Sitech Sitztechnik GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Ausbeuterei am Arbeiter

1,5
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei SITECH Sitztechnik GmbH in Wolfsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich das einige Meister sich bemühen das Arbeitsklima zu verbessern. Die stellen aber eher die Ausnahme dar. Leider sind ihnen in vielen Sachen aber auch die Hände gebunden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ungerechte Behandlung der Mitarbeiter, belügen der Mitarbeiter, unter Druck setzten der Leiharbeiter, bei hohem Krankenstand keine Rotation aber trotzdem immer volle Stückzahl

Verbesserungsvorschläge

mehr auf Vorschläge der Mitarbeiter eingehen, die harte Arbeit gerechter entlohnen, Sonderschichten gerechter aufteilen sodass man wenigstens am Wochenende mal was von seiner Familie hat,
die Mitarbeiter auch mal loben und nicht nur tadeln!
Stellenausschreibungen sollten nach Qualifikationen besetzt werden, mehr Chancen bieten aufzusteigen

Arbeitsatmosphäre

Leider gibt sich die Firma die aller größte Mühe die Motivation der Mitarbeiter im Keller zu halten.

Kommunikation

Durch Einführung der Teamarbeit ist es geringfügig besser geworden.
Vorher hat man keine Informationen bekommen nur das was man als Gerücht in der Linie aufgeschnappt hat.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen ist bis auf einige Ausnahmen immer gut.

Work-Life-Balance

Eine normale 35 Stunden Woche gab es schon lange nicht mehr. Frühschicht Samstag und Nachtschicht Sonntag sind zur Normalität geworden. Kaum Zeit für die eigenen Kinder und andere Soziale Kontakte.

Vorgesetztenverhalten

Man sieht ihn eher selten.
Falls man ihn aber doch zu Gesicht bekommt grüßt er immer freundlich.
Anders als sein arroganter und ahnungsloser Vorgänger.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf ältere Kollegen wird keine Rücksicht genommen. Sie müssen das gleiche leisten wie ein 22 jähriger Kollege.

Arbeitsbedingungen

Teilweise sind die Maschinen sehr laut.
Die Arbeitsplätze sind auf engstem Raum zusammengequetscht.
Technik ist veraltet.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Grundgehalt ist, verglichen mit der körperlich sehr anstrengenden Arbeit eher mickerig. Dazu kommt aber noch eine Leistungszulage und Urlaubs und Weihnachtsgeld.
Es reicht zwar nicht für große Sprünge wie ein Familienurlaub oder Neuanschaffungen wie TV oder Waschmaschine aber es reicht zum überleben.

Image

Das Image ist durch und durch schlecht. Es wird auch nichts dafür getan dies zu ändern.
Vielen meiner Kollegen und mir selbst ist es peinlich zu erwähnen wo wir arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung ist immer gut. Aber nur um hier wegzukommen. Nicht für diese Firma. Man wird in keinster Weise unterstützt.
Interne Stellenausschreibungen sind schon besetzt noch bevor die Ausschreibung raus ist.
Man geht bei der Besetzung nicht nach Qualifikation sondern "Wer kennt wem"


Interessante Aufgaben