Navigation überspringen?
  

Sellwerk Nürnbergals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
Sellwerk NürnbergSellwerk NürnbergSellwerk Nürnberg
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 14 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    35.714285714286%
    Gut (3)
    21.428571428571%
    Befriedigend (1)
    7.1428571428571%
    Genügend (5)
    35.714285714286%
    2,90
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Sellwerk Nürnberg Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,90 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 23.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Gute Kollegen, abwechslungsreiche Arbeit

Vorgesetztenverhalten

Ich bin mit meinen Vorgesetzten zufrieden, legen Wert auf meine Meinung.
Jedoch wird meiner Meinung nach unseren Vorgesetzten von der Geschäftsleitung zu wenig zugetraut und zu wenig Entscheidungsgewalt gegeben.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung sehr gut. Man hilft sich gegenseitig aus, wenn gerade Not am Mann ist. Manche Kollegen unternehmen auch gerne privat noch etwas gemeinsam. Meiner Erfahrung nach ist dies fast überall im Hauso so, jedoch nicht in jeder Abteilung. Ein paar wenige schwarze Schafe gibt es aber wohl überall.

Interessante Aufgaben

Man muss schon aktiv etwas sagen, wenn man mit seinem Aufgabengebiet nicht zufrieden ist. Dann bekommt man auch neue Aufgaben und Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Je nach Abteilung - bei mir sehr abwechslungsreich, fordernd.

Kommunikation

An der Kommunikation hapert es leider sehr. Informationen kommen nicht immer bei den Leuten an, die damit arbeiten müssen. Es gibt immer wieder Änderungen von der Änderung von der Änderung, aber oftmals keine richtig definierten Workflows und am Ende kennt sich niemand mehr aus oder verpasst einfach Informationen.

Gleichberechtigung

Die Gleichberechtigung zwischen den Abteilungen lässt leider sehr zu wünschen übrig. Während bei den einen genau auf Einhaltung der Arbeitszeiten auf die Minute genau geschaut wird, können andere tun und lassen, was sie wollen.
Männer und Frauen werden gleich behandelt und haben beide dieselben Aufstiegsmöglichkeiten.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Kollegen werden sehr geschätzt, das Wissen dieser ist auch oft sehr hilfreich

Karriere / Weiterbildung

Wer sich weiterbilden möchte, tut dies normalerweise privat in Form einer berufsbegleitenden Weiterbildung. Wie es danach weiter geht, hängt von jedem selbst ab, wenn man sich aktiv anbietet, hat man sicher gute Möglichkeiten, im Unternehmen intern zu wechseln und aufzusteigen. Auch intern werden viele gute Schulungen angeboten.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt kommt pünktlich, zusätzlich bietet die Firma langjährigen Mitarbeitern tolle Sozialleistungen. Für Neueinsteiger gibt es jedoch nicht mehr so viele Sozialleistungen wie "für die Alten"

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Weg vom Papier, hin zur Digitalisierung. Auch in der Kantine wird nun durch wiederverwendbare Kaffeebecher das Umweltbewusstsein gefördert. Somit lebt es die Geschäftsleitung gut vor. Allerdings ist dies noch nicht bei allen Mitarbeiter angekommen.

Work-Life-Balance

Je nach Abteilung und Position können Überstunden meist abgefeiert oder vergütet werden. Urlaub kann in Absprache mit den Kollegen meist so genommen werden, wie er gewünscht wird. Das Arbeitszeitmodell mit festen Zeiten ist etwas veraltet, muss jedoch nicht in allen Abteilungen im Hause stur eingehalten werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Kommunikation muss verbessert werden. Den Mitarbeitern sollte mehr vertraut werden und den Vorgesetzten mehr Entscheidungsgewalt gegeben werden. Organigramme wären hilfreich, damit würde es ggf etwas unchaotischer zugehen.

Pro

Schönes Arbeitsklima mit tollen Kollegen. Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge vorzubringen. Pünktliche Gehaltszahlung. Urlaub, den man nehmen kann. Abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet.

Contra

Siehe Verbesserungsvorschläge

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Sellwerk Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 15.Feb. 2018 (Geändert am 26.Apr. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Eher bedrückend in meinem Team. In anderen Teams sicher besser.

Vorgesetztenverhalten

Leider keine Null-Stern-Vergabe möglich, weil das, was mir da vorgesetzt wurde, hätte ich mir lieber erspart. Denke man sich die unfähigste Person für einen Vorgesetzten und nimmt diese traurige Gestalt dann noch mind. hoch 10 und man hat ungefähr ein Bild dessen, was man als "Untergebener" hier zu durchleben hat.

Kollegenzusammenhalt

Direkter Kollege sieht einen als Feind und Konkurrent. Dementsprechend das Verhalten. Hinterlist ist fehl am Platz, wird aber von unfähigem Leiter noch unterstützt und sogar ausgebaut. Ärmlich, unintelligent und unprofessionell.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben sah ich zuhauf, durfte sie aber nicht ausführen! Verrückt? Natürlich! Sowas gibt´s (hoffentlich) auch nur in diesem Sellwerk und bleibt anderen Leuten in anderen Firmen erspart.

Kommunikation

Informationen gibt es nicht wirklich und wenn, dann waren sie so verwirrend, wie der Vorgesetzte, der sie einem weiter gab. Heute so, morgen anders und dann wieder vollkommen verdreht - Hauptsache, es wird was "neu angeordnet".

Gleichberechtigung

Zuerst kommt der Vorgesetzte. Dann lange gar nichts. Dann sein Lieblingsmitarbeiter und dann wirklich nichts mehr. Durch fehlende Kontrollmaßnahmen, Schulungen oder was auch immer, konnte sich der Vorgesetzte auch alles herausnehmen und erlauben. Keiner haut auf die Finger und zeigt, um was es in einem Team wirklich gehen soll.
Aufgaben im Team mehr als ungerecht verteilt.

Karriere / Weiterbildung

Auch hier wäre eher kein Stern zu vergeben. Weiterbildung ist nicht gern gesehen, bzw. wird nicht gewährt. Wissen/Bildung in Mitarbeiter zu investieren sieht man offenbar als Geldverschwendung an. Bildet man sich selbst, dann bringt das in der Abteilung gar nichts und wird einem sogar so ins Gesicht gesagt! Keiner soll mehr wissen/können, als der Vorgesetzte und meiner kam ohne wirklich jegliche Führungsqualität, (soziale) Kompetenz und Bildung an seinen Job...damit sollte klar sein, wie wenig man wissen darf.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen sind gegeben, aber Gehälter eher unterm Durchschnitt. Somit gleicht es sich wieder aus. Den Rahm schöpft sich sicher der jeweilig Vorgesetzte ab, beim Mitarbeiter kommt mE. nichts an. Gehaltsverbesserungen durch Aufstiegschancen oder Berufserfahrungsjahre gibt es gar nicht! Man sollte hier daher nicht seine kostbare Zeit verschwenden und zudem seine Nerven vergeuden.

Arbeitsbedingungen

Hier wird gespart, um es woanders wieder rauszuhauen. Man sollte auch hier klein gehalten werden, damit man in seinem Arbeitsbereich nicht zuviel testen oder ausprobieren kann, was eigentlich zu diesem Job gehört.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zuviel Papier und es wäre nicht nötig, aber keinen interessiert´s! Heizkosten müssten aber niedrig liegen, da viel heiße Luft von anwesenden Personen produziert wird.

Work-Life-Balance

Kein wirklich festes Gleitzeitmodell. Jeder kann machen, was er will. Keiner ist im Stande, ein modernes Modell, geltend für alle Mitarbeiter, einzuführen. Manche Abteilungen pflegen Überstunden auf selbstgeschriebene Zettelchen. In meiner Abteilung bekam man seine Überstunden überhaupt nicht. Vollkommen unstrukturiert.

Image

Wahrscheinlich will man einen Imagewandel vollziehen, wenn man sich durch Umbenennungen häufig neu darstellt?

Verbesserungsvorschläge

  • Probiert, aber bringt nichts! Wird sofort als böse Kritik wahr genommen und man steht auf der Abschussliste!

Pro

Aufgrund zur genüge gemachter Erfahrung leider nichts mehr.

Contra

Dass man unfähigen Menschen ausgeliefert wird, die trotz fehlender Qualifikation machen dürfen, was sie wollen.
Vorhandene Unfähigkeiten und Psychosen nicht erkannt werden.
Man dadurch menschenunwürdige Zustände erblühen lässt.
Misständen wird nicht auf den Grund gegangen.
Durch Hätscheln und "Züchten" derartiger Leute, bleibt am Ende die Quintessenz der Inkompetenz, falls sie nicht schon bereits erreicht wurde.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Sellwerk Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 09.Feb. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt auf das Umfeld an. Die meisten sind Wichtigtuer und gönnen einem nicht das Salz in der Suppe!

Vorgesetztenverhalten

Wenn man von seinem Vorgesetzten nichts weiter erwartet, dann ist man zufrieden. Man darf aber keinesfalls quer zu seiner Denkweise sprechen. Sonst gibts auch mal Mob mit heftig Bing! Die Leiter lieben Schleim und produzieren auch selbst äußerst viel davon. Offenbar zieht sich die Geschäftsleitung ihre Leiter, weil Konsequenzen bei Fehlentscheidungen oder gar Missverhalten gegenüber untergebenen Angestellten gibt es rein gar nicht! Richtige Kontrolle von oben wäre mehr als nötig. Das Verhalten der Marionetten ist für ernstzunehmende Arbeitnehmer nicht verträglich und endet meist in Fluktuation.

Kollegenzusammenhalt

Ein paar gute Geister gibt es, aber viele verkaufen dich eher, um vor dem unfähigem Leiter besser da zustehen.

Interessante Aufgaben

Ja die gäbe es sogar, wenn nicht soviele gleichzeitig mit spielen möchten. Es fehlt die Struktur und eben die Bildung der jeweilgen Leiter, die es sogar gern sehen, wenn sich mehrere Leute gleichzeitig an einem Thema was abrappeln, statt sich um Effizienz im Team zu mühen.

Kommunikation

Wer Raucher ist weiß eventuell mehr. Kommunikation lebt hier eher vom Tratsch im Treppenhaus.

Gleichberechtigung

Die ist ganz gut. Egal welches Alter oder Geschlecht. Wenn man so durch die Reihen guckt, ist es bunt gemischt.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen pflegt und hegt man wie auf Gut Aiderbichl. Vorallem die mit leitender Position lässt man althergebracht weiter Unsinn stiften.

Karriere / Weiterbildung

Null! Es ist auch nicht gewollt. Einmal fest an die Position eingestellte Leiter möchten in ihren niedrigen Bildungsstand keinesfalls von einem Untergeordneten überholt werden. Dies gilt als Angriff, weswegen Bildung, selbst wenn man sie privat macht und es durchsickert, nicht gewünscht ist. Lachhafte Einstellung, ist aber wirklich so.

Gehalt / Sozialleistungen

Leiter weit überbezahlt, für das was sie "leisten". Arbeitendes Volk bekommt unter Durchschnitt. Auch hier wirken schleimige Substanzen Wunder. Man lässt sich erst Titel und dann mehr Gehalt vermachen. Wer seine Arbeit so tut, lebt unterm Durchschnitt. Vorgesetzte machen keinerlei Entwicklungsgespräche, da ihnen hierzu komplett die Befähigung fehlt. Somit auch keine Zielvereinbarungen oder Aufstiegschancen in Sicht und schon gar nicht gewollt (siehe weiter unten Weiterbildung).

Arbeitsbedingungen

IT wie aus dem Bunker der Nachkriegszeit. Möbel bedingt modern und wenn man was neues will bedeutet das, je nach Abteilung, eine Kampfansage.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird intern getrennt, aber wo ist das nicht der Fall. Ansonsten wird viel geistiger Müll produziert, der aber nur den Nerven schadet. Wer sich erhebt, gegen das Telefonbuch in Papierform zu sprechen hat wieder eine Kampfansage gemacht und es folgt das Bing nach dem Mob!

Work-Life-Balance

Seltsame Arbeitszeiten. Urlaub kündigt man weit in Voraus an, aber Leiter pöbelt dann dennoch, wenn man geht. Kommt hier auch auf die Kultur und Bildung der wenig kompetenten Leiter an.

Image

Das Image ist soweit gut. Keiner guckt ja hinter die Kulissen. Man kennt den Laden und hört so nichts Negatives, außer Geschäftskunden, die mit Mediaberatern zu tun hatten.

Verbesserungsvorschläge

  • Vorgesetzen auf die Finger schauen und spüren lassen, dass es Konsequenzen geben kann. Gerade im Verhalten gegenüber Untergebenen! Strukturen schaffen und Kompetenz erkennen und fördern! Wer Mist baut, muss weg, wer wirklich was bringt muss nach oben und gehalten werden.

Pro

Die Tätigkeitsfelder sind schön. Es gäbe auch viel zu tun. Nur die Struktur muss besser werden.

Contra

Keine wirkliche Beschwerdestelle für gut gemeinte Verbesserungen. Keine professionelle HR-Abteilung. Kaum wirklich kompetente und vorallem professionelle Vorgesetzte.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Sellwerk Nürnberg
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 14 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    35.714285714286%
    Gut (3)
    21.428571428571%
    Befriedigend (1)
    7.1428571428571%
    Genügend (5)
    35.714285714286%
    2,90
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Sellwerk Nürnberg
2,90
14 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,27
154.201 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.836.000 Bewertungen