. 2019)
  • Bewerber
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Bewerbungsfragen

  • Die üblichen Fragen, die eine AG stellt und auch stellen darf:
  • persönlicher Hintergrund & Entwicklung
  • aktuelle Tätigkeiten
  • persönliche Absichten und Entwicklungstendenzen ...
  • Mit dem Hintergrund eines Ingenieurs arbeite ich mittlerweile seit 2 Jahren als Entwickler. Es hat sich gezeigt das meine Kompetenzen aus dem Ingenieursstudium bei einem geeigneten Aufgabengebiet dennoch zum Tragen kommen. Auf Grund negativer Umstände beim gegenwärtigen Arbeitgeber habe ich alternative Aufgaben gesucht. Während meiner Arbeit als Java Entwickler habe ich erste Erfahrungen als Product Owner gesammelt. Meine persönliche Entwicklung sehe ich in dem Bereich. Zunächst konnte Schütze daher ein sehr großes Interesse erwecken, da sowohl die Defizite, die bei meinem gegenwärtigen Arbeitgeber vorliegen, bei Schütze dem Anschein nach nicht existieren, als auch die Entwicklungsperspektiven besser waren. Eine neue Perspektive als Entwickler habe ich nicht unbedingt gesucht, aber zumindest ins Auge gefasst.

Kommentar

Als einer der besten Arbeitgeber, auch im Jahr 2018, hat Schütze einen hoch ausgelobten, und auch von sich nach außen so dargestellten Ruf. Aus meiner Sicht konnte Schütze diesen Bewertungen zumindest in meinem Bewerbungsprozess nicht gerecht werden.
Meine Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle als Product Owner, die dann urplötzlich nicht mehr gebraucht wurde, verlief im Ablauf völlig überraschend.
Es kam zu einer internen Restrukturierung in KW2/2019. In der Folge wurde die Personalplanung über den Haufen geschmissen. Solche Entscheidungen kommen jedoch nicht über Nacht und müssen absehbar gewesen sein. Dieser Prozess wurde zu Lasten zahlreicher Bewerber umgesetzt und zu spät in laufenden Bewerbungsprozessen berücksichtigt. Verantwortlich dafür ist sehr wahrscheinlich die Management-Ebene, die im Personalwesen die Prozesse hat laufen lassen, statt sie einzufrieren oder abzusagen.
Ich möchte nicht verschweigen, dass ich einen Leistungstest zu Recht nicht bestanden habe und daher die Bewerbung nicht weiter berücksichtigt wurde.

Der zunächst tadellose Bewerbungsprozess war ab besagtem Zeitpunkt chaotisch bzw. unprofessionell. Die vereinbarte Hospitation wurde am Vorabend um 19 Uhr unter diesen neuen, veränderten Umständen dennoch vereinbart. In Summe sind bis dahin hohe persönliche Arbeitsaufwände in den Prozess gesteckt worden.

Der am Ende von mir nicht bestanden Test, zugeschnitten auf einen Entwickler, statt wie zunächst vereinbart als PO, war knapp aber sicher zu Recht nicht bestanden. Ich hätte Ihn schaffen müssen und auch können aber der Tag hatte schon unter seltsamen Vorzeichen begonnen. Ganz klar - die Absage habe ich zu verantworten.
Selbst, wenn wir diesen halben Tag abziehen, ist der Aufwand auf Bewerberseite durchaus groß. Auf Management-Ebene wurde das nicht berücksichtigt. Den Schaden in Form von Arbeitsausfällen bei meinem Arbeitgeber trage selbstredend ich. Ich weiß aus sicherer Quelle, das zahlreiche weitere Bewerber ebenfalls von der Restrukturierung betroffen waren. Da ich einen weiteren Betroffenen kenne, darf ich sagen, dass dieser ebenfalls nicht erfreut ist, wie im Jahr 2019 plötzlich alles anders war.
Ich danke den direkt Beteiligten am Bewerbungsprozess. Ich glaube diese haben ihre Aufgabe den Umständen entsprechend sehr gut gemacht, wenn Ihnen die Führungsebene nicht zwischen die Beine gesprungen wäre...
Ich bin davon überzeugt, dass das eine künftig für beide Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit, allein durch die Restrukturierung verhindert wurde.

Zufriedenstellende Reaktion
2,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
1,00
Professionalität des Gesprächs
4,00
Vollständigkeit der Infos
3,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
4,00
Erklärung der weiteren Schritte
4,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
1,00
  • Firma
    Schütze Consulting AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Product Owner und/oder Java-Entwickler
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    Absage
Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Bewerber/in, hab vielen Dank für Dein offenes und ausführliches Feedback zu unserem Bewerbungsprozess. Ich bedauere sehr, dass der Prozess in Deinem Fall anders verlaufen ist, als Du ihn zurecht von uns erwartest hast. Wir sind sehr stolz auf unsere guten Bewertungen und noch mehr, dass interessante Menschen wie Du uns näher kennenlernen wollen. Auch wir haben einen hohen Anspruch an ein transparentes, gutes und faires Verfahren. In Deinem Fall ist uns das nicht gelungen und das tut mir leid. Gern würde ich auf einige wichtige Punkte Deiner Bewertung eingehen: Was die von Dir angesprochen Restrukturierung angeht, ist es so, dass bei dem Treffen der Teamleiter, der Bereichsleiter und des Vorstands zu Beginn diesen Jahres der Idee des Entwicklungsbereichs gefolgt wurde, ein Team mit einem anderen zukünftig zusammenzulegen. Dies hatte in Deinem konkreten Fall die Folge, dass in diesem zukünftig fusionierten Team die ursprünglich angedachten Roll des Product Owners nicht mehr besetzt werden konnte. Die Personalplanung als solches wurde daher nicht über den Haufen geschmissen, sondern auf Wunsch des Bereiches in Deinem Fall adaptiert. Wir haben auch keine generelle Restrukturierung, denn es verhält sich auch hier etwas anders: Zu Jahresbeginn initiieren wir immer einen Dialog mit den Führungskräften, bei dem die Stellenplanung für das jeweilige Jahr gemeinsam erarbeitet und im gesamten Managementteam beschlossen wird. Dabei werden die aktuell auch über den Jahreswechsel noch ausgeschriebenen Positionen neue bewertet, um bspw. an einem bestimmten Standort verstärkt neue Kolleginnen oder Kollegen zu finden oder auf Basis der Rückmeldung der Kollegen bestimmte Stellen zu priorisieren. Dies kann - direkt nach der Jahresplanung - im Einzelfall den Wegfall einer Position oder die Suche nach einer neuen Fähigkeit an einem anderen Standort zur Folge haben. Dass dieser Schritt zu Irritationen bei Dir führte, veranlasst mich, den Prozess inkl. Kommunikation an die Bewerber noch einmal besser zu planen. Vielen Dank auch dafür, dass Du Dir Zeit für eine Hospitation bei uns genommen hast. Diesen Schritt wünschen wir uns von allen Bewerbern, da man sich so gut gegenseitig kennenlernen kann. Auch ich habe einmal eine Hospitation bei Schütze durchlaufen. Daher kann ich auch absolut nachvollziehen, dass eine Benachrichtigung erst um 19 Uhr am Vorabend einer Hospitation sehr unbefriedigend ist. Hier nehmen wir Dein Feedback sehr ernst. Wir werden den Prozess auch im Rahmen der Zusammenarbeit mit Personaldienstleistern noch mal ansprechen, so dass Kandidaten getroffene Entscheidungen und Terminvorschläge auch sehr zeitnah erhalten können, sofern das keine direkte Bewerbung bei uns ist. Aufgrund des gebotenen Umfangs konnte ich nicht auf alle Aspekte Deines Feedbacks noch tiefer eingehen. Ich lade Dich daher ein, mit mir ein persönliches Gespräch zu führen, sofern Du das möchtest. Ich stehe gern zur Verfügung... Für Deinen weiteren Weg und die Suche nach einem spannenden, guten Job wünschen wir Dir alles Gute!

Martin Rebs
Mitglied des Vorstandes

  • 13.Jan. 2019
  • Bewerber

Kommentar

Nichts, einfach so weiter machen

Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    Software Entwickler
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Die Art und Weise, wie die Schütze Consulting AG mit Bewerbern umgeht, ist meiner Meinung nach ausgezeichnet. Zwei Tage nach Einreichung meiner Unterlagen wurde ich zu einem Telefoninterview eingeladen, was eine Woche später stattfinden sollte. Während dieses Gesprächs mit einer Teamleiterin der Beratung wurden generelle Übereinstimmungen abgeklopft. Das 20-minütige Gespräch war sehr angenehm und offen. Im selben Gespräch erhielt ich bereits das Angebot, in den kommenden Tagen eine Online-Aufgabe zu lösen. Einen Tag später erhielt ich eine Mail mit der offiziellen Einladung für die kommende Woche. In der Online-Aufgabe sollte innerhalb von zwei Stunden eine Management-Summary zu einem aktuellen IT-Thema erstellt werden. Weitere zwei Tage später erhielt ich einen persönlichen Anruf und die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in Berlin. Auch dieses Gespräch war sehr angenehm und schuf direkt Vertrauen. Am gleichen Abend erhielt ich eine SMS mit der Einladung zu einem Hospitationstag. Während des H-Tages habe ich überwiegend mit Excel & PP gearbeitet und musste für den gleichen Abend noch einen Workshop vorbereiten. Insgesamt ein äußerst angenehmer und schneller Bewerbungsprozess
  • Führung durch den Lebenslauf, teilweise tiefergehende Fragen zu einzelnen Stationen (Studium im Ausland, Auslandsaufenthalt während der Schule, Erfahrungen aus Praktika).
  • Klassischer Ablauf eines modernen Vorstellungsgesprächs: 1. Begrüßung & Small-Talk über Anreise 2. Vorstellung der beiden Gesprächspartner (Abteilungsleiter Beratung + Berater) 3. Vorstellung des Bewerbers und Führung durch dessen Lebenslauf 4. Fragen zur Motivation des Bewerbers (warum Schütze, wieso IT-Beratung, warum Berlin, wichtige Eckpfeiler von (agilem) Projektmanagement, etc.)
Zufriedenstellende Reaktion
5,00
Schnelle Antwort
5,00
Erwartbarkeit des Prozesses
5,00
Professionalität des Gesprächs
5,00
Vollständigkeit der Infos
5,00
Angenehme Atmosphäre
5,00
Wertschätzende Behandlung
5,00
Zufriedenstellende Antworten
5,00
Erklärung der weiteren Schritte
5,00
Zeitgerechte Ab- / Zusage
5,00
  • Firma
    Schütze Consulting AG
  • Stadt
    Berlin
  • Beworben für Position
    IT Consultant
  • Jahr der Bewerbung
    2018
  • Ergebnis
    Zusage