SENATOR INTERNATIONAL Spedition GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Senator, die richtige Wahl für mich.

4,1
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Senator International in Hamburg absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Als Teil der Risikogruppe wird extrem starke Rücksicht auf mich genommen. Die Arbeit von Zuhause wird mir ermöglicht.

Die Ausbilder

Unsere Ausbilderin ist top. Wir Azubis erhalten von ihr regelmäßig Angebote um uns neben der regulären Ausbildung zu Schulen. Weniger als 150% Einsatz für uns, habe ich bisher nicht von ihr gesehen.

Spaßfaktor

Mit den Kollegen kann man gut lachen. Der Zusammenhalt unter uns Azubis ist auch top. Phasenweiße weniger lustig, wenn das Arbeitsaufkommen sehr hoch wird. Aber das ist normal.

Variation

Uns Azubis wird die Möglichkeit geboten in fast jeder Abteilung arbeiten zu dürfen. Unsere Ausbilderin bemüht sich sehr stark uns einen möglichst großen Einblick zu gewähren. Knapp 15 Abteilungen werden uns ermöglicht und das schließt potenzielle Auslandsaufenthalte aus.

Respekt

Immer angemessen. Gelegentlich mal branchentypisch schroffere Töne.

Karrierechancen

Wir haben eine 80 prozentige Übernahmerate. Da momentan Händeringend gesucht wird evtl. sogar höher.

Arbeitsatmosphäre

Während der regulären Arbeit stark Abteilungsabhängig. Allgemein ist es in Ordnung. Afterwork Partys, gelegentliches gemeinsames Essen gehen, der Betriebssport und andere Events die man gemeinsam besucht sorgen für einen besseren Zusammenhalt.

Ausbildungsvergütung

Nach meinem Verständnis sind wir im Durchschnitt im Verhältnis zu anderen Betrieben.

Arbeitszeiten

Normale 40 Stunden Woche im Regelfall. Überstunden sind in der Branche normal. Hier wird aber stark auf die Azubis geachtet, dass das eher Ausnahmen sind. Die Pausen dürften kürzer sein.


Aufgaben/Tätigkeiten