Schuler Group als Arbeitgeber

Schuler Group

Viele gute Seiten, leider manchmal etwas eingestaubt

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Schuler Group in Göppingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das S.I.T., die Kollegen und das Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise sehr veraltete Vorstellungen von Organisation, Arbeitsmodellen und Führung der Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Mehr Vertrauen in die Mitarbeiter, generelle Möglichkeiten für Home Office, modernere Führungskultur mit mehr Verantwortung für den Einzelnen, strategischer planen

Arbeitsbedingungen

Top!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung

Arbeitgeber-Kommentar

Mitarbeiter von Schuler Group

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre differenzierte und konstruktive Bewertung der Arbeitsbedingungen bei Schuler. Sie haben zurecht auf die modernen Arbeitsplätze im Schuler Innovation Tower und die attraktiven Gehaltsstrukturen verwiesen. Wir glauben, dass beides unerlässlich ist, um hochqualifizierte Kolleginnen und Kollegen für unser Unternehmen zu gewinnen bzw. sie zur Weiterentwicklung im Unternehmen zu motivieren. Sie bemängeln, dass mobiles Arbeiten und neue Modelle der Arbeitsgestaltung noch nicht intensiv genug zur Geltung kommen. Wenn die Covid19-Krise eine Chance bietet, dann die, genau über derartige Fragen nachzudenken - und dies tut Schuler auch aktuell. Lassen sich in den einzelnen Teams, Abteilungen und Divisionen Führung, interne Kommunikation und das Vertrauen in die Eigenverantwortlichkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie von Ihnen gefordert verbessern? Mit Sicherheit; allerdings leider nicht per Knopfdruck, sondern im Rahmen eines Prozesses, der zum Beispiel auf Basis der Schuler Erfolgsfaktoren läuft, aber eben bei weitem noch nicht abgeschlossen ist. Wir würden uns freuen, wenn wir den Dialog mit Ihnen zu diesen Themen fortsetzen können - so informell wie Sie das wünschen.

Hans Obermeier, Leiter Unternehmenskommunikation