Navigation überspringen?
  

SCREEN GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?

SCREEN GmbH Erfahrungsbericht

  • 06.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Auf der Suche nach Licht am Ende des Tunnels

3,31

Arbeitsatmosphäre

Der Kollegenzusammenhalt ist auf Meetings und Aufgabenbereichen, an denen 2 bis 6 Trainer teilnehmen müssen, zwar gut, jedoch ist die Stimmung getrübt durch eine ungewisse Zukunft, die vom Wandel der Digitalisierung und kurzfristigen Auftragsabsagen des größten Kunden geprägt sind. Keiner scheint genau zu wissen wie es weitergeht und viele sind sich vermutlich nicht sicher, ob Sie ab 2020 noch einen Job haben. Leider scheint daher auch eher das Motto zu sein, still und heimlich weiterzuarbeiten ohne dass man großen Lob und Anerkennung dafür erhält, egal wie viel Mehrarbeit man sich leistet und wie flexibel man sich zeigt.

Vorgesetztenverhalten

Der Umgangston ist trotz der schwierigen Situation freundlich und rücksichtsvoll. Die Erfahrungen der Mitarbeiter werden jedoch derzeit nicht wirklich berücksichtigt. Jährliche Personalgespräche mit klaren Zielsetzungen sind leider eine Seltenheit. Dadurch dass viele Informationen derzeit so gut wie gar nicht kommuniziert werden, sind auch die Entscheidungen der Führungskräfte nicht klar. Oft genug fragt man sich wenn man eine Rundmail von einer Führungskraft erhält: Was sind jetzt die Konsequenzen? Was bedeutet das für mich? Was ist hier der Plan?
Zudem werden eigene Verbesserungsvorschläge nicht wirklich verfolgt.

Kollegenzusammenhalt

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation absolut bewundernswert. Zwar die meisten auf Grund der aktuellen Situation wahrscheinlich etwas verunsichert, aber ich persönlich kann von keinem unfairen Umgang reden. Der Ton ist keinesfalls rauer geworden und die Hilfsbereitschaft ist nach wie vor sehr groß.

Interessante Aufgaben

Man kann zwar auf seine Einsatzplanung aktiv Einfluss nehmen, jedoch ist das Aufgabenfeld sehr begrenzt. Wegen Wegfall von Aufgabenbereichen war auch lange nicht klar, ob man sich überhaupt noch weiterentwickeln kann, oder ob man auf dieser Stufe der Entwicklung einfach stehenbleiben muss. Kleiner Aufträge bei anderen Kunden scheinen sich hier immer mehr anzubahnen und Möglichkeiten zur fachlichen Weiterentwicklung zu bieten, jedoch wird die Bereitschaft der Mitarbeiter, sich fachlich zu erweitern, nicht ernst genug verfolgt.

Kommunikation

Gerade in den Zeiten des Wandels ist eine regelmäßige Kommunikation sehr wichtig. Dies scheint aber immer nur dann der Fall zu sein, wenn die Gerüchteküche zu sehr brodelt. Der mangelnde Austausch von Erfahrungen auf der untersten Hierarchieebene wird derzeit immer noch nicht ernst genug verfolgt. Bisherige Planungen zeigen aber, dass hier eine Verbesserung angesetzt ist. Die ist auch nötig, denn oft genug erfährt man nur von Kollegen oder gar Kunden, was gerade Sachstand ist. Alternativ dazu muss man sich schon selbst im Internet oder Internen Netzwerk umschauen, um einigermaßen auf dem laufenden zu bleiben. Die Tragik hierbei ist, dass nicht nur negative, sondern auch positive Nachrichten nicht durch Führungskräfte aktiv kommuniziert werden und man bei vielen Themen im dunkeln tappt.

Gleichberechtigung

Bis auf Teamleiterposition sind sowohl Männer als auch Frauen vertreten. Frauen im Außendienst haben es nach Mutterschutz schwer, wieder in den Job zu finden und beenden meist Ihr Karriere bei Screen.

Umgang mit älteren Kollegen

Insgesamt werden ältere Kollegen sehr geschätzt. Mit Jubiläen wird die Betriebszugehörigkeit auf Meetings hervorgehoben. Auch in Bezug auf die Einsatzplanung oder neue Aufgabenbereichen, wird auf erfahrene Kollegen zurückgegriffen.

Karriere / Weiterbildung

In der ersten Zeit eines Mitarbeiters noch gut. Vieler Vorschläge zu eigenen Weiterentwicklung bleiben derzeit leider unbeantwortet. Eine professionelle Gestaltung der Personalentwicklung im eigenen Unternehmen ist nicht erkennbar. Es werden keine klaren Ziele besprochen auf die man sich hin entwickeln kann. Eine Plattform auf der bestehende Qualifikationen der Mitarbeiter für Führungskräfte klar erkennbar sind, scheint nicht vorhanden. Oft genug stellt man sich offenbar die Frage, wenn eine Anfrage zu einer Leistung von einem Kunden kommt: Können wir das überhaupt?

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter werden pünktlich ausgezahlt und auch die entstandenen Kosten bei Reisetätigkeiten zeitnah erstattet. Ein geringer Teil der Mehrarbeit wird immerhin in Form von Freizeit genehmigt. Gehaltserhöhungen kommen wie ein Tropfen auf eine heißen Stein in der Wüste. Trotz Hinweise zur Verbesserung diesen Aspekts und der kontinuierlich schlechten Bewertung dieses Themas auf Kununu, scheint hier kein Plan zu existieren, wie man dieses Problem angeht. Vor dem Hintergrund des Wandels und der damit verbundenen neuen Anforderungen sowie erschwerten Arbeitsbedingungen ist hier der dringendste Handlungsbedarf.

Arbeitsbedingungen

Zwar hat man Tablet, Laptop und Handy, muss sich aber daran gewöhnen, dass diese nicht die besten Modelle sind. Auch das zur Verfügung gestellte Auto, kann man zwar nach längerer Betriebszugehörigkeit aktiv in einem vorgegeben Rahmen aktiv mitgestalten, könnte aber in Bezug auf die viele Reisezeit besser sein. Vor allem die Abrechnung der damit verbundenen Reisekosten ist regelmäßig durch den Mitarbeiter zu gewährleisten und damit unnötig komplex. Neue Programme oder Technik, die die Arbeitsbedingungen verbessern sollen, lassen lange auf sich warten und selbst auf Nachfrage hört man hierzu nix konkretes. Bestellung von Büromaterial läuft derzeit schlecht bis gar nicht. Ein neues System lässt zwar auf Besserung in diesem Bereich hoffen, aber auch hier hört man schon seit langem nichts mehr.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das papierlose Büro ist nicht wirklich angekommen. Es wird eine soziale Organisation unterstützt.

Work-Life-Balance

Zwar kann man durch Homeoffice und eigenständiger Terminplanung hier großen Einfluss auf das Tagesgeschäft nehmen und Führungskräfte nehmen durchaus Rücksicht auf eigene Wünsche und Vorstellungen, aber leider ist jeglicher Urlaubsanspruch lange im Voraus zu planen oder man muss nehmen was übrigbleibt. Auch Terminplanungen durch eine zentrale Einsatzplanung laufen nicht immer optimal. Zudem muss derzeit mit weniger Personal die gleiche Auftragslage bewältigt werden ohne, dass dies in irgendeiner Form gewürdigt wird.

Image

Durch die Zusammenarbeit mit einem namenhaften Kunden recht gut bei Personen innerhalb der Branche. Mit Veranstaltungen für Kunden wurde dieses auch in diesem Jahr erstmalig seit langem gefördert. Für Personen außerhalb der Branche ist die Firma noch sehr unbekannt, scheint aber auf Grund der neuen Ausrichtung auf mehrere Kunden neben dem großen Hauptkunden besser zu werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Geplante Projekte auch umsetzen. Regelmäßige Kommunikation innerhalb der Teams. Gehalt verbessern durch Würdigung der Mehrarbeit oder Ersparnissen durch die Mitarbeiter.

Pro

Ausrichtung auf neue Kunden durch vertärkte Kommunikation mit diesen.
Planung von neuen Programmen zur Erleichterung der Einsatzplanung und Reisekostenrechnung.
Geplante Einführung neuer Technik für einzelne Aufgabenbereiche.

Contra

Gehalt

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Screen GmbH
  • Stadt
    Wolfsburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Mitarbeiter/in, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben. Wir bedauern sehr, dass Sie aktuell mit einigen Bedingungen innerhalb Ihrer Abteilung oder des Unternehmens nicht zufrieden sind und nehmen dies sehr ernst. Damit wir die aufgetretenen Probleme zufriedenstellend lösen können, möchte Siegbert Zeh als Geschäftsführer gerne in einen Dialog zu Ihnen treten und würde sich – falls von Ihnen gewünscht – auch über ein persönliches Gespräch mit Ihnen in Wolfsburg freuen. Sie erreichen ihn unter den Ihnen bekannten Kontaktdaten. Viele Grüße Ihr Team SCREEN Recruiting and Career

SCREEN Recruiting and Career