Workplace insights that matter.

Login

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten
Kein Logo hinterlegt

Securitas 
Deutschland
Bewertungen

Ihr Unternehmen?

Jetzt Profil einrichten

361 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 44%
Score-Details

361 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

125 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 160 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Securitas Deutschland über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Securitas B+L

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SECURITAS GmbH B+L in Offenbach am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ausrüstung (zwar ewig gedauert aber das muss auch erstmal bewältigt werden)

Auto (immer Top Zustand)

Bezahlt pünktlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation zu den Leuten die das Geld für die Firma erwirtschaften.

Verbesserungsvorschläge

Mit den Leuten vor Ort reden. Pro und Contra Gespräche. Die Arbeit vor Ort Interessanter machen.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeiten generell in der Schicht kann sehr entspannt sein. Das Problem ist das sie sehr oft wechseln. Also wenn die richtigen da sind macht es sogar Spass. Wenn nicht ist es noch ein grösser Kindergarten als bei der Bundeswehr.

Image

Eines der Top Wachunternehmen. Die Firma ist nicht das Problem sondern eher die Unfähigen Leute Vor Ort.

Work-Life-Balance

Für Menschen im älteren Semester, jungen Leuten ohne Familie. Genau das richtige. Gutes Geld für 240 Stunden. Man sollte damit Rechnen das in jeglicher Sparte Leute fehlen. Also Jobverlust bei groben Verstößen kann vorkommen. Aber normaler Weise bleibt es nur bei Drohung mit Abmahnung.

Karriere/Weiterbildung

Wird angeboten kommt nur nie dazu.

Gehalt/Sozialleistungen

240 Stunden knappe 2200 Euro netto.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeit ist hauptsächlich im Auto und einzelnen Gebäuden. Die schöne Letzlinger Heide hat sehr schöne Orte zum erkunden.

Umgang mit älteren Kollegen

Gut... Kein Sarkasmus macht wirklich Spass.

Vorgesetztenverhalten

Kommt drauf an wer da sitzt, wechselt sehr häufig. Aber es gibt auch altgebackene die wissen wie sie ihren Stuhl verteidigen.

Arbeitsbedingungen

Viel Geld für wenig Leistung Erbringung.ab und an Site man vllt doch Mal die Theorie sich zu Gemüte führen.

Kommunikation

Zu den Vorgesetzten? Oder sogar der Firma? In meinem Fall gleich null hat keine Menschen interessiert.

Gleichberechtigung

Wird jeder gleich schlecht/gut behandelt.
Je nachdem wie weit man sein Kopf in gewisse Öffnungen schieben kann.

Interessante Aufgaben

Gibt es, aber immer mit Vorsicht genießen.


Kollegenzusammenhalt

Teilen

Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Mitarbeiter mit Migrationshintergrund zur Führungsebene

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SECURITAS GmbH Sicherheitsdienste in Potsdam gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Löhne werden fristgerecht und ohne Komplikationen gezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personen mit rechtsradikalem Gedankengut werden geduldet, damit Positionen besetzt werden können.
Bei Eskalation werden diese nicht entlassen, sondern meistens versetzt.

Verbesserungsvorschläge

Weltoffenes Personal
Kritikfähigkeit
Gleichberechtigung

Arbeitsatmosphäre

Keine angenehme, alle Male wird damit gedroht, in irgendeine Ortschaft in Brandenburg versetzt zu werden, da man ja einen Vertrag mit dem Bereich Potsdam hat.

Wenn man auf der eingesetzten Position gute Kollegen hat, ist die Atmosphäre eine sehr angenehme.

Image

Too big to fail

Work-Life-Balance

Drei Schichtsystem
173 Stunden Verträge
Man muss sich selbst entscheiden, ob man auf Teilzeit geht.
Funktionierte in den meisten Fällen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden angeboten, aber Anträge meistens abgelehnt.

Bewerbungsgespräch für eine Führungsposition:
„Wenn ich sage Spring, muss die Antwort lauten, wie hoch.“

Gehalt/Sozialleistungen

Pünktliche Bezahlung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

COVID 19 Impfungen wurden angeboten.
Firmentickets werden angeboten.

Kollegenzusammenhalt

Es kann sehr angenehm sein, aber auch ziemlich unangenehm, liegt an den Kollegen. Habe beides schon erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf die Bedürfnisse der älteren Mitarbeiter, in Form von Dienstplanung und Positionsvergabe, wird teilweise eingegangen.

Vorgesetztenverhalten

Inkompetenz wird hier großgeschrieben. Probleme werden so lange ignoriert, bis sie irgendwann eskalieren. Personen die nachweislich rassistische Äußerungen von sich geben, werden entweder geduldet oder in andere Objekte versetzt.

Arbeitsbedingungen

Material und Ausrüstung wird gestellt.
Ansonsten, learning by doing

Kommunikation

Input in Form von Kritiken werden sofort kommuniziert, mit Lob und Anerkennung wird sehr sparsam umgegangen.
Entscheidungen werden über Köpfe hinweg entschieden.

Gleichberechtigung

Mitarbeiter mit Migrationshintergrund werden bei der Stellenvergabe benachteiligt. Die einen sind gleich, die anderen sind gleicher.
Freunde und Bekannte der Führungskraft haben es aber sogar noch leichter.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind genormt und müssen nach Schema F abgehandelt werden.

Da stimmt aber auch gar nichts

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SECURITAS Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Bis auf pünktliche Bezahlung gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kann man gar nicht alles aufzählen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Eine Nummer im System

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SECURITAS Aeroservices GmbH & Co. KG in Lübeck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehälter wurden bei mir stets pünktlich gezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Vorgesetzten-Verhalten

Verbesserungsvorschläge

Tja, wo und wie fängt man an, wenn man seit über einem Jahr versucht hat, behutsam und vorsichtig auf den Arbeitgeber zu zu gehen.
Der Respekt vor dem Arbeitnehmer sollte niemals abhanden kommen, da man eben nicht nur eine Nunmer im Konzern ist. Bei Kritik sollten Vorgesetzte zuhören, da aus meiner Sicht Angestellte oft an ihrem Arbeitsplatz hängen aber Verbesserungen anstreben. Die Erreichbarkeit von Vorgesetzten sollte grundsätzlich gegeben sein! Vorgesetzte sollten aufgrund von Eignung ausgewählt werden und im Verlauf auch überprüft werde . Evaluationen einführen, regelmäßige Meetings und Sprechstunden einführen.

Arbeitsatmosphäre

Ein gutes Teamwork ist der Anlass einen Stern zu geben. Von oben kam seit über einem Jahr entweder Druck oder Desinteresse. Die Mitarbeiter meiner Abteilung haben aber zusammen gehalten und sich gegenseitig geholfen und unterstützt!

Image

Sowohl bei Kollegen als auch beim eigentlichen Kunden war der Ruf ruiniert. Es war mir teilweise peinlich an erster Stelle für das Unternehmen meinen Dienst zu verrichten, da schlechte Planung grundsätzlich Diskussionen ausgelöst haben.

Work-Life-Balance

Über 200h im Monat waren an der Tagesordnung, wenn man krank war wurde trotzdem angerufen ob man nicht wieder fit wäre, an freien Tagen wurde man ebenfalls oft angerufen oder sie wurden ohnehin gleich wieder verplant.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zur Umwelt kann ich nichts sagen, soziales Bewusstsein gab es kaum. Es wurden immer die gleichen Kollegen angerufen wenn es darum ging, die häufigen Krankheitsfälle aufzufangen. Anstatt sich selber mal zu reflektieren und das Verhalten und die Arbeitsbedingungen zu überdenken wurde man verheizt.

Karriere/Weiterbildung

Grundsätzlich gibt es Schulungen, um die man allerdings betteln muss, es sei denn man braucht sie für eine neue Position.

Kollegenzusammenhalt

Der Tatsache geschuldet, dass die Vorgesetzten kaum bis gar nicht erreichbar waren, hat das Team zusammen gehalten!

Vorgesetztenverhalten

Völlig inakzeptabel! Sobald jemand aus meinr Abteilung krank war, wusste jeder was die Person hatte und es wurde schlecht von oben über sie geredet. Man hatte schon Angst sich krank zu melden.
Bei Sorgen oder Problemen reagierten die Vorgesetzten entweder gar nicht oder meinten sie könnten eh nichts ändern. Datenschutz war ein Fremdwort. Anstelle einzuspringen bei Krankheit wurde pünktlich Feierabend gemacht und die Abteilung im Stich gelassen. Selbst wenn man ein Gespräch mit einem direkten Vorgesetzten bekommen hat, wurde hier auf Kritik eher schnippisch reagiert und das Problem wurde ignoriert und angetan. Keiner der Vorgesetzten war auf meinen Positionen eingearbeitet und konnte den Workflow nachvollziehen und verstehen.
Es wurde gegen den Datenschutz verstoßen, da gerne erzählt wurde, dass auf Kollegen die krank sind ja grundsätzlich kein Verlass ist oder welche Erkrankung der/die Kollege/Kollegin hat oder wer wann das Unternehmen verlässt.
So ein Verhalten habe ich noch nie erlebt! Unmöglich! Das war der schlussendlich DER Grund das Unternehmen so schnell es geht zu verlassen.

Arbeitsbedingungen

Da keine(r) der Vorgesetzten in den Bereich ordentlich eingearbeitet war und sie lediglich eine schriftliche Job-Description hatten kamen ständig neue Aufgaben dazu. Gerade unter Corona Bedingungen wurde beschwichtigend geredet und Schutzausrüstungen nur mangelhaft zur Verfügung gestellt. Masken wurden vorher angefasst und einzeln Pro Tag, Pro Schicht in einer Klarsichtfolie ausgeliefert.

Kommunikation

Vorgesetzte waren über Monate nicht erreichbar, auf Mails wurde nicht geantwortet, Anurfe ignoriert und zurück gerufen wurde man nicht. Help yourself war hier die Tagesordnung.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war überdurchschnittlich für vergleichbare Empfangspositionen.

Gleichberechtigung

Überwiegend viele Frauen haben dazu geführt, dass man in E-Mails gerne mit „die Damen“ angesprochen wurde, obwohl auch das sehr schnell geändert werden könnte!

Interessante Aufgaben

Durch eine besondere Abteilung bei einem Großkunden waren die Tätigkeiten sehr interessant und vielfältig.

Vom Regen in die Traufe

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Securitas Sicherheitsdienste GmbH in Lahr/Schwarzwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles?!

Arbeitsatmosphäre

Wo ist die versprochene Unterstützung?

Image

Negativ!

Work-Life-Balance

Schlecht!

Kollegenzusammenhalt

Könnte besser sein.

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr gut!

Vorgesetztenverhalten

Bestimmt gut, wenn diese mal erreichbar wären!

Arbeitsbedingungen

Bescheiden wäre geprahlt!

Kommunikation

Supervisor nicht erreichbar, da dieser selbst auf dem Objekt Dienste schiebt! Auch dies wird vom Betriebsrat gebilligt, weil es diesen nicht interessiert!

Interessante Aufgaben

Keine.

Toller Arbeitgeber, faire und pünktliche Bezahlung

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SECURITAS Services GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kaum Talentförderung

Verbesserungsvorschläge

Lieber interne Talente fördern statt von außen einzustellen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Finger weg

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Securitas Aviation Servie in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Siehe Bewertungen.....

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Bewertungen......

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge auch mal in Betracht ziehen.

Arbeitsatmosphäre

Eine gute Atmosphäre ist vom Arbeitgeber unerwünscht.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten, Planung und Schichten ermöglichen keinerlei Balance.

Karriere/Weiterbildung

Durch Ausschreibungen kann man sich immer mal wieder für höhere Posten bewerben. Allerdings ist das Gehalt dann teilweise zu eng an dem der normalen Belegschaft.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist angemessen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keines vorhanden.......

Kollegenzusammenhalt

Der Arbeitgeber schafft es leider immer wieder einen Keil zwischen die Arbeitnehmer zu treiben

Umgang mit älteren Kollegen

Obwohl Schonplätze vorhanden sind müssen die Kollegen immer wieder darauf hinweisen und um ihr Recht kämpfen.

Vorgesetztenverhalten

Unprofessionell, im höchsten Maße unsozial und Diejenigen die noch etwas versuchen bekommen Steine in den Weg gelegt und müssen sich auch noch rechtfertigen.

Arbeitsbedingungen

Toiletten und Pausenräume sind Mangelware bzw weit weg vom Arbeitsplatz ( Pausenzeit = Wegezeit )

Kommunikation

Seit dem Umzug an den BER nicht mehr vorhanden.


Image

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Keine Empfehlung und autoritärer Führungsstil

2,2
Nicht empfohlen
Zeitarbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SECURITAS GmbH Document Solutions in Potsdam gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Älteren, Arbeitsbedingungen, Vergütung, mangelnde Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Ein Führungswechsel täte dem Unternehmen gut, sowie mehr Anerkennung für die Arbeit der Mitarbeitenden.

Arbeitsatmosphäre

Der Arbeitsatmosphäre gebe ich wegen der netten Kollegen/-innen am Standort zwei Sterne. Man sitzt schließlich in einem Boot und macht das Beste daraus.

Image

Das Image des Arbeitgebers im Kollegenkreis hat sich über die Jahr auffällig negativ entwickelt.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance kann besser sein, aber man weiß ja im Vorfeld, was für ein Arbeitsvertrag man unterschreibt.

Karriere/Weiterbildung

Von angebotenen Weiterbildungsmaßnahmen ist mir nichts bekannt. Eine Förderung von Mitarbeitern/-innen mit Entwicklungspotenzial findet meiner Meinung nach nicht statt. So liegt die Einarbeitung auch in der Hand der Mitarbeitern/-innen, was an sich auch nichts Schlechtes ist, aber nicht jeder ist fähig jemand Neues einzuarbeiten, sodass von der Führungskraft auch hier die Potenzial erkannt werden könnten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für die Arbeitsbedingungen und den Stress, den der Workload verursacht alles andere als angemessen. Man nutzt wie oben bereits erwähnt die Situation aus, dass den Mitarbeitern/-innen keine andere Wahl bleibt. Ein Minimum an betrieblicher Altersversorgung wird angeboten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hierzu kann ich nichts sagen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist wie oben bereits erwähnt sehr gut. Man hält zusammen, macht auch außerhalb der Arbeit gemeinsam etwas und hilft sich gegenseitig aus.

Umgang mit älteren Kollegen

Den Umgang mit älteren Kollegen/-innen empfinde ich als stark mangelhaft. Man nutzt die Situation aus, dass es älteren Kollegen/-innen schwer fallen wird eine neue Arbeit zu finden und kann so Entscheidungen treffen, die jegliches Maß an Verständnis verwehren. Auch lange Betriebszugehörigkeiten spielen bei der Wertschätzung keine Rolle. Zwei Sterne vergebe ich aber, weil auch ältere Menschen eingestellt werden.

Vorgesetztenverhalten

Die/Den direkte/direkten Vorgesetzte/-n am Standort ist selbst nur ausführendes Organ der Leitung von SECURITAS GmbH document solutions in Potsdam und macht aus meiner Sicht die Aufgabe gut. Sie/Er hat ein offenes Ohr und bringt Verständnis auf. Ihr/Sein Handlungsspielraum ist dabei maximal begrenzt. Zur Leitung von SECURITAS GmbH document solutions in Potsdam lässt sich kurz sagen, dass Versprechen und Taten weit auseinander liegen. Es wird sich eines autoritären Führungsstils bedient, der kein Platz für Lob und Anerkennung für den massiven Workload und die daraus resultierenden Überstunden hat. Darauf angesprochen wird mit Gleichgültigkeit und Empfehlung zur Kündigung reagiert. Viele Entscheidungen sind nicht nachvollziehbar und Mitarbeiter haben keinen Einfluss darauf. Zeitarbeitende mussten teils Montagfrüh ihre Sachen packen und wurden direkt zu einem anderen Standort eskortiert ohne sich von den jahrelangen Kollegen/-innen zu verabschieden. Die Führungskraft empfindet keine Empathie und Feingefühl. Während diese beispielsweise zum Ende des Jahres mit einem neuen Wagen vorfährt, haben die Mitarbeitenden nicht mal einen Cent einer anerkennenden Pandemie-Prämie erhalten.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind zum Teil schlecht. Man sitzt in einem Großraum im Keller mit einigen Druckern zusammen. Nach wenigen Stunden kann man auf den Schreibtischen die Nanopartikel der Drucker wegwischen. Dementsprechend kann man sich vorstellen, was man den ganzen Tag einatmet. Zur Zeit der Pandemie ist die Luftqualität durch das permanente Tragen der Masken noch schlechter. Ergonomische Arbeitsmittel fehlen zum Großteil. Auch wird leider keine Rücksicht genommen Leute in Nachtschichten zu schicken, die kein Auto haben und selbsterklärend um diese Uhrzeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht nach Hause kommen. Das Vorhandensein eines PKWs ist der Leitung bekannt, allerdings sei dies wortwörtlich nicht sein Problem.

Kommunikation

Sofern es Änderungen gibt, werden diese auch mit zeitlichem Vorlauf entweder durch die/den direkte/direkten Vorgesetzte/-n oder der Leitung von SECURITAS GmbH document solutions in Potsdam kommuniziert. Abstriche gebe ich, weil es nicht selten vorkommt, dass man Montagmorgen vor unvollendete Tatsachen gestellt werden kann.

Gleichberechtigung

Hierzu kann ich nichts sagen.

Interessante Aufgaben

Das Aufgabenspektrum ist begrenzt und eher eintönig, aber das ist bereits im Vorfeld bekannt.

Sicherer Arbeitsplatz

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SECURITAS GmbH Aviation Service International in Flughafen Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Zahlung, sehr sozial eingestellt und hat ein Ohr für uns

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Dienstbekleidung könnte besser sein

Work-Life-Balance

Schichten und freie Tage sind bereits am Jahresbeginn bekannt

Kollegenzusammenhalt

Nach so vielen Jahren kein Wunder

Vorgesetztenverhalten

Da hat sich zum Glück einiges getan. War nicht immer so gut wie jetzt

Kommunikation

Wir werden ausführlich informiert und Ansprechpartner sind klar vorgegeben


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Und täglich grüßt das Popeltier

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Securitas Mobil Berlin in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel.

Verbesserungsvorschläge

Hab keine.

Arbeitsatmosphäre

Kein angenehmes Betriebsklima. Die Vorgesetzten sind gegangen, ich zur Arbeit gekommen (weil Nachts), so gab es kaum Kontakte.

Image

Es ist wirklich so schlecht!

Work-Life-Balance

Wirklich mies.

Karriere/Weiterbildung

Nur nach Bedarf, ansonsten alles ins Eigenregie, wenn man möchte.

Gehalt/Sozialleistungen

Immer noch Primär, auch wenn seit ein paar Jahren nach Tarif bezahlt wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zero.

Kollegenzusammenhalt

Siehe Arbeitatmosphäre

Umgang mit älteren Kollegen

Denke schon.

Vorgesetztenverhalten

Keine Ahnung was die so gemacht haben.

Arbeitsbedingungen

Gebäude von aussen kaum beleuchtet. Innen nur das Nötigste. Technik ok.

Kommunikation

Infos die den Arbeitsablauf betrafen wurden ausreichend weiter gegeben. Ansonsten Fehlanzeige!

Gleichberechtigung

es gab kaum Frauen, deshalb 3 Sterne.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren klar und gerecht verteil, jedenfalls was die Revierfahrten betraf.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN