SMA Solar Technology AG als Arbeitgeber

  • Niestetal, Deutschland
  • BrancheEnergie
SMA Solar Technology AG

22 von 518 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,6Weiterempfehlung: 32%
Score-Details

22 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Mit Vorsicht zu genießen

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei SMA Solar Technology AG in Kassel gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Stärkeren Focus auf ostdeutsche Netzwerke legen.... im Unternehmen entstehen zunehmend Tendenzen, die der eigentlichen Philosophie von SMA eigentlich widersprechen.
Es wäre schön, wenn die personalarbeit nicht mehr so oberflächlich sondern etwas tiefgründiger erfolgen könnte.

Image

Ich habe den Eindruck, dass viele positive Bewertungen hier von "Werkstudenten" und fürher von Mitarbeitern der Personalabteilung kommen bzw. gekommen sind.

Kollegenzusammenhalt

Nach meiner persönlichen Meinung werden hier insb. ausländische Mitarbeiter gerne gemobbt.
Ich habe den Eindruck, dass dies häufig von ostdeutschen Kollegen ausgeht. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass hier auffallend Viele Ostdeutsche Beschäftigt sind, die, nach meiner Meinung, nicht zum Vorteil des Unternehmens unterinenader netzwerken.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas FrankeGlobal HR Management

Liebe Ex-Kollegin, Lieber Ex-Kollege,

Danke, dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast.

Dem Vorwurf der Benachteiligung oder gar des Mobbings ausländischer Mitarbeiter würde ich gerne nachgehen, bitte melde Dich dazu bei mir. Benachteiligungen jeglicher Art, insbesondere aufgrund von Nationalität oder Herkunft werden bei SMA nicht toleriert.

Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass Deine Zuschreibungen hinsichtlich „ostdeutscher Kollegen“ deutlich vorurteilsbehaftet und damit nicht in Ordnung sind.

Was uns bei SMA und auch mir ganz persönlich wichtig ist: Es ist unser Anspruch, dass jede und jeder Einzelne als die individuelle Person gesehen und behandelt wird die sie ist und jegliche bewussten oder auch unbewussten Vorurteile keine Rolle im Umgang miteinander spielen. Ich bitte jede SMA‘lerin und jeden SMA‘ler, sollte sie oder er Fälle von Diskriminierung oder Benachteiligung erleben oder beobachten, diese bitte unbedingt zu melden, der direkten oder nächsthöheren Führungskraft, dem HR Business Partner, dem Betriebsrat oder auch gerne direkt bei mir. Das gilt für Benachteiligungen aufgrund der Nationalität oder Herkunft und genauso für jegliche andere Art der Diskriminierung.

Viele Grüße, Thomas Franke

Froh, dass ich da weg bin...

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei sma in Niestetal gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ignoranz und Misstrauen waren leider an der Tagesordnung. Kaum Wertschätzung gegenüber langjährigen Kollegen mit Erfahrung.

Image

War halt mal besser.

Work-Life-Balance

Nicht gegeben. Selbst im kranken Zustand wurde man immer wieder Zuhause angerufen und generell nachts mit Mails zugeschüttet,

Karriere/Weiterbildung

Interne Bewerbungen wurden ignoriert

Gehalt/Sozialleistungen

Leider schlecht.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt war ok, wenn man wusste wem man trauen konnte.

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum Wertschätzung.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte ohne entsprechende Qualifikation waren leider Dauerthema. Es reichte ja, wenn man sich einmal im Jahr zum offiziellen Gespräch traf.

Kommunikation

Gab es nicht bzw. es wurde nur an bestimmte Personen im Team kommuniziert. Einige Mitarbeiter wurden vom Teammeeting ausgeschlossen, wenn sie kritische Fragen oder Anmerkungen hatten.

Interessante Aufgaben

Aufgaben wurden nicht nach Qualifikation oder Erfahrung vergeben.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Sven EglyGlobal HR Management

Hallo,
schade, dass Du offensichtlich nach langen Jahren bei SMA nicht mehr im Unternehmen bist. Einige Deiner Anmerkungen sind so erstaunlich, dass ich mich gerne mit Dir dazu ausgetauscht hätte.
Als Mitarbeiter der Personalabteilung würde mich insbesondere interessieren, warum Du den Eindruck hattest, dass Deine internen Bewerbungen ignoriert wurden. Nicht nur wir als Personal, sondern auch der Betriebsrat achten sehr wohl darauf, dass so etwas nicht geschieht. In meinem Verantwortungsbereich wurden bspw. von den letzten 10 Stellen mit internen Bewerbungen 9 Stellen auch intern besetzt.
Als weiteres Beispiel finde ich Deine Aussagen zur Work-Life-Balance verwunderlich. Du musst sehr viel mit unserer Niederlassung in den USA zu tun gehabt haben. Anders kann ich mir nur schwer erklären, dass Du nachts mit Mails zugeschüttet worden – zumal die Betriebsvereinbarung zu Allgemeinen Arbeitszeitregelungen Nachtarbeit im Rahmen der betrieblichen Öffnungszeiten nicht vorsieht.
Grundsätzlich ist es uns sehr wichtig, dass derartige Kritikpunkte rechtzeitig bei der Führungskraft oder der Personalabteilung platziert werden, damit wir die Chance haben, Dinge zu verändern oder ggf. besser zu erklären, bevor es dazu kommt, dass Du das Unternehmen verlässt.
Viele Grüße
Sven

Schlechte Personalarbeit - es werden gleichzeitig Mitarbeiter betriebsbedingt abgebaut und neue eingestellt

2,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolles Produkt, tolle Industrie

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Interne Organisation und Personalarbeit

Arbeitsatmosphäre

Viel Unsicherheit und Angst

Image

Das Image hat wegen der vielen abgebauten Arbeitsplätze und der schlechten Bezahlung in Kassel total gelitten

Karriere/Weiterbildung

Die Personalabteilung macht meiner Meinung nach einen ganz schlechten Job! Es besteht kein Kontakt zu und somit auch offenbar kein Interesse an normalen Mitarbeiter. Personaler setzten sich daher auch nicht für Mitarbeiter bei Vorgesetzten etc. ein.

Gehalt/Sozialleistungen

Deutlich unterdurchschnittlich


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas FrankeGlobal HR Management

Hallo und vielen Dank für das Feedback.

Wir hatten in der Tat Anfang 2019 die Situation, dass in manchen Funktionsbereichen aufgrund der starken Marktveränderungen Stellen abgebaut werden mussten und zeitgleich in anderen Funktionen Stellen zu besetzen waren. Durch die Restrukturierung wurden teilweise auch Stellen aus internationalen Niederlassungen nach Deutschland verlagert, so dass sich in Deutschland in manchen Funktionsbereichen ein Aufbau ergeben hat. Natürlich wurde dabei intensiv geprüft, ob interne Verschiebungen möglich sind. Diese waren auch in einigen Fällen erfolgreich, konnten aber aufgrund der teils sehr großen Unterschiedlichkeit der Qualifikationsprofile nicht verhindern, dass wir uns im Rahmen eines Freiwilligenprogramms von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trennen mussten.

Beste Grüße, Thomas Franke

Große Enttäuschung

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Qualität in Arbeitsabläufe bringen, Seilschaften und bremsende Vorgesetzte auflösen

Arbeitsatmosphäre

Um es kurz zu machen: SMA war eine riesige Enttäuschung für mich.
Nach außen hat man den Eindruck, es handelt sich um ein junges, offenes, „hungriges“ und unkompliziertes Unternehmen.
Leider ist die Realität ziemlich das komplette Gegenteil.

Ich habe viele unmotivierte Kollegen, insb. Führungskräfte, erlebt. Wer lange dabei ist, hat jedoch extrem gute Wege gefunden, den ganzen Tag wenig zu machen, und trotzdem nicht abgeschossen zu werden.

Viel Ineffizienz, teilweise viele frustrierte Mitarbeiter, viele Fehler, hohe Kosten, häufige Arbeitsplatzverluste, und so fort.

Karriere/Weiterbildung

Wir haben, vergangenheitsbedingt, bereits jetzt einen viel zu großen Wasserkopf, so dass "oben" derzeit gar kein Platz ist. Im Gegenteil, ich kenne viele Kollegen, die im Titel nach meiner Meinung sogar quasi degradiert wurden (vom "Director" oder Bereichsleiter zum Projektmanager, usw.)

Kollegenzusammenhalt

Eigentlich gut, aber viele sind aufgrund von Problemen, die bereits seit Jahren ungelöst sind und das Arbeiten schwierig machen, recht frustriert.

Vorgesetztenverhalten

Der Anteil „nicht-leistender“ Führungskräfte ist hier gefühlt beinahe bei 80-90%. In Folge dessen bleiben allseits bekannte Probleme mittlerweile seit Jahren liegen, denn die Verantwortung wird auch schon seit Jahren von einem zum nächsten geschoben, und jeder, der sich der Themen annehmen würde, hätte sofort verloren.

Entweder ist man Mitglied dieses Clubs der „Three Monkeys (nichts hören, nichts sehen, nichts sagen)“, also Bestandteil alter Seilschaften, unter denen gilt „eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“, oder man ist es nicht. Dieser Club sitzt auf jeden Fall so fest im Sattel, dass sich niemand von denen ernsthaft bewegt.

Unangenehm wird es für rangniedrigere Mitarbeiter, da diese täglich mit den Auswirkungen konfrontiert sind, es ggf. sogar als „Projekt“ verkauft bekommen, es aber überhaupt nicht lösen können, da es eigentlich weder der eigene Chef noch dessen Bekanntschaften wünschen.

Arbeitsbedingungen

Meist helle und moderne Büros (nur die Entwickler im Untergeschoss tun mir ein wenig leid)

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist schlecht


Work-Life-Balance

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Jörg SebaldGlobal HR Business Partner

Mal Hand auf’s Herz: Kann es ein Unternehmen mit solchen von dir eindrucksvoll beschriebenen Führungskräften schaffen, seit vielen Jahren in einem von handfesten Krisen geschüttelten Markt wie dem der Photovoltaik (noch dazu mit Produktion in Deutschland) zu überleben? Denkst du, dass unter solchen Voraussetzungen die vielen Innovationen entstanden sind, für die SMA regelmäßig als einer der weltweiten Technologieführer ausgezeichnet wird? Und, denkst du wirklich, dass man zum Weltmarktführer im O&M-Geschäft wird, indem das Management seine „extrem guten Wege“ nutz um „den ganzen Tag wenig zu machen“? Das hört sich doch wenig logisch an.

Auch deine Stellungnahme zum Thema „Gehalt / Sozialleistungen“ ist deutlich zu einfach gestrickt. SMA ist ein mittelständiges Unternehmen und kann es nachweislich mit jedem anderen Mittelständler in der Region, aus der gleichen Industrie und mit ähnlicher Mitarbeiterzahl aufnehmen. Was uns allerdings unterscheidet, sind unsere zahlreichen benefits, wie mobiles Arbeiten, Lebensarbeitskonto, Ferienbetreuung/Ferienspiele, mehrere bezuschusste Kantinen, kostenlose Kaffee- & Teesorten sowie Wasser, breites Fitness- und Wellnessangebot, Fitnessraum, Gesundheitskurse, betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement, Zuschuss zum Jobticket, E-Bike Leasing & E-Car Leasing, 50 Ladeplätze für E-Autos, IT-Equipment-Leasing, diverse kostengünstige Krankenzusatzversicherungen und vieles mehr.

Irgendwie finde ich es schade, dass du offensichtlich nicht mehr Mitarbeiter bei SMA bist. Ich hätte dich gerne gefragt, wo du all die negativen Erfahrungen gemacht hast, aber vielleicht gehörst du ja auch zu den vielen ehemaligen Kollegen, die sich nach einiger Zeit und ihren Erfahrungen in anderen Unternehmen gerne wieder bei SMA bewerben.

Beste Grüße,
Jörg Sebald

Reine Glückssache

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeist- und Lebensqualität in diesem Unterenhmen ist reine Glückssache

Verbesserungsvorschläge

Personalwesen auswechseln. Mitarbeiter stärken, Führungskräfte stärker kontrollieren

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Bereiche, wo Mitarbetier zufrieden sind, es gibt aber auch viele Bereiche, wo extrem hohe Unzufridenheit herrscht!

Was Sie hier erwartet, ist reine Glückssache.

Die Unternehmenskultur beruht stark auf informellen Netzwerken - und da können Sie Glück haben, oder Pech.

Das Personalwesen versucht eine Pseudo-Objektivität zu etablieren, aber nur soweit, wie es den Bereichsverantwortlichen passt. Der Kontakt zum einzelnen Mitarbeiter wird durch das Personal nicht gesucht, so dass Sie vollständig von Ihrem Vorgesetzten abhängig sind. Bei SMA und auf hoher See sind Sie in Gottes Hand...

Karriere/Weiterbildung

Aufgrund regelmässigen Personalabbaus ist SMA karrieremässig eine klare Sackgasse.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Teams meist OK, zwischen Abteilung wird nach meiner Beobachtung getarnt, getrickst und sich verpisst


Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sven EglyGlobal HR Management

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
danke, dass Du Dir die Zeit für die Bewertung genommen hast.
Die Zufriedenheit der Mitarbeiter wird natürlich in den einzelnen Bereichen etwas unterschiedlich bewertet. Die letzte globale Mitarbeiterbefragung Anfang dieses Jahres hat jedoch keine Bereiche mit hoher Unzufriedenheit gezeigt. Dennoch gab es durchaus auch kritisches Feedback, aus dem heraus wir Möglichkeiten der Verbesserung abgeleitet haben. Demnächst wird es eine weitere Befragung geben, damit wir Fortschritte aufweisen bzw. nachhalten und konstant an einer Verbesserung arbeiten können.
Viele Grüße
Sven

Alles in Allem nach wie vor ein toller Arbeitgeber

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SMA Solar Technology AG in Niestetal bei Kassel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nach wie vor tolle Unternehmenskultur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wir lernen nicht bzw. viel zu langsam aus Fehlern

Verbesserungsvorschläge

Achtet darauf, dass die Kluft oben - unten nicht noch weiter auseinander geht. Einige Top-Manager sind ihr Geld nicht wert. Bei vielen einfachen Mitarbeitern entsteht der Eindruck, dass sich eine kleine Kaste SMA zur Beute macht (siehe z.B. geplante neue Fuhrparkrichtlinie).

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung im Team ist gut, natürlich menschelt es hier wie in jedem anderen Unternehmen auch. Dank der Unternehmenskultur ist die Default-Einstellung aber so, dass man sich einander hilft. Das kenne ich auch anders.

Image

Die Solarbranche bekommt aufgrund der gesellschaftlichen Debatten wieder einen besseren Ruf. SMA hat innerhalb ein gutes Standing, allerdings gerade verschiedene Baustellen, an denen gearbeitet werden muss, um seine Reputation zu erhalten.

Work-Life-Balance

Gerade mit Kindern "genießt" man die Freiheiten, die einem gewährt werden. Kind krank - ich arbeite heute von zuhause ist fast nie ein Problem. Dank Vertrauensarbeitszeit ist man sehr flexibel, wann man arbeitet.

Karriere/Weiterbildung

In einer stagnierenden Organisation (KMU) ist es naturgemäß schwieriger, Karriere zu machen, verglichen mit einem Großkonzern, wo immer mal eine Tür aufgeht. Substanzielle Weiterbildungen gibt es aufgrund von Budgetrestriktionen nur für wenige.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Region ist das Gehalt gerade noch akzeptabel. Im Vergleich zu anderen Regionen eher dürftig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

"Wir sind die Guten" sagte unser ehemaliger CEO immer. In Zeiten des allgegenwärtigen Klimawandels trifft dies mehr denn je zu.

Kollegenzusammenhalt

wenn es drauf an kommt, erfährt man große Unterstützung

Vorgesetztenverhalten

Aktuell bin ich sehr zufrieden. Aber ja, es gibt auch hier Führungskräfte, unter denen ich nicht so gerne arbeiten würde.

Arbeitsbedingungen

Mann/Frau hat alle Arbeitsmittel, die benötigt werden. Die Büroräume sind überwiegend modern/gut eingerichtet. Im Hochsommer allerdings oft zu heiß.

Kommunikation

In der Top Down Kaskade kommen manche interessanten/ wichtigen Informationen nicht bis ganz unten an. Im Vergleich zu anderen Unternehmen ist der einfache Mitarbeiter aber dennoch weitaus besser über die Vorgänge im Unternehmen informiert.

Interessante Aufgaben

Ich genieße sehr viel Vertrauen und damit Gestaltungsfreiräume für meine Arbeit. Mit meinen Aufgaben kann ich mich voll und ganz identifizieren.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Sven EglyGlobal HR Management

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für diese umfangreiche und positive Bewertung genommen hast.
Insbesondere freut es mich, dass Du die SMA Unternehmenskultur beschreibst und die Familienfreundlichkeit des Unternehmens herausstellst. Das sind zwei der Themen, die auch mir persönlich sehr wichtig sind.
Du sprichst unter „Contra“ ein wichtiges Thema an: Mit der Strategie 2020 ist SMA bemüht, vielerlei Maßnahmen in die Wege zu leiten, damit wir an Umsetzungsgeschwindigkeit gewinnen.
Viele Grüße
Sven

Froh weg zu sein....

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Von 2012 auf 2013 wurden ca 800 Mitarbeiter abgebaut, von 2013 auf 2014 80 Mitarbeiter, von 2014 auf 2015 ca. 1.700 Mitarbeiter, von 2016 auf 2017 ca. 130 Mitarbeiter, von 2018 auf 2019 sollen 400 Mitarbeiter abgebaut werden.

Der Hauptgrund, weshalb SMA bei den mittlerweile fast regelmäßigen Jobkahlschlagrunden nur selten von sich aus kündigen muss, ist nach meiner Beobachtung, dass die Meisten Mitarbeiter froh sind, hier weg zu sein - erst recht, wenn einem der ohnehin nicht sonderlich schwere Abschied noch finanziell versüßt wird.

Image

Man legt offenbar viel Wert auf die Aussenwirkung, was man m.E. auch daran sieht, dass hier bei Kununu häufig negative Berichte verschwinden.
Leider stimmen Aussenwirkung und Realität m.E. überhaupt nicht mehr überein.

Karriere/Weiterbildung

Absolut unterirdische Personalabteilung....

Vorgesetztenverhalten

Unbeschreiblich.... massenweise Drückeberger....

Kommunikation

Ich habe den Eindruck, dass auf kununu häufiger unliebsame Kommentare zu SMA gelöscht werden. Ähnliches gilt intern: auch hier hat man den Eindruck, dass unliebsame Wahrheit ungern gehört und stattdessen geleugnet werden....


Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas FrankeGlobal HR Management

Hallo und vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast.

SMA musste in der Tat in den letzten Jahren aufgrund der starken Marktveränderungen Restrukturierungen durchführen, die leider auch mit einem Personalabbau sowohl in vielen unserer Auslandsniederlassungen als auch hier in Deutschland verbunden waren. Das Ziel, diese unvermeidbaren Einschnitte so sozialverträglich wie möglich umzusetzen und keine betriebsbedingten Kündigungen auszusprechen, konnte dabei erreicht werden. Und dennoch waren dies sehr schwierige Prozesse, ganz besonders für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Entsprechend froh sind wir, dass sich die Auftragslage mittlerweile wieder deutlich verbessert hat und die Umsatz- und Ergebnisprognose für 2019 jüngst bestätigt werden konnte.

An einem konstruktiven Austausch insbesondere auch zu kritischen Themen sind wir sehr interessiert, um daraus die entsprechenden Rückschlüsse zu ziehen und passende Maßnahmen abzuleiten. So haben wir unter anderem vor kurzem erneut eine weltweite Mitarbeiterbefragung durchgeführt, deren Ergebnisse im Intranet veröffentlicht wurden. Das insgesamt positive Bild der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SMA hat uns sehr gefreut. Natürlich gab es aber auch viele Verbesserungsvorschläge, aus denen bereits erste zielgerichtete Maßnahmen abgeleitet wurden, die nun in der Umsetzung sind.

Beste Grüße, Thomas Franke

SMA.Schlechter Umgang mit Leiharbeitern.

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei SMA Solar Technology in Niestetal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kaffee und Wasser ist umsonst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vorgesetzten sind schlecht ausgebildet haben keine Ahnung.Sorry das ich so schlecht über SMA reden muss aber es Entspricht der Wahrheit.

Verbesserungsvorschläge

Wie gesagt Umgang mit Leiharbeitern sehr schlecht wenn man krank wird ist man abgemeldet ohne das jemand mit einem geredet wird.Würde keinen raten dort anzufangen.

Arbeitsatmosphäre

Misstrauen

Kommunikation

Findet nicht statt Vorgesetzten haben keine Ahnung.Man wird innerhalb eines Tages mehrfach hin und her geschoben.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Jörg SebaldGlobal HR Business Partner

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Vielen Dank für deine Rückmeldung zu der Arbeitssituation bei SMA.

Es ist sehr schade, dass du, offensichtlich aufgrund deiner individuellen negativen Erfahrungen an deinem Arbeitsplatz, außer freier Getränke, keine anderen Benefits für Zeitarbeitnehmer bei SMA nennen kannst. Denn wir sind sehr stolz darauf, dass wir unseren Zeitarbeitnehmern z.B. bereits vom ersten Tag ihrer Beschäftigung, den bei SMA gültigen Stundenlohn anstatt des deutlich niedrigeren Branchentarifs bezahlen können, dass wir den Nachtzuschlag bereits ab 22:00 und nicht erst ab 23:00 Uhr gewähren, dass wir die Kantinennutzung auch für unsere Zeitarbeitnehmer bezuschussen usw.

Der von dir geschilderte Fall, dass ein Mitarbeiter aufgrund seiner Krankheit abgemeldet wird, ist nicht zu dulden. Dem möchten wir gerne nachgehen. Bitte setze dich dazu mit mir persönlich in Verbindung.

Vielleicht können wir dann auch insgesamt deinen Unmut besser verstehen und versuchen, deine Arbeitsbedingungen dahingehend zu verändern, dass dir die Arbeit bei SMA wieder mehr Freude macht.

Beste Grüße, Jörg

Sehr viel Schein, wenig sein

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unterirdisches Personalwesen


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas FrankeGlobal HR Management

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für eine Bewertung genommen hast. Schade, dass diese sehr negativ ausgefallen ist.

Obwohl auch unsere diesjährige Mitarbeiterbefragung insgesamt ein positives Bild ergibt, kann die individuelle Situation natürlich anders sein. Um konkret auf Deine Situation eingehen zu können, bedarf es allerdings detaillierterer Informationen. Ich würde mich daher freuen, wenn Du direkt mit mir oder einem unserer HR Business Partner Kontakt aufnehmen würdest, gerne auch zu einem vertraulichen Gespräch. Vielleicht lassen sich gemeinsam Maßnahmen finden, um Deine Arbeitssituation bei SMA wieder zum Guten zu verändern.

Viele Grüße, Thomas

Garagenfirma contra Weltniveau

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SMA Solar Technology in Kassel Niestetal gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Atmosphäre

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lieber Fun statt harte Realität und wenn doch, dann nur wenn alles bis zum letzten mit allen ausdiskutiert wurde

Verbesserungsvorschläge

In der Realität ankommen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Thomas FrankeGlobal HR Management

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Deine Bewertung.

Ich wäre sehr neugierig darauf zu hören, welche Verbesserungsvorschläge Du hast und an welchen Stellen wir aus Deiner Sicht zu viel diskutieren. Melde Dich gerne bei mir, wenn Du magst.

Viele Grüße, Thomas

(P.S.: Statt Garage war es bei SMA damals eine alte Bäckerei. Das ist aber nun auch schon über 30 Jahre her.)

Mehr Bewertungen lesen