Workplace insights that matter.

Login
SELLWERK Logo

SELLWERK
Bewertung

Arbeiten wie im 20 Jahrhundert, aber überwachen wie ein Profi

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei SELLWERK Nürnberg in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliches Gehalt, regelmäßige Schulungen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das jeder Schritt und jede Handlung nachgewiesen werden muss.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter einfach mal arbeiten lassen.
Unbedingt die Kalenderthematik abschaffen. Das letzte mal war ich in der Grundschule so farbenfroh unterwegs...

Arbeitsatmosphäre

Bekommt man im Außendienst leider nichts von mit.

Work-Life-Balance

Es wird einem genug Freiraum geboten.

Vorgesetztenverhalten

Man ist eher eine Nummer. Wer nichts taugt, ist schnell weg und der nächste steht schon bereit.

Wenn man jedoch überdurchschnittlich verkauft, wird man wie ein Engel behandelt.

Arbeitsbedingungen

Furchtbar! Es existiert kein CRM. Man pflegt etliche Listen mit dem selben Inhalt und weiß bspw nicht, ob und wann der Kunde schon mal kontaktiert wurde.

Überwachung wird großgeschrieben:

Wöchentlicher (teilweise sogar 2x die Woche) Telefontag mit anschließendem Nachweis, wie viel man telefoniert hat.

Das schlimmste ist jedoch der Kalender! Jeder Schritt und tritt wie Anfahrt, Bestellscheine bearbeiten, Kundenvorbereitung usw. muss als Kalendereintrag gepflegt werden. Und wehe die entsprechende Farbe passt nicht...

Man wird mehrmals am Tag vom Teamleiter oder Coach angerufen und alles hinterfragt.

Kurz, man traut dem Mitarbeiter in keiner Sekunde. Mehr an Überwachung geht nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt mit 2K i. O. Provision bei Bestandskunden lächerlich gering.

Image

Ruf bei Kunden/ Ex-Kunden ist katastrophal. Permanente Penetration der Kunden, sowohl durch innen (Callcenter) als auch Außendienst.
Dazu teilweise untergejubelte Aufträge haben Spuren hinterlassen. Man arbeitet größtenteils auf „verbrannter Erde“.

Arbeitgeber-Kommentar

Sabine Bock, Personalreferentin
Sabine BockPersonalreferentin

Liebe/r Ex-Kollegin/Kollege,
wir bedauern sehr, dass der Job, den du bei uns ausgeführt hast, nicht zu deinen Erwartungen gepasst hat und du dabei vor allem die Gestaltung des Kalenders als für dich nicht zielführend empfunden hast. Nach Rücksprache mit dem Standortleiter in Frankfurt können wir nicht alle deine Kommentare nachvollziehen, denn dort gibt es weder einen Teamleiter noch einen Coach. Zudem ist ein detaillierter Report der täglichen To-Dos nicht nötig und es finden auch keine fixen Terminierungstage statt.
Um dein Feedback besser zu verstehen, kannst du gerne nochmals mit sabine.bock@sellwerk.de Kontakt aufnehmen.
Vielen Dank!