Workplace insights that matter.

Login
Skaylink Logo

Skaylink
Bewertung

Spannende Vision / Weg dahin emergent / Offensichtliches unterschätzt / Führungsfunktionen intern+politisch nachbesetzt

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei direkt gruppe in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Grundsaetzlich erstmal positiv und kooperativ.

Kommunikation

Gehversuche in Englischer (Level B1) Kommunikation, welche an der Deutschen Belegschaft und den konkreten Zielgruppen vorbeigehen.
Leidet unter Medienbrüchen.
Haeufig auch zu viel und zu klein, dies wird fuer agil gehalten.

Kollegenzusammenhalt

Wirkt positiv und kooperativ, speziell auf der Arbeitsebene.
Je nach jeweiligen Ex-Firmen Silo unterschiedlich.
Wer seine Chance im Kontext des Mergers sieht, pokert, dies zum Teil auf niedrigem Niveau.

Work-Life-Balance

9 to 5 moeglich, bei entsprechender Abgrenzung.

Vorgesetztenverhalten

soweit positiv, mitunter kommunikative Einbahnstrasse.
Drive by "management" durch zusaetzliche Leads.

Interessante Aufgaben

Neutral mit negativer Tendenz. Frage des Kundenumfelds bzw. der internen Verwendung und der jeweiligen C-M-O "Prozesse" und Systeme.

Gleichberechtigung

scheint zu passen

Umgang mit älteren Kollegen

scheint zu passen

Arbeitsbedingungen

Home Office;
Ausstattung hinreichend bis gut (laptop, handy);
Prozesse / Systeme: Silos, Medienbrüche, Schulungen zu Abzulösendem C-M-O; somit Zeitdruck und wenig Standardisierung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

scheint zu passen

Gehalt/Sozialleistungen

Grundgehalt ist über dem Durchschnitt i.O.
Flex-Anteil im Hinblick auf Faktura. 30d Urlaub. BAV möglich.

Image

neutral, Firma ist noch nicht bekannt,

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung orientiert sich an den Zielen des Kreises.
Kosten für Prüfungen und Schulungsunterlagen werden getragen. Schulungen und Abwesenheit für derartige Veranstaltungen werden i.d.R. ablehnend betrachtet.

Arbeitgeber-Kommentar

Laura Beckers, HR Managerin Recruiting
Laura BeckersHR Managerin Recruiting

Liebe/r KollegIn,

vielen Dank für dein Feedback und die Schilderung deiner Wahrnehmungen in unserem Veränderungsprozess.

Aktuell befinden wir uns mitten im Change-Prozess und freuen uns, dass du unsere Vision als positiv wahrnimmst. Sicherlich haben wir aktuell noch einige „Baustellen“ an denen wir arbeiten und haben zu Beginn auch nicht alle Aspekte vollends berücksichtig. Nichtsdestotrotz arbeiten wir aktuell an den Punkten und haben uns diesbezüglich auch externe Unterstützung geholt, da wir als Unternehmen eine Fehlerkultur etablieren wollen und demnach auch wir aus unseren Fehlern lernen wollen.

Im Zuge der Umfirmierung ist es ein wichtiges Ziel ein einheitliches Image zu schaffen und uns am Markt zu etablieren. Hier ist vor allem unser Marketing tatkräftig dabei.
An weiteren Punkten wie Weiterbildungsmaßnahmen und Benefits arbeiten die KollegInnen aus dem Bereich People & Culture gerade. Diesbezüglich kannst du dich gerne mit uns in Verbindung setzen, um uns Ideen und Impulse für Optimierungen zu geben. Die Weiterentwicklung und -weiterbildung unserer Mitarbeitenden bei Skaylink ist uns wichtig. Neben den Kosten, die wir dafür übernehmen, räumen wir auch Freiräume dafür ein. Falls dies nicht möglich sein sollte, bitten wir dich mit deinem Circle Lead oder deiner Person of Trust von People and Culture Kontakt aufzunehmen.


Wir wissen, dass die aktuelle Situation es erschwert Kontakte zu KollegInnen aus anderen Circlen zu knüpfen. In den Circlen ermöglichen wir den Austausch, um den Zusammenhalt zu fördern. Das Format der Speeddates nach den Townhalls ist auch ein Medium, um übergreifend KollegInnen kennenzulernen. Natürlich ersetzt diese die persönliche Ebene nicht. Sobald physische Events in unserer Größenordnung wieder problemlos möglich sind, planen wir entsprechende Events damit wir uns alle endlich live kennenlernen können.

Damit unsere KollegInnen aus Brasilien, Rumänien und Litauen eingebunden sind, ist es wichtig Sprachbarrieren zu vermeiden. Daher findet unsere unternehmensweite Kommunikation auf Englisch statt. Im IT-Umfeld sollte dies kein Neuland sein. Trotzdem können wir nicht bei allen KollegInnen perfekte Englischkenntnisse voraussetzen und bieten dementsprechend Englischkurse an, um das Sprachniveau zu verbessern.
Wenn du von kommunikativen Einbahnstraßen und Medienbrüchen sprichst, würde ich mich freuen, wenn du dies etwas genauer ausführen und Verbesserungsvorschläge an uns herantragen könntest. Neben Circle Meetings, den Townhalls, unseren Collaborations Tools nutzen wir auch Peakon, wo alle Mitarbeitenden ihre Meinungen und Stimmungen teilen können und aus denen wir anschließend Handlungsmaßnahmen ableiten.

Viele Grüße
Laura