Workplace insights that matter.

Login
SEAL Systems AG Logo

SEAL Systems 
AG
Fragen & Antworten

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber SEAL Systems AG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

4 Fragen

kununu fragt: Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund von Corona ergriffen?

Gefragt am 4. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 4. Mai 2020 von Elisabeth Plüsch

SEAL Systems AG

Es ist bereits seit langem für fast alle SEAL Systems Mitarbeiter möglich, ihre Arbeit mobil bzw. im Homeoffice zu erledigen. So konnten schon in der ersten Phase der Corona-Pandemie, in der sich Verunsicherung und Unruhe in Deutschland ausbreiteten, viele unserer Mitarbeiter sicher von zu Hause arbeiten. Mitte März 2020 hat SEAL Systems die dringende Empfehlung an alle ausgesprochen, den Arbeitsplatz nach Hause zu verlagern – seitdem arbeiten fast 100% unserer Kolleginnen und Kollegen daheim. Dank sehr guter interner und externer Kommunikation – so wurden z. B. Dienstleister und Kunden direkt über die neue Situation informiert – sowie der stabilen, technischen Infrastruktur, funktioniert das Arbeiten im Homeoffice problemlos. Wir profitieren aktuell sehr von dem Umstand, dass es bei uns als Softwarehersteller kaum einen Arbeitsplatz gibt, für den Remote-Work nicht möglich ist. Für diejenigen, die noch vor Ort in der Firma arbeiten müssen, gilt die klare Regelung, dass sich nur ein Mitarbeiter in einem Büro aufhalten darf; Gemeinschaftsräume wie Besprechungsräume, Küchen und Kantine dürfen nicht genutzt werden; jeder hat sich strikt an die gebotenen Abstandregeln sowie die Regeln des Tragens eines Mundschutzes zu halten. So halten wir das Infektionsrisiko im Unternehmen so gering wie möglich.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie unterstützen Sie Mitarbeiter (zB Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 4. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 4. Mai 2020 von Elisabeth Plüsch

SEAL Systems AG

Die Gesundheit und das Wohlergehen aller unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen, daher gelten die Vorteile, Benefits und Präventionsmaßnahmen der SEAL Systems für keine bestimmte Personengruppe. Unser flexibles Arbeitszeitmodell, das natürlich auch im Homeoffice gilt, stellt jedoch aktuell sicher besonders für Eltern eine große Hilfe dar. Außerdem gehört es für uns als familiengeführtes Unternehmen schon immer dazu, die Mitarbeiter als Ganzes zu betrachten – also auch sein Umfeld, seine Familie, seine Kinder. Bisher waren Kinder und Partner z. B. gern gesehene Gäste bei unseren Weihnachtsfeiern und Sommerfesten, jetzt sind sie teilweise im Meeting mit dabei. So hat niemand in der Firma ein Problem damit, wenn im Jour Fixe auch mal ein Kind mit vor der Webcam sitzt oder sich ein Kollege kurz um den Nachwuchs kümmern muss. Wir versuchen alle aus der Situation das Beste zu machen und unterstützen uns gegenseitig, das gilt für Eltern genauso wie für alle anderen.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie fördern Sie den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 4. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 4. Mai 2020 von Elisabeth Plüsch

SEAL Systems AG

Unser Management und unsere Mitarbeiter zeigen sich in der aktuellen Situation sehr ideenreich! Die tägliche Remote-Arbeit ist dank vielerlei technischer Stützen wie VPN, MS Teams, Slack, GoToMeeting & Co. ganz einfach möglich. Doch diese Tools ermöglichen uns weit mehr, als nur die Aufrechterhaltung des Business. So werden Kaffeerunden nun einfach virtuell abgehalten, statt einem Anruf startet man wie selbstverständlich einen Video-Call und auch große Meetings, wie z. B. unser liebgewonnenes monatliches Mitarbeiterfrühstück oder unsere Townhall-Meetings veranstalten wir jetzt online. Dies führt sogar dazu, dass sich manche Kollegen derzeit häufiger sehen, als vor unserem Umzug ins Homeoffice. Daneben gibt es täglich Tipps aus unserer HR-Abteilung, wie sich das Arbeiten zu Hause noch angenehmer, sozialer und effektiver gestalten lässt und in unserem Intranet wird regelmäßig vom Management über die aktuelle Lage informiert. Außerdem gewähren unsere Mitarbeiter unter dem Motto „SEAL Systems @ Home“ in unserem Unternehmensblog private Einblicke. Dort stellen sie ihr Ersatzbüro vor und erzählen darüber, wie es ihnen in der neuen Situation ergeht. All diese Maßnahmen schaffen ein außerordentliches Wir-Gefühl trotz räumlicher Trennung!

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen und Learnings?

Gefragt am 4. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 4. Mai 2020 von Elisabeth Plüsch

SEAL Systems AG

Eine besonders schöne Überraschung für uns war, dass wir den Umzug ins mobile Büro/Homeoffice in nur wenigen Stunden bewerkstelligen konnten. Dies hat uns deutlich gezeigt, dass wir mit der Digitalisierungsstrategie von SEAL Systems auf dem richtigen Weg sind und sich die Investitionen aus den letzten Jahren bezahlt machen! Es ist faszinierend zu erleben, welch hohes Maß an Flexibilität wir als Individuen und somit auch als Firma an den Tag legen. Diese und weitere Eigenschaften wie Disziplin, Eigeninitiative und Teamgeist haben uns schon durch so manche Krise getragen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass dies auch jetzt wieder der Fall sein wird. Neben unserer internen IT-Strategie zeigt sich derzeit auch unsere Produkt- und Servicestrategie zukunftsfähig und nachhaltig. Wir fühlen uns bestätigt, konsequent auf die Digitalisierung von Prozessen und die Auslagerung von Applikationen in die Cloud gesetzt zu haben. Wir sind der erste Anbieter einer Corporate Output Management Plattform, die komplett für eine Cloud-Architektur entwickelt wurde. Außerdem bieten wir unseren Kunden ein weitreichendes Serviceangebot, damit diese ihre Arbeiten flexibel an uns auslagern können. Vielleicht ist jetzt auch die richtige Zeit, um Prozesse zu optimieren, auf die man bisher noch kein Augenmerk gelegt hatte. Sichtbar werden Digitalisierungs- und Automatisierungsdefizite jetzt allemal!

Als Arbeitgeber antworten