Navigation überspringen?
  

Seniorenzentrum Rahlstedter Höheals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
Seniorenzentrum Rahlstedter HöheSeniorenzentrum Rahlstedter HöheSeniorenzentrum Rahlstedter Höhe
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    62.5%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (1)
    12.5%
    3,87
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

Seniorenzentrum Rahlstedter Höhe Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,87 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 26.Feb. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Man steht die meiste Zeit unter Druck und schafft kaum seine Arbeit. Wenn man was nicht geschafft, wird man dafür auch noch runter gemacht. Wenn man mal Krank wird dann bekommt man gleich kein Urlaubs oder Weihnachtsgeld. Ich war da 10 Jahre und bin froh das ich da nicht mehr bin. Es kommt selten Lob von den Chefs sondern immer Kritik.

Vorgesetztenverhalten

Es werden viele Sachen unter den Tisch gekehrt besonders von der PDL, Qb oder EL. Sobald Meldungen kamen von vermehrten auffälligen Hämatomen bei Bewohnern. Dann wurde das verschwiegen. Die WBL nehmen sich Zeit einen zu zuhören.

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist bis ich weg bin sehr auseinander gefallen. Es haben sich Gruppen gebildet und es durfte kein anderer dazu gehören. Es wird viel über ein geredet auch besonders hinter dem Rücken.

Interessante Aufgaben

Kommt auf die Planung an und wieviele Exen im Dienst sind. Oft hat man vieles alleine zu erledigen.

Kommunikation

Kommt auf die Mitarbeiter an. Aber oft wurden Termine verlegt oder vergessen zu machen. Bei den Übergaben fehlten oft wichtige Informationen und Pflegehelfer gaben oft keine Wunden bekannt. Es gibt zwar MAB's aber oft werden die Probleme nicht behoben.

Gleichberechtigung

Es wird einem viel versprochen egal welchem Geschlecht. Es wird einem die WBL Ausbildung versprochen und man macht alles dafür und dann wird doch jemand anderes eingestellt dafür.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenn das Team zusammen arbeitet wird darauf geachtet, aber es wird auch hinter dem Rücken über einen gemeckert

Karriere / Weiterbildung

Kommt drauf an wie beliebt man ist und was man für eine Schleimspur hinterlassen hat. Dann kann mann sehr viel.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist zu wenig und wenn man da länger arbeitet gibt es oft keine Erhöhung. Es bekommen auch PH sehr wenig das reicht nicht mal zum Leben. Bei den Exen ist es sogar so das da unterschiedlichen gezahlt werden und einer mal 100 € mehr hat der andere dafür 200 € weniger. Es ist nicht ausgeglichen. Man kann einen Kita Zuschlag von 50 € beantragen.

Arbeitsbedingungen

Es wird mit PC und dem neusten Programm gearbeitet. Man schafft es oft nicht pünktlich eintragen zu machen und muss oft länger bleiben. Da kontrolliert wird ob alles eingetragen ist. Meines Empfinden sind vier PC zuwenig.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Müll wird nicht sortiert und sehr viele Lebensmittel entsorgt. Mitarbeiter müssen sich eine Karte holen die auch was kostet, wenn sie was zu essen wollen. Essen ist aber nicht wirklich immer gut.

Work-Life-Balance

- Man muss viel einspringen und wenn Kollegen oft Ja sagen werden sie immer gefragt. Es verschwinden nach einer Zeit auch die Überstunden ohne das diese ausbezahlt werden oder man frei hatte.
- Wenn man krank ist muss man sich dafür rechtfertigen warum man krank war und ob es länger dauert. Wenn es länger dauert kicken sie dich auvh mit einem Festvertrag raus.
- Bei der alten Heimleitung konnte man auch nur Frühdienst machen, wenn man Kinder hat. Das ist vorbei die Absprechen gelten nicht. Wenn man Glück hat achtet die WBL drauf. Aber oft werden die Pläne gelöscht und die PDL ändert diese wieder. So kann man sich nie drauf einstellen wie man arbeitet. Pläne kamen auch immer später raus. Teilweise drei Wochenende arbeiten. Ich habe ein ganzes Jahr durchgearbeitet jedes Wochenende.

Image

Nein ob Mitarbeiter oder ehemalige Angehörige reden sehr schlecht über das Heim.

Verbesserungsvorschläge

  • Dienstpläne wirklich nach wünschen und nicht nur damit werben.
  • Viel mehr Gehalt für alle auch den Reinigungskräften. Und das alle gleich bezahlt werden. -Das mehr auf Leistung geachtet wird und nicht nur auf das Schleimen.
  • Das nicht alles unter den Tisch gekehrt wird.
  • Das man nicht gleich gekündigt wird wenn man krank ist. Gibt auch schwere Erkrankungen wie Krebs und die Leute können nichts dafür. Das auch trotzdem Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld bezahlt wird.

Pro

Nichts.

Contra

Steht alles in den Beschreibungen davor.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    Seniorenzentrum Rahlstedter Höhe
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 14.Nov. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr schlecht geworden. Das Personal ist bei uns immer weniger geworden und gleichzeitig sollen wir immer mehr leisten. Die vielen positiven Bewertungen kann ich nicht nachvollziehen. Ich vermute diese wurden von der Verwaltung selbst geschrieben und das Image zu verbessern. Auch Kollegen im Haus vermitteln ein anders Bild, als das was hier präsentiert wird.

Vorgesetztenverhalten

Einige Vorgesetzte sind wirklich top. (WBL PDL) Andere scheinen Entscheidungen willkürlich zu treffen und begründen diese auch nicht.

Kollegenzusammenhalt

Wir Kollegen auf dem Wohnbereich verstehen uns sehr gut. Wir arbeiten im Team zusammen und untersützten uns gegenseitig.

Interessante Aufgaben

Die Zeit mit dem Bewohner können wir nach unseren Wünschen gestalten. Manchmal wird uns etwas vorgegeben.

Kommunikation

MAB finden regelmäßig statt, in denen jeder alles sagen kann. Auch positives wird berichtet. Von der Seite der Heimleitung kommt in dieser Hinsicht leider nichts.

Gleichberechtigung

Die meisten sind Frauen

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt auch viele ältere Kollegen.

Karriere / Weiterbildung

Es gibt Pflichtfortbildungen für alle. Dabei gibt es wenig Mitspracherecht.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt wird pünktlich gezahlt und entspricht dem Standard. Leider kann ich nicht berichten, ich hätte mehr bekommen. Es gibt auch Kollegen im Haus, die seit 10 Jahren dabei sind und in dieser Zeit keine Gehaltserhöhung bekommen haben.

Arbeitsbedingungen

Auf unserem Wohnbereich ist es sehr laut, da wir viele schwerdemente Bewohner haben. Eigentlich bräuchten diese mehr Zuwendung, wofür uns aber die Zeit fehlt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Eigentlich nicht relevant. Wir könnten anfangen den Müll zu trennen oder weniger Essen zu entsorgen.

Work-Life-Balance

Man hat zu kommen wie es im Dienstplan steht. Dabei gibt es kein Mitspracherecht. Bei der alten Leitung gab es Absprachen, die nun nicht mehr gelten. Arbeitszeiten wurden in letzter Zeit geändert (8 Stunden Dienste). Nach 2 Monaten soll dies wohl wieder geändert werden, da Mitarbeiter mit wenig Stunden, ja jetzt nur wenige Tage in der Woche arbeiten.

Image

Die meisten kennen das Haus nicht oder wenn sie es kennen berichten sie negatives. Leider kann ich das Bild nur bestätigen. Die Bewertung hier kann ich nicht nachvollziehen. Die Dienste sind weiterhin schlecht besetzt, man ist oft auf sich gestellt.

Verbesserungsvorschläge

  • Einzelene Gruppen nicht unterschiedlich behandeln (Pflegekräfte bekommen jetzt wohl mehr Geld, andere Mitarbeiter hingegen nicht). Zudem werden Wünsche von Pflegekräften bezüglich Arbeitszeiten berücksichtigt. Alle anderen müssen den Dienstplan so hinnehmen.

Pro

Meine Kollegen

Contra

Arbeitszeiten, Besetzung, mehr Aufgaben, man kann sich nicht auf seine Wochenenden verlassen, fehlende Wertschätzung

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Seniorenzentrum Rahlstedter Höhe
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 18.Sep. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

bin mit tollen Kollegen zusammen, auch die PDL ist super

Vorgesetztenverhalten

Die neue Heimleitung hat immer ein offenes Ohr für uns.

Kollegenzusammenhalt

Wir halten zusammen und es gibt eine Prämie wenn einer einspringt

Interessante Aufgaben

Hilfsmittel vom feinsten, was zur Pflege benötigt wird , ist da

Kommunikation

Wir lachen wieder bei der arbeit

Gleichberechtigung

Leider zu wenig Männer, aber sonst ok

Umgang mit älteren Kollegen

Auf ältere und junge Kollegen wir Rücksicht genommen

Karriere / Weiterbildung

Hier kann jeder der will, eine Weiterbildung machen, allerdings mit Verpflichtung im Haus zu bleiben.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist seit einigen Monaten sehr angenehm angepasst worden, danke

Work-Life-Balance

Alle 14 Tage Wochenende und selten einspringen.

Image

Ich bin seit drei Jahren im Haus , ich fühle mich jetzt wieder wohl.

Verbesserungsvorschläge

  • keine,

Pro

Das neue Gehalt

Contra

nichts

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Seniorenzentrum Rahlstedter Höhe
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 8 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (5)
    62.5%
    Gut (1)
    12.5%
    Befriedigend (1)
    12.5%
    Genügend (1)
    12.5%
    3,87
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Seniorenzentrum Rahlstedter Höhe
3,87
8 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,40
144.015 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.571.000 Bewertungen