SHG als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Kann man nicht beschreiben, muss man erleben

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Super, dass man in den Pausen nicht mal zu dritt nebeneinander stehen kann, aber Hauptsache in den Übergaben zwischen den Schichten quetschen sich teilweise acht Leute in ein Stationszimmer, vor allem ganz toll, dass sie den Bäcker beschränkt haben, das einzig gute ist somit dann auch weg für die Mittagschichten der Helden Deutschlands.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Leider fällt mir spontan nicht mal ein was er gut macht

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Da sowieso alle einkommenden Patienten untersucht werden, sollte die Coronauntersuchung auch standardmäßig eingeführt werden, weil dies aber nicht geschieht, stecken sich viele Leute an, die Auszubildenen müssen dann in Quarantäne und diese Fehlzeit wird ihnen von der normalen Fehlzeit abgeschrieben, die sie haben dürfen um die Prüfung nach den drei Jahren ablegen zu können. Spricht wegen dem Verschulden vom Arbeitgeber könnten sie später nicht zur Prüfung zugelassen werden, wirklich toller Verein. Personal wird auf Corona nicht getestet. Bei eindeutigen Corona Symptomen werden die Patienten auch nicht untersucht.

Arbeitsatmosphäre

90% der Mitarbeiter verbittert und lustlos

Kommunikation

Mehr über Privatleben als über die Arbeit

Kollegenzusammenhalt

Wenn sich zwei gefunden haben dann vielleicht ja, ansonsten Schlangennest

Work-Life-Balance

Wohl eher Work-Balance

Vorgesetztenverhalten

Je höher desto besser, Stationsleitungen bräuchten eine Generalüberholung

Interessante Aufgaben

Stationsabhängig

Gleichberechtigung

Definitiv nicht unter Kollegen, bei Patienten gibts auch Kritische Situationen

Umgang mit älteren Kollegen

Wohl eher der Umgang mit den jüngeren zählt, die alten Drachen sind einer der Gründe, warum einem die Lust an diesem Beruf vergeht

Arbeitsbedingungen

Passend zum Hungerlohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird mehr drauf geachtet, als auf andere wichtige Dinge

Gehalt/Sozialleistungen

Man kriegt Weihnachtsgeld..., als Helden der Nation gibts nicht viel Unterschied zur Entlohnung einer Reinigungskraft

Image

Patienten reden die SHG schlecht und als Arbeiter hat man auch nicht viel Positives zu berichten, vor allem existiert der Datenschutz auch nur da wo die SHG nicht zu viel preisgeben will, auf die Arbeitnehmer wird nicht viel Rücksicht geholt. Scheinbar auch um das Image zu verbessern, bekommen Altenpfleger Namenschilder, auf denen sie als Krankenpfleger betitelt werden.

Karriere/Weiterbildung

Viel veraltetes wird in der Ausbildung beigebracht, die Schule stellt Referendare ein, die nicht wirklich Übermittlungsfähig sind, wo man manchmal das Gefühl hat, sie wissen gar nicht wovon sie eigentlich reden. Weiterbildung muss man teilweise selber finanzieren, wo andere Kliniken diese Kosten übernehmen.