SMA Solar Technology AG Fragen & Antworten zum Unternehmen

  • Niestetal, Deutschland
  • BrancheEnergie
SMA Solar Technology AG

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber SMA Solar Technology AG? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

8 Fragen

Gab es 2019 Urlaubs- und Weihnachtsgeld im Unternehmen?

Gefragt am 28. Januar 2020 von einem anonymen User

Antwort #1 am 29. Januar 2020 von Thomas Franke

SMA Solar Technology AG, Global HR Management

Hallo, Ja, es gab sowohl das Urlaubsgeld im Juni als auch die bei uns so genannte “Pauschale Weihnachtsgratifikation” im November. Zusätzlich dazu kann es noch eine “Ergänzende Individuelle Weihnachtsgratifikation” geben, abhängig vom Jahresergebnis. Diese konnte aufgrund des 2018er Ergebnisses jedoch leider nicht gezahlt werden. Viele Grüße, Thomas Franke

Antwort #2 am 8. Februar 2020 von einem anonymen User

Haahaaaa....fragen Sie mal, wie hoch die “Ergänzende Individuelle Weihnachtsgratifikation” üblicherweise sein soll und was stattdessen wirklich ausgezahlt wurde !!

Antwort #3 am 8. Februar 2020 von einem anonymen User

Ach ja, und die Frage nach dem Bonus nicht vergessen!!! Das ist noch was anderes als Weihnachts- und Urlaubsgeld

Als Arbeitgeber antworten

Ist es nur möglich ein Duales Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik zu absolvieren bei SMA?

Gefragt am 29. Juni 2019 von einem Praktikanten

Antwort #1 am 3. Juli 2019 von einem anonymen User

Mein Tipp: suchen Sie sich lieber ein anderes Unternehmen. Ich glaube nicht, dass Sie Ihre Ausbildung bei SMA fertigstellen könnten.

Antwort #2 am 25. Juli 2019 von einem Mitarbeiter

Vielen Dank für deine Frage zum dualen Studium bei SMA. Aktuell bieten wir ein duales Studium nur im Bereich Wirtschaftsinformatik an. Dies kann sich zukünftig ändern, sodass es sich auf jeden Fall lohnt immer mal wieder auf unsere Karriereseite zu schauen.

Als Arbeitgeber antworten

Der jobinhalt

Gefragt am 6. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 28. Februar 2019 von einem Mitarbeiter

Meist wurden hausgemachte Probleme nur diskutiert und dann die Entwickler mit sisyphusarbeit zugedeckt. Man hält an altertümlicher Technik fest und versucht Diese dem Kunden als Inovation zu verkaufen. Auch wird viel geredet, aber nichts wirklich gelöst. Wenn ein Problem beim Kunden "hochkocht" wird ein Pflaster drauf geklebt, damit man den Fehler nicht sehen muss - beseitigt wird der nur selten. Im gesamten Konzern wird das jammern als Konzernkultur akzeptiert - Leute, die Lösungen präsentieren (evtl. weil die Berufserfahrung auf dem Gebiet haben) , werden ausgelacht und ignoriert. Auch wird am falschem Ende gespart. Hardware ist fehlerhaft und unzureichend, wird aber trotzdem eingesetzt, weil die billig ist - Auch wenn 20 Leute daran 5 Jahre Programmieren, um überhaupt die Grundfunktionen stabil zum laufen zu bekommen. Wer die unbequeme Wahrheit ausspricht, wird ausgeschlossen und gemobbt - auch wenn der Vorstand diese Wahrheiten wiederholt.

Als Arbeitgeber antworten

Stimmt es, dass Großteile des R&C-Geschäftes mittelfristig aufgegeben bzw. verkauft werden sollen??

Gefragt am 14. Dezember 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 30. Januar 2019 von einem anonymen User

Der Absatz soll gesteigert und die Mitarbeiter reduziert werden - das geht ja nur, wenn Produkte mit höherer Leistung verkauft werden. Und auch der China-Rückzug zeigt ja, dass das Massengeschäft nicht im Focus steht.

Antwort #2 am 13. Mai 2019 von einem Mitarbeiter

Wenn es gut läuft, erwirtschaftet Residential eine schwarze null, wenn es schlecht läuft, eine rote Null. Es ist also vollkommen Wurst, ob man Residential betreibt oder nicht. Jedoch steigt der Preisdruck auch im Residential Bereich, und da man dort auch in der Vergangenheit keine Gewinne gemacht hat, wird man den Bereich wohl bald einstellen - denn zu Gewinnen gibt es nichts und mit den chinesischen Preisen kann SMA nicht mithalten. Also wird es wohl bald heissen: arrivederci, weitere 500 Arbeitsplätze....

Antwort #3 am 5. Juli 2019 von einem anonymen User

Reinert präferiert und forciert klar das Projektgeschäft. Ich denke, dass Residential bald eingestellt wird. Dort ist der Konkurrenzdruck zu groß und man verdient nichts und der Vorstand schlägt wie gesagt ohnehin eine andere Richtung ein.

Als Arbeitgeber antworten

Ist es nicht unfair, dass einerseits die betriebsbedingte Kündigung von Mitarbeitern angekündigt wird, andererseits aber weiterhin neue Positionen ausgeschrieben werden, auf die aktuelle Mitarbieter mit Sicherheit passen würden?

Gefragt am 28. November 2018 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 6. Dezember 2018 von Thomas Franke

SMA Solar Technology AG, Global HR Management

Hallo und danke für die Frage, die angesichts der angekündigten Restrukturierung nachvollziehbar ist. Gemeinsam mit den Fachbereichsverantwortlichen schauen wir zur Zeit ganz besonders genau darauf, welche Stellen wir auch vor dem Hintergrund der angekündigten Restrukturierung noch extern ausschreiben. Wir haben außerdem ein sehr hohes Interesse daran, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen intern entwickeln oder verändern können. Alle Stellen werden im ersten Schritt ausschließlich intern ausgeschrieben und nur wenn wir intern niemand passendes finden, schreiben wir die Stelle auch extern aus.

Antwort #2 am 6. Dezember 2018 von einem Mitarbeiter

Naja, ich bin mir sicher, dass für Stellen wie z.B. - International Sales Support Manager - Process Manager - Projektleiter Service auch viele interne in Frage kämen. Dass sind Allerwelts-Stellen, die keine besonders spezifische Qualifikation benötigen. Da derzeit aber noch niemand weis, wer gehen muss, kann sich auch niemand darauf bewerben. Oder andersrum: jede interne Bewerbung in der aktuellen Situation würde doch als Abwanderungswille interpretiert und der Kollege könnte sicher sein, dass er dann im Rahmen der Restrukturierung abgesägt wird, weil der Vorgesetzte zu dem Mitarbeiter dann kein Vertrauen mehr hat. In der aktuellen Situation noch extern nach Verstärkung zu suchen finde ich schon ziemlich befremdlich....

Antwort #3 am 8. Oktober 2019 von einem Mitarbeiter

Nicht nur, dass Stellen ausgeschrieben sind, sie werden dann auch noch mit externen Personen besetzt, obwohl sich interner Mitarbeiter darauf beworben haben. Und das ganze 4 Wochen nach einem Stellenabbau von über 100 Personen. Da kommt man sich als Mitarbeiter absolut veräppelt vor! Wie soll ich so einen Arbeitgeber noch ernst nehmen?

Als Arbeitgeber antworten

Stimmt es, dass dieses Jahr der Bonus wahrscheinlich gestrichen wird?

Gefragt am 3. November 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 15. November 2018 von Marina Bräutigam

SMA Solar Technology AG, HR Business Partner

Hallo und vielen Dank für Ihr Interesse an SMA! Es ist richtig, dass die SMA seine Mitarbeiter*innen mit einer Bonuszahlung am Erfolg des Unternehmens beteiligt. Die Bonuszahlung folgt einer klar definierten Regelung und ist abhängig vom Unternehmenserfolg. Dementsprechend steht erst nach Abschluss des Geschäftsjahres fest, ob und wenn ja in welcher Höhe eine Bonuszahlung erfolgen kann.

Antwort #2 am 30. November 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

Sowohl Bonus als auch den Großteil des Weihnachtsgeldes kann man nach der letzten Vorstandsmeldung in den Wind schreiben... Das sind etwa 1,5 Monatsgehälter, die da fehlen. Und auch für das kommende Jahr sieht es meines erachtens nicht besser aus

Antwort #3 am 14. Dezember 2018 von einem anonymen User

Steht ja auch in der offiziellen Pressemeldung drin: der EBITDA soll 2019 positiv werden, nicht der EBIT, an dem der Bonus hängt. Und selbst fpr einen positiven EBITDA müsste der Umsatz auf 900 Mio wachsen, also +120 mio €. Aber wie gesagt, selbst dann gäbe es für 2019 keinen Bonus, da der EBIT dann immer noch negativ ist. Also streich den Bonus für dieses und nächstes Jahr. Und wenn es der Vorstand noch nicht mal schafft, für ein halbes Jahr eine stimmige Umsatzprognose herauszugeben, dann steht 2020+ erst recht in den Sternen...

Antwort #4 am 8. Oktober 2019 von einem Mitarbeiter

Bonus? Weihnachtsgeld? Seit Jahren nicht mehr nennenswert. Selbst zugesagte Gehaltserhöhungen werden nicht eingehalten.

Als Arbeitgeber antworten

Einen schönen guten Tag Ich möchte bei Ihnen meine Ausbildung als Mechatroniker machen. Meine Frage an Sie ist, ob Sie noch Ausbildner suchen, wenn Sie noch einen Platz frei haben, was soll ich zu Ihnen als Unterlagen schicken? Es würde mich freuen, wenn meine Fragen beantworten.

Gefragt am 8. Juli 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 18. Juli 2018 von einem Mitarbeiter

Hallo, leider haben wir schon alle Stellen für Start 2018 besetzt. Für 2019 suchen wir aber aktuell noch Auszubildende. Bei Interesse einfach auf unserer Internetseite bewerben https://www.sma.de/karriere/schueler.html. Wir freuen uns über Deine Unterlagen.

Als Arbeitgeber antworten

Ich habe gehört, dass im Bereich Service die Arbeitsbedingungen sher schlecht sein sollen. Stimmt das, und was ist der Grund dafür?

Gefragt am 29. April 2018 von einem anonymen User

Antwort #1 am 30. Mai 2018 von Marina Bräutigam

SMA Solar Technology AG, HR Business Partner

Vielen Dank für Deine Frage und Dein Interesse an SMA. Unser Anspruch, gute Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiter zu schaffen, gilt natürlich auch für unseren Unternehmensbereich Service. Wenn Dir ein SMAler von schlechten Arbeitsbedingungen berichtet hat, bitte ihn, seine Führungskraft oder die zuständige Kollegin/den zuständigen Kollegen aus der Personalabteilung darauf anzusprechen. Bei SMA sind wir immer an einem offenen Dialog mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessiert und schaffen es auf diese Weise, Probleme konstruktiv zu lösen.

Antwort #2 am 20. März 2019 von einem Mitarbeiter

Die Arbeitsbedingungen sind bestimmt nicht schlechter als im restlichen Unternehmen - und dort sind sie gut bis sehr gut. Aufgrund eines Personalabbaus hat aber die Arbeitsatmosphäre gelitten.

Antwort #3 am 21. März 2019 von einem Mitarbeiter

Also wenn die Arbeitsatmosphäre im Rest des Unternehmens so wäre, wie im Service, dann kann man nur sagen: gute Nacht!!! Und was sind Arbeitsbedingungen anderes als die Arbeitsatmosphäre? Im Servicebereich kann es auch mal vorkommen, dass 60-80% der Mitarbeiter gleichzeitig krank sind...warum wohl???

Antwort #4 am 3. November 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Personalarbeit und Führungskräfte im Bereich Service sind unter aller Sau!

Als Arbeitgeber antworten