Navigation überspringen?
  

Securitas GmbH Sicherheitsdiensteals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?
Securitas GmbH SicherheitsdiensteSecuritas GmbH SicherheitsdiensteSecuritas GmbH Sicherheitsdienste
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 75 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    26.666666666667%
    Gut (9)
    12%
    Befriedigend (14)
    18.666666666667%
    Genügend (32)
    42.666666666667%
    2,64
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Securitas GmbH Sicherheitsdienste Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,64 Mitarbeiter
1,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 08.Dez. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Der Kunde ist König. Der Arbeiter ist nichts.
Hier dürft ihr euch Strafbar machen und das Maul halten!!!
Solltet ihr auf Sachen aufmerksam machen die ihr nicht dürft oder Missstände aufzeigen werdet ihr versetzt und zwar möglichst weit weg damit ihr nichts mehr verdient und selbst kündigt.

Vorgesetztenverhalten

Verlogen ... undankbar... Hinterrücks und VERLOGEN muss ich nochmal erwähnen.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten machen das selbe durch wie man selbst aber Spitzel sind auch vorhanden.

Interessante Aufgaben

Dazu fällt mir garnix ein.
Ist mir nichts bekannt.

Kommunikation

Das meiste hört man über 3te und selbst die Vorgesetzten lügen das sich die Balken biegen.
Aussagen von Vorgesetzten IMMER schriftlich mit UNTERSCHRIFT geben lassen sonst hat dieser das NIE GESAGT!!!!

Gleichberechtigung

Ich Chef du nix.
Das trifft es genau

Umgang mit älteren Kollegen

Auch diese haben nix zum Lachen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung und Karriere gibt es nur für Arschkriecher und selbst die müssen den Kram neben dem normalen Arbeitspensum machen was kaum zu schaffen ist.
Kosten fallen dafür dann auch noch extra an.

Gehalt / Sozialleistungen

Branchenüblich.
Bekommt man überall

Arbeitsbedingungen

Das kommt auf das Objekt an. Hat also nichts mit der Niederlassung zu tun.
Es wird nichts für verbesserung der Arbeitsbedingung getan.
Der Angestellte wir hier Verkauft.
Selbst die "Kostenfreie" Arbeitskleidung bekommt man nur 1 mal und dann muss man 5 jahre lang beantragen um dann doch keine zu bekommen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Angesichts dessen was hier unnötig gefahren wird und gedruckt wird ist das SEHR egal.
Sozial ?? Eher Asozial!!

Work-Life-Balance

Es gibt keine festen Einsatztorte Jeder der neu dort anfängt ist Springer !!!
Jederzeit kann ein Anruf kommen. Sozusagen immer auf abruf nur bekommt man es nicht bezahlt.

Image

Beim Kunden soweit ich weis gut aber beim Arbeitnehmer eher Schlecht.
Die guten Bewertungen hier stammen von Vorgesetzten die etwas gegen den Schlechten Ruf machen müssen.

Verbesserungsvorschläge

  • Hört auf den Leuten beim Bewerbungsgespräch das blaue vom Himmel zu erzählen. Setzt euch mal für den Mitarbeiter ein .....DIE VERDIENEN HIER DAS GELD und NICHT IHR DUMMSCHWÄTZER.

Pro

Außer die Pümktliche zahlung fällt mir da nix ein und selbst da sollte man genau hinschauen hier wird gerne mal getrickst.

Contra

Diese ganzen Lügengeschichten. Hier sind echt Grimms Märchenerzähler verloren gegangen.
Es wird NICHTS für den Arbeitnehmer getan. Dieser hat das Maul zu halten wenn er weis was gut für ihn ist.
Ich könnte hier einen Roman schreiben aber vieles wurde schon von anderen erwähnt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    SECURITAS Sicherheitsdienste GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Magdeburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Personal / Aus- und Weiterbildung
  • 09.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf das Objekt und die Kollegen an, zwischen sehr gut und Chaos pur

Vorgesetztenverhalten

Man ist nur eine Nummer, eine sehr kleine.

Kollegenzusammenhalt

Zwischen super und es geht nicht mehr schlimmer ist alles drin, wenn man Pech hat und gut ist, darf man als Strafe auf vielen Objekten arbeiten.

Interessante Aufgaben

Zwischen nix tun und alles, ist alles drin, gibt kaum eine Branche wo man so viel und wo anderst so wenig Arbeiten kann

Kommunikation

Kommt auf den Vorgesetzten an, wenige Mitspracherechte

Gleichberechtigung

Ob Männer oder Frauen, alle dürfen 72 Stunden die Woche Arbeiten

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen verdienen genau so viel Geld wie jemand der 1 Woche in der Firma ist und müssen genau so viele Stunden Arbeiten

Karriere / Weiterbildung

Praktisch Null, oft nur durch puren Zufall wird man befördert oder bekommt eine Weiterbildung, gibt Kollegen die haben seit 30 Jahren nie was von Weiterbildung gehört, andere sind erst eine Woche in der Firma und bekommen gleich was angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Ob man 1 Tag in der Firma Arbeiter oder 20 Jahre, spielt keine Rolle, man bekommt das selbe Gehalt. Ob man nichts macht oder alles, alle bekommen das selbe Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Zwischen ruhigen Pförtner Job und 12 Stunden am Stück stehen bei jedem Wetter ist alles drin.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Noch nie etwas davon bei der Firma gehört oder gespürt.

Work-Life-Balance

Katastrophe pur, zwischen 170 und 350 Stunden muss man Arbeiten, null Pausen und oft 72 Stunden Arbeitswoche !, ist Not an Mann durch Krankheit oder weil jemand gekündigt hat sieht es schlimm um die Freizeit aus. Es wird quasi 24 Stunden Rufbereitschaft erwartet, springt man nicht des Öfteren ein gibt es Probleme.

Image

Pförtner , Werkschutz oder Nachtwächter ? Da wir als Fremdfirmen in Betrieben sind, ist das Image generell schlecht.

Verbesserungsvorschläge

  • Sich mehr um die Arbeiter kümmern, wenn man länger dabei ist und mehr Arbeitet, sollte das vergütet werden.

Pro

Die Bezahlung ist pünktlich und man hat 30 Tage Urlaub

Contra

24 Stunden Rufbereitschaft, 2 bis 10 Plan Änderungen im Monat !

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    SECURITAS Sicherheitsdienste
  • Stadt
    Stuttgart
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 09.Mai 2019 (Geändert am 10.Mai 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Reibereien zwischen zwei oder drei Kollegen gibt's natürlich immer. Aber die Objektleitung hat ein sehr gutes Händchen für Personalentscheidungen und dementsprechend war die Arbeitsatmosphäre eigentlich immer sehr kollegial und entspannt.
Konflikte zwischen Kollegen wurden mit Unterstützung der Objektleitung gelöst statt sich auf eine Seite zu schlagen, wie es leider allzu oft praktiziert wird.
Die Artbeitsatmosphäre wird lediglich durch den fehlenden Rückhalt des Unternehmens in Anbetracht kundenseitiger Schikane getrübt

Vorgesetztenverhalten

Objektleitung war eigentlich immer korrekt und neutral, wenn auch manchmal sehr phlegmatisch, da handlungsunfähig durch wiederum deren Vorgesetzte.
Manchmal hat man allerdings das Gefühl trotz jahrelanger Erfahrung in der Branche als blutiger Anfänger behandelt zu werden.

Was das Verhältnis zum Kundenpersonal angeht, herrscht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, da man angesichts haltloser Beschwerden des Kunden, die daher rühren dass man seine Arbeit macht und die Vorgaben des Kunden durchsetzt, wirklich 0 Rückhalt durch die Vorgesetzten bekommt.
Stattdessen darf man sich obendrauf noch dummkluge Predigten aus der Projektleitungsetage anhören. Die Schikane des Kunden wird, umso höher der Vorgesetzte, vorbehaltlos unterstützt.

Kollegenzusammenhalt

Die beste Kollegschaft, die ich in meinem Berufsleben bisher hatte.
Aber als wenn es noch nicht reicht, dass der Kunde einem das Leben schwer macht, denkt eine der zwei Abteilungen auf dem Objekt personalmäßig (Schichten- und Aufgabenverteilung) in erster Linie nur an die eigenen Leute - auch untereinander herrscht also eine zwei-Klassen-Gesellschaft.

Interessante Aufgaben

Je nach Abteilung flexible Dienstgestaltung.
Ansonsten monoton.

Kommunikation

Von offizieller Seite erfährt man nur das Allernötigste. Vieles bekommt man nur beiläufig mit, durch Smalltalk.

Gleichberechtigung

Aufgabe bzw. Verwendung und Bezahlung unabhängig von Geschlecht und Alter, allerdings gibt's auch bei einer höheren Qualifikation und langjähriger Betriebsangehörigkeit keine Lohnerhöhung.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf ältere Kollegen wird begrenzt Rücksicht bei körperlich anspruchsvoller Ausbildung genommen.
Ansonsten sind die Zeitpläne für Lehrgänge bzw. Qualifikationen auch für ältere Kollegen sehr eng gestrickt.
Ansonsten respektvoller Umgang mit älteren Kollegen.

Karriere / Weiterbildung

Weder Förderung noch Aufstiegschancen.

Gehalt / Sozialleistungen

Angesichts des Branchendurchschnitts leicht erhöht, für die geforderte Leistung allerdings völlig unangemessen.
Der adäquate Monatslohn ergibt sich nur aus unverhältnismäßig vielen Stunden.
Der Monatslohn war immer vollständig und überpünktlich auf dem Konto.

Arbeitsbedingungen

Von der Unterbringung her könnte es nicht besser sein.
Allerdings herrscht wie fast überall in der Branche eine "es-wird-sowieso-nichts-passieren-Einstellung" vor.
Es wird immer Eigensicherung gepredigt dabei fehlt es an Mannstärke (natürlich auftragsbedingt), Ausrüstung und Schutzkleidung. Viele Szenarien bzw. Eventualitäten werden in der Gefährdungsanalyse gar nicht berücksichtigt.
Lieferzeiten für Equipment und Dienstkleidung sind für ein Sicherheitsunternehmen unzumutbar.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wird kein besonderer Wert drauf gelegt, allerdings wird in dieser Hinsicht auch nicht fahrlässig gehandelt.

Work-Life-Balance

12-Stunden-Dienste, viele verschiedene Dienstpläne pro Monat, Schichten werden teilweise ohne zu fragen eingetragen. Kein Frei-Ausgleich für überlange Dienstblöcke usw.
Positiv: Wenn möglich wird Rücksicht auf Kollegen mit Familie/kleinen Kindern genommen.

Image

Im Ausland deutlich besser.

Verbesserungsvorschläge

  • Gegenüber dem Kunden mehr hinter den eigenen Leuten stehen wenn sie sich richtig verhalten.
  • Weiterbildung und Aufstiegschancen auch für "normale" Sicherheitskräfte ermöglichen. Wir erwirtschaften das Geld letztendlich.
  • Die Leute sowohl arbeitszeittechnisch als auch einsatzbezogen nicht verheizen, Ausrüstung verbessern. Wir stehen wenn's hart auf hart kommt in der eventuell tatsächlichen Schusslinie, weder der Büroangestellte noch unsere Vorgesetzten.
  • Arbeitszeit pro Schicht auf acht Stunden reduzieren und Lohn anpassen. Damit wäre auch das branchenübliche Problem mit dem dauerhaft drohenden Personalmangel gegessen.
  • Den Stundenlohn dem Ausbildungsstand und dem Leistungsdruck anpassen
  • Lieferzeit von Dienstkleidung und Ausrüstung verkürzen

Pro

- Pünktliche und korrekte Lohnzahlung
- Rücksichtsnahme auf Kollegen mit Familie
- Ehrlichkeit in der Verwaltungsebene z.B. bei Angaben bzgl. Urlaubstage
- Engagement bei der Ausbildung von Personal
- Viele Garnituren kostenloser Dienstkleidung

Contra

- Unangemessener Lohn in Bezug auf Ausbildungsstand und Leistungsdruck
- Keine Solidarität mit dem eigenen Personal
- keine Karrierechancen als Sicherheitskraft
- Folgt der branchenüblichen Verkennung des Personals
- Lange Lieferzeiten bei Ausrüstung und Dienstkleidung
- Work-Life-Balance grenzwertig
- Ausrüstung sowie Schutzkleidung angesichts des Szenarien-Spektrums unzureichend.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00
  • Firma
    Securitas GmbH Sicherheitsdienste
  • Stadt
    Berlin
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 75 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (20)
    26.666666666667%
    Gut (9)
    12%
    Befriedigend (14)
    18.666666666667%
    Genügend (32)
    42.666666666667%
    2,64
  • 1 Bewerber sagt

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    100%
    1,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Securitas GmbH Sicherheitsdienste
2,62
76 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Dienstleistung)
3,31
119.989 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.858.000 Bewertungen